Home Tag "Android"
Zum Arzt gehen, ein Gang der vielen nicht einfach fällt und meist auch weit nach hinten geschoben wird. Oder noch schlimmer diejenigen die immer, und wegen jedem kleine Wehwehchen zum Arzt rennen, die Wartezimmer überfüllen und die Krankenkassen-Preise antreiben. Wenn man dann doch den Weg zum Arzt waagt, dann wartet man sicherlich gefühlt zwei Stunden im Wartezimmer. Da hat es auch garantiert noch den einen, oder anderen kranken Mitmenschen der dir ein paar Viren spendiert die du dann evlt. selber noch ausbrütest. Dann endlich beim Arzt im Zimmer angekommen, ist man vielleicht schon nach wenigen Minuten wieder draussen, weil es einfach ein Rezept gegeben hat oder man zu einem Spezialisten weitergeleitet wird. Da wiederholt sich dann ja nach Fachrichtung das Ganze ein paar Wochen oder ein, zwei Monate später nochmals.
Im letzten August habe ich euch ein kleines Kickstarter Gadget das auf den Namen Lima hört vorgestellt. Der kleine Dongle steckt ihr einfach zwischen euer Modem und eine externe UBS Festplatte. Konfiguriert wird alles im Anschluss über eine App und schon habt ihr eure eigene, kleine Cloud für eure Bilder, Daten etc. die ihr nicht unbedingt irgendwo im Netz bei einem der Grossen Anbieter lagern möchtet.
Die Regelmässigen Leser in meinen Blogs haben schon einige Kickstarter Projekte mit bekommen. In den letzten Wochen hat sich das Thema Kickstarter ein wenig gehäuft. Das lag daran, dass ich vor kurzem, in einer Nacht in der mich meine Schmerzen nicht schlafen liessen, ich ein wenig übermütig war. Übermütig im Sinn von, ich habe dank der einfachen Integration von Apple Pay gleich die Projekte unterstütz. Dazu gehört das Acteon, das Sevenoak MicRig und das Senstone, welches ich euch heute hier im Blog vorstellen möchte.
Smartphones auf der Basis von Android gibt es wie Sand am Meer, hier muss man sich von der Masse ein wenig abheben um auf zu fallen. Bei Huawei hat sich in den letzten sieben Jahren in denen ich sie begleite sehr viel getan. Bei der Entwicklung vom damals noch Kunstoff-Smartphone bis zum heutigen Alu-Unibody waren grosse Schritte nötig. In den letzten Jahren hat mich die P-Serie ständig begleitet. Aus dem Grund war ich natürlich sehr gespannt auf meinen neuen Begleiter.
Updates auf Android ist so eine Sache. Wenn ihr nicht gerade ein Flaggschiff oder gar ein Google eigenes Telefon habt, dann kann es meist doch etwas - wenn nicht sogar gefühlt ewig - dauern, bis das ihr ein Update bekommt. Gut, wenn wir ehrlich sind, ihr bekommt die neusten Updates ganz sicher nur bei Google Smartphones, auch bei den Flaggschiffen gibt es immer wieder ganz lange Ehrenrunden.
Crowdfunding ist der Trend des Jahrzehnts. Nicht nur kreative, junge Startups stellen ihre Ideen auf entsprechende Plattformen und lassen diese durch die Community finanzieren, auch etablierte Entwickler oder Publisher versuchen so, vorab Feedback und finanzielle Mittel für Ideen im Allgemeinen oder zusätzliche Inhalte zu erhalten. So geschah es auch bei der Fortsetzung von «The Book of Unwritten Tales», vom deutschen Studio King Art.
Sprachassistenten sind noch in ihren Kinderschuhen. Viele Jahre nutzte ich am Mac den Dienst Dragon Dictate zum einsprechen von meinen Blog Posts. Seit es Siri auf dem iPhone und dem macOS gibt nutze ich das auch sehr gerne für alle möglichen Aufgaben. Auch auf meinen Android Smarpthones bin ich gerne via Sprache unterwegs und nach Möglichkeit nutze ich auch Cortana auf meinen Windows Devices. Doch am Mac springt zum Beispiel Siri noch nicht auf Zuruf an. Das iPhone habe ich dank meiner Apple Watch in der Hosentasche und somit hört mich Siri auch nicht immer. Deshalb habe ich seit kurzem einen Amazon Echo der mir dabei behilflich ist und auch einmal etwas über den Tellerrand schaut.
Seit 2014 bietet Google eine eigene Android Version rein für Smartwatches verschiedener Hersteller an. Im letzten Jahr folgte die Ankündigung der zweiten Version, diese sollte auf Android 7 mit dem Codenamen «Nougat» basieren. Die Veröffentlichung verschob sich immer weiter, jetzt wurde Android Wear 2 aber letztlich doch endlich veröffentlicht.
Smartwatches sind aktuell noch nicht für jeden die erste Wahl. Dies ist, je nach Modell, auch teilweise verständlich. Vor allem Uhren-Liebhaber wollen eine «richtige» Uhr, die auch wie eine solche ausschaut. Hier könnte die Hagen Connected von SKAGEN ein Brücke schlagen.
Ende Dezember veröffentlichte Apple - nach einer Verschiebung - eher spontan die ersten hauseigenen Bluetooth Kopfhörer - die «AirPods». Die Geräte setzen auf Apples neuen W1 Chip, der sowohl die Verbindung als auch das Pairing mit Geräten verbessern soll. Die Kopfhörer lassen sich aber auch mit anderen Geräten via Bluetooth verbinden. Wir zeigen euch, wie.
«Oops i dit it again...» würde ich doch mal sagen. Nachdem ich bei einigen Gadgets ins Leere gegriffen, und somit mein Geld verloren habe - unter anderem beim Jolla Tablet #heul -, wollte ich ja eigentlich nicht mehr bei solchen Crowdfunding Kampagnen investieren. Im letzten Jahr habe ich es dann doch wieder getan und habe mir das Monument (eine eigene Foto Cloud) gesichert. Dieses hat mich dann auch - mit ein paar Monaten Verspätung - kurz vor Weihnachten noch erreicht. Aktuell warte ich da noch auf das eine oder andere Update, damit alle Funktionen beisammen sind, aber ansonsten bin ich bis jetzt zufrieden damit.
Den eigenen Schlaf zu vermessen und anschliessend aus zu werten kann euch sehr viel bringen. Ist doch die Ruhephase eine sehr wichtige, wenn die nicht optimal ist, leidet eure Konzentration, euer Erinnerungsvermögen kann nicht alles am Vortag erlebte abspeichern und ihr fühlt euch einfach schlapp. Vielfach, wenn man sich am morgen und über den Tag verteilt so schlapp fühlt, weiss man gar nicht dass es am Schlaf liegen könnte.
Ihr mögt das gute, alte Smartphone? Kompakt und mit einem kompakten Design? Ich habe mich damals mit Widerwillen für das 5.5" grosse iPhone 6S Plus und bei Android für das 5.2" grosse Huawei P9 entschieden. Ersteres ist mir auch nach fast einem Jahr einfach zu gross. Doch der grössere Akku und der optische Bildstabilisator haben mich dazu «gezwungen». Mit der neuen iPhone Generation schaut es ja zum Glück wieder etwas anders aus, da ich mein Daily-Smartphone aber frühestens in einem Jahr wieder wechseln werde, ist das noch kein Thema, mit dem ich mich beschäftigen muss. Zum Herbstbeginn habe ich euch hier im Blog das grosse Modell - das Sony XPERIA X - vorgestellt, heute geht es um den «kleinen Bruder», welchen Sony auf der IFA 2016 vorgestellt hat.
Die langjährigen Leser hier im Blog mögen sich sicher noch an mein dezent umfangreiches Review der Zahnbürste für Geeks erinnern. Damals in Weiss, heute beim Update kommt das ganze in Schwarz daher. Heute geht es um die neue Zahnbürste von Braun, die Genius 9000.
Vor knapp zwei Monaten war ich an der IFA in Berlin. Dabei habe ich einige tolle neue Gadgets entdeckt, welche ich euch auch hier im Blog vorgestellt hab. Eine neues - oder besser gesagt drei neue - Gadget hat auch Huawei gezeigt, das war das Huawei Nova. Ein Vorstoss von Huawei in das Mittelklassen-Segment der Smartphones.
Rennspiele gibt es wie Sand am Meer - auch für mobile Plattformen wie Apples iOS. Die meisten setzen dabei auf vierrädrige Gefährte und sind liebevolle Lizenzumsetzungen großer Studios in einem künstlich geschaffenen Setting. Anders bei «SBK 16», hierbei handelt es sich um die offizielle Umsetzung der zweirädrigen Superbike Weltmeisterschaft 2016.
So ein Smartphone auf Android Basis hat auch seine Vorteile. Seit einigen Jahren habe ich ständig mindestens zwei Smartphones auf mir. Zu meinen Haupt Smartphones zähle ich dabei das iPhone 6S Plus und Huawei P9. Mein P9 hat meine zweit SIM-Karte der Swisscom in sich, was eine reine Daten-Karte ist. Darauf spiele ich gerne mit verschiedenen Alternativen Standart-Apps herum. Anders als beim iPhone kann ich bei Android ja die Telefon-, eMail und weitere Apps durch alternativen ersetzen. Versteht mich nicht falsch, das fehlt mir aktuell beim iPhone überhaupt nicht. Liegt aber auch sicherlich daran, dass es auf dem iPhone keine wirklich guten Alternativen gibt (Angebot und Nachfragen).
Die Zahl der Geräte in einem modernen Haushalt nimmt stetig zu - damit leider auch die Anzahl der Fernbedienungen. Mutlifunktions-Fernbedienungen setzen genau hier an - lange vorbei sind die Zeiten wo derartige Geräte nur für den Ersatz von verlorenen oder kaputten Fernbedienungen gekauft wurden. Moderne Geräte vereinigen alle Funktionen in einem Gerät, dank smarter Ansätze ist auch die Einrichtung sehr einfach.
Zum ersten mal gesichtet haben wir das Nova von Huawei während der IFA 2016 in Berlin. Da wurde das neue Mittelklasse Smartphone der breiten Presse vorgestellt.Mein ausführlicher Testbericht wird in den nächsten Tagen/Wochen hier im Blog folgen. Bis dahin hab ich euch hier mal mein Unboxing Video.
Die Geschichte von Pokemon GO, und allen Nebenankündigungen, ist eine Geschichte voller Missverständnisse, Verschiebungen und Probleme. So auch bei dem, zum Start vorgestellten, Zubehör. Nach einer Verschiebung ist das Gerät aber seit Mitte September erhältlich - und hier bei uns im Test.