Home Tag "AirPods"
Wer meinen Blog schon ein Weilchen verfolgt weiss, dass ich ein Fan von Ständern zum Aufladen von Gadgets bin. Egal ob es sich um Tablets oder Smartphones handelt, hauptsache sie sind gut und sicher verstaut während dem aufladen. Egal ob im Büro, dem Wohnzimmer/Küche oder dem Schlafzimmer, bei mir gehört da eine Dokingstation für mein iPhone und meine Smartwatches hin. Gut, im Schlafzimmer lade ich nur die Apple Watch - wenn nötig - im Büro habe ich dafür umso mehr Stationen für die einzelnen Uhren.
Im September diesen Jahres zeigte der Smartphone Hersteller auch seine neue Apple Watch in der Version 3. Series 3 genauer gesagt. Diese läuft nicht nur deutlich schneller als die Vorgängermodelle und hat neu auch einen roten Punkt in der Krone, nein sie kann neu auch eigenständig, ohne das iPhone fungieren.  Das hat mich ja damals dazu bewogen ein neues Experiment zu starten, worüber ich auch gebloggt hab.  Nun habe ich - Dank der Swisscom - die Möglichkeit, dieses Experiment über die nächsten Monate zu führen. 
Als die AirPods vorgestellt wurden polarisierten die ersten drahtlosen Kopfhörer von Apple aufgrund zweier Umstände besonders. Einerseits wurde häufig das Design kritisiert, andererseits die fehlenden Tasten zur Steuerung. Hier ist der Nutzer - mit allen Vor- und Nachteilen - auf Siri angewiesen.
Seit knapp drei Wochen bin ich nun endlich auch auch im Besitz der Apple AirPods (unser Testbericht dazu). Lange habe ich gewartet, und kurz vor der Apple Keynote wollte ich noch abwarten ob es nicht eine «neue Version» davon geben wird. Vorgestellt wurde dann, passend mit dem iPhone X eine per Induktion zu ladende Hülle für die AirPods. Somit hab ich dann doch zugegriffen und mir die Wireless-Kopfhörer aus dem Hause Apple angeeignet. Schon Wochen davor, an der IFA 2017, habe ich das erste Zubehör Produkt dafür bekommen.
Während der Vorstellung von iOS 11 auf der damals längsten Apple Keynote überhaupt blieb nicht viel Zeit tatsächlich alle Änderungen des Betriebssystems auch zu zeigen. Heut zu Tage sind viele Geräte mit iOS verbunden und Einstellungen werden über diese Plattform geändert oder Updates eingespielt. So lernen auch die AirPods mit iOS Funktionen dazu.
Im letzten Jahr zeigte Apple die AirPods, wie mein Podcaster Kollege Achim immer wieder zu sagen pflegt «die beste Apple Erfindung seit dem iPhone». Bis anhin konnte ich dem Drang sie zu kaufen Wiederstehen. Das aber auch nur aus einem Grund, ich bin zwar Kickstarter/Indiegogo Unterstützter und kann warten, aber ich mag nicht 6 - 8 Wochen mein Geld für ein Apple Spielzeug parkieren. An der IFA habe ich von Catalyst ein Case für die AirPods erhalten (hier findet ihr das Tweet dazu). Da wusste ich, ich muss diese Dinger doch haben.  Kurz vor der letzten Apple Keynote ging die Lieferzeit auf 1 - 2 Wochen zurück, da wollte ich schon zuschlagen, doch ich konnte Wiederstehen weil ich in der Hoffnung lebte, dass Apple die Kopfhörer mit einem Update segnet. So ist es dann auch geschehen. 
Bluetooth Kopfhörer sind lange nichts Neues mehr. Auch völlig kabellose Ohrhörer - bedeutet das auch kein Kabel die beiden Ohren verbindet - sind ebenfalls nicht wirklich neu. Mit den AirPods stellte Apple im September also keine neue Lösung vor - doch für wirkliche Neuerungen war Apple bisher ja nie bekannt. Eher dafür erst dann den jeweiligen Markt zu betreten wenn sie auch Lösungen bieten können die dann wirklich einfach funktionieren. Ob Apple dies auch diesmal wieder geschafft hat?