Home Tag "2021pn"
Anfangs Juni, am HarmonyOS Event von Huawei zeigte uns der Hersteller zwei der insgesamt drei vorgestellten Monitore, welchen sie im Schweizer Sortiment haben. Huawei baut fleissig in die Breite und bringt mit dem MateView und dem MateView GT zwei interessante Bildschirme auf den Markt. Damit natürlich auch eine neue Kategorie in ihrem Portfolio, im Zusammenhang mit den eigenen Ultrabooks aber natürlich eine sehr passende Ergänzung.
Der amerikanische Hersteller Twelve South hat anfangs März ein neues Gadget, das Twelve South HoverBar Duo vorgestellt. Dabei wurden sie regelrecht überrumpelt von eigenen Erfolg. Das äusserte sich darin, dass der Tablet-Ständer innerhalb kürzester Zeit ausverkauft war.
Die Toniebox ist nun schon seit bald acht Monaten bei uns im Einsatz. Gegenüber der Tigerbox TOUCH hat dies aber deutlich schlechter abgeschnitten. Den ausführlichen Testbericht, und was uns an dieser stört, könnt ihr hier im Blog nachlesen. Etwas Positives sind aber die Fehlermeldungen, die die Musikbox ausgibt. Dank fehlendem Display muss diese natürlich in Audio-Form wiedergeben werden.
Wenn man mich mehrfach zum gleichen Thema etwas fragt, dann mache ich daraus einen Blogbeitrag oder auch manchmal ein Video. So gerade hier passiert. Auf verschiedenen Wegen werde ich immer wieder angefragt, welches der beiden Wearables von Huawei man wählen sollte. Ich hoffe, ich kann euch mit dem Huawei Band 6 vs. Huawei Watch FIT Video die Entscheidung etwas abnehmen. Ansonsten fragt einfach unten über die Kommentare, via E-Mail oder Social Media nach.
Wie die Zeit vergeht, nun sind es schon 3.5 Monate, die ich mit yuh hab, verbringen dürfen. Hier im Beitrag möchte ich euch meine yuh Erfahrungen teilen. Was kann ich euch über die App erzählen, wie läuft der Dienst, was macht sie gut und was muss die Banking-App noch können? Ende Mai zeigte die Swissquote und die Postfinance zusammen eine neue App Lösung, welche nach eigenen Angaben den Schweizer Bankenmarkt revolutionieren sollte. 
Im letzten Jahr hat der chinesische Smartphone-Hersteller OPPO seine ersten Fitness-Wearables und auch einen ersten Wurf von ihrer Smartwatch auf den Markt gebracht. Im #GeekTalk Podcast haben wir kurz mal darüber gesprochen, ein Test dazu hat sich aber nicht ergeben. Bis anhin konnten nur Android-Nutzer von den Wearables und der Smartwatch profitieren, das hat nun ein Ende, die HeyTap Health App gibt es nun endlich auch für iOS. 
Du besitzt ein «zu neues» Huawei Smartphone, das keinen Google Play Store Zugriff mehr hat? Ein Smartphone, das vom US-Bann betroffen ist, darf keine Dienste und API's vom amerikanischen Suchmaschinen Riesen mehr nutzen.  Keine Angst, ihr könnt dennoch auf App Angebote zurückgreifen. Zum einen natürlich über die Huawei eigene AppGallery. Wem das zu wenig ist, der kann auf anderen Wegen noch mehr Apps finden. 
Habt ihr schon mal vom Swissqoin gehört? Würden wir dazu eine Umfrage in Zürich machen, würde ich wetten, dass die Anzahl an Menschen, denen dies was sagt, sehr niedrig ist. So war das auch damals, vor mehr als 10 Jahren mit dem Thema Bitcoin. Nicht, dass ich den Swissqoin mit dem Bitcoin gleich setzten möchte. Aber wer schon einmal etwas von der Kryptowährung gehört hat, der weiss, um was es beim Swissqoin grundlegend geht. Heute möchte ich euch erklären: Was ist Swissqoin?
Ich liebe meine Peak Design Rucksäcke und Taschen. Diese bringen alleine schon, durch die flexible Unterteilung im Innern, ein grosses Mass an Struktur in meine Gadgets, die ich unterwegs dabei hab. Zusätzlich mag ich es aber kleine Taschen/Boxen, in welchen, ich zahlreiche meiner kleinen Gadgets sicher verwahren kann. Sicher vor dem im Rucksack rumfliegen, sicher aber auch, weil ich sie so weniger schnell verlieren kann. In die gleiche Kategorie, wie die beiden oben verlinkten Gadgets folgt jetzt auch der bellroy Tech Kit, den ich euch heute hier vorstellen möchte.
Im letzten Herbst habe ich wenige Tage vor dem offiziellen Verkaufsstart den Beolit 20 erhalten. Diesen habe ich dann auch gleich, in einem Video, für euch ausgepackt und erklärt, was er so alles kann. Hier im Blog habe ich vor einigen Wochen schon den Bang & Olufsen A1 im ausführlichen Test vorgestellt mit und mit einer Auszeichnung versehen. Warum ich das getan hab, das könnt ihr am besten selber nachlesen. Jetzt und hier geht es erst einmal um den deutlich grösseren Bruder und wie er sich in den letzten Monaten fünf Monaten geschlagen hat.
Als grosser Fan eines smarten Zuhauses hab ich viele, unterschiedliche Gadgets im täglichen Einsatz. Sensoren, Kameras, Steckdosen und natürlich ganz viel Licht. Da ich so fleissig am Ausprobieren bin, hab ich ein gröberes Problem, ich habe aktuell acht verschiedene Hubs im Einsatz. Um das ein wenig zu reduzieren, hab ich mir dem Homey von Athom angelacht. Swiss Domotique hat mir einen Homey Pro zum ausführlichen Testen zur Verfügung gestellt, herzlichen Dank an der Stelle.
Die Zeit rennt und rennt, nun ist iOS 15 auch schon wieder fast zwei Wochen alt. Eigentlich wollte ich zum Start schon meinen Artikel mit «Meine Top 10 Funktionen von iOS 15» liefern, doch leider hat es zeitlich einfach nicht hingehauen. Aber wie sagt man so schön, gut Ding, will Weile haben.
In meinen Top 10 der iOS 15 Funktionen habe ich euch die Möglichkeit der geplanten Übersicht schon ein wenig näher gebracht. Dies im Zusammenhang mit der neuen Fokus Funktion von Apple.  Vor kurzem habe ich euch auch gezeigt, wie dass ihr Pushmeldungen und die roten Badges auf den einzelnen Apps ausblenden könnt. Doch das mag dem einen oder andern zu radikal sein. Ein Zwischenschritt könnte auch die geplante Übersicht sein, hier möchte ich euch zeigen, wie ihr diese konfigurieren könnt.  
Pushmeldungen wollen doch nur deine Aufmerksamkeit. Das Gleiche gilt auch für die roten Badges auf den einzelnen Apps. Wenn ich auf Twitter mal einen Screenshot meines aktuellen Homescreens tausche, kommen immer wieder Rückmeldungen dazu, wie ich nur so viele rote Badges haben kann, ohne verrückt zu werden.  Heute möchte ich euch einmal zeigen, wie ihr genau diese beiden Stressbringer von eurem iPhone bekommt. 
Du hast nur einen kleinen Schreibtisch und kaum Platz für Maus/Trackpad und Tastatur? Du arbeitest viel im Zug am Tablet oder auch Smartphone oder möchtest am Fernseher mit einer Tastatur arbeiten, doch die Maus findet einfach keinen Platz? Heute geht es um die Prestigio Click&Touch 2.
Wer, wie ich, nur kaum noch Briefe versenden darf / muss, der kennt die Möglichkeit eventuell schon. Wer dann auch noch auf dem Land lebt und im Dorf und dem Nachbardorf keine Postfiliale hat, der greift sicherlich das eine oder andere Mal auf das Angebot zurück. Die Schweizer Post bietet die SMS-Briefmarke schon seit vielen Jahren an. Soviel ich mit bekommen habe, gibt es aber ähnliche Lösungen auch in Deutschland und in Österreich. 
Seit über 10 Jahren lassen wir unsere Wohnung mit einem Putzroboter säubern. Seit etwas über acht Jahren nutzen wir auch einen Wischroboter. Nun hat mich mit dem Zaco W450 einen neuen Putzroboter dazu bekommen. Ich bin schon mal sehr gespannt auf den Langzeittest mit dem neuen Bot.
Das Projekt SwitchBot habe ich schon länger verfolgt. Zuerst aus persönlichem Interesse für die Ergänzung im Smart Home, später aber natürlich auch für meinen Crowdfunding-Podcast. Während der Corona-Zeit ging das Ganze ein wenig unter, doch jetzt konnte ich mich endlich ein wenig damit beschäftigen. Im heutigen Beitrag geht es erst einmal um eine kurze Einleitung zu den ganzen Tests mit den interessanten Smart Home Produkten.