XBox «F1 Race Stars» ein Testbericht

F1 Race Stars ein Testbericht

XBox «F1 Race Stars» ein Testbericht„F1 Race Stars“ ist das Pendant auf der XBox zu Super Mario Kart. Aber statt Mario und Luigi, Schildkröten und andere Viecher fahren hier die richtigen grossen Stars. Schumi, Vettel, Alonso, und Co fahren im Comic Style in ihren kleinen Formel 1 Boliden auf den „originalen“ Formel 1 Strecken.

F1 Race Stars ein Testbericht

Naja nicht ganz Original, es müsste eher Originell heissen. Denn in Japan muss man Zügen ausweichen, in Belgien durch Loopings fahren.Eine Fahrt auf dem Dach eines Hauses in Brasilien bringt dich sicher an Hindernissen vorbei. Es gibt insgesamt 11 Strecken und weiter lassen sich über Xbox.com freischalten, natürlich kostenpflichtig. Je nach Strecke fährt man mehrere Runden bis man ins Ziel kommt. Und immer wieder gilt es den anderen Fahrern und ihren gemeinen Schüssen auszuweichen oder noch besser, sie selber zu erwischen.

XBox «F1 Race Stars» ein Testbericht

Es gibt eine Menge verschiedene Powerups, mit einigen beschleunigst du dein Wagen mit anderen bremst du deine Gegner aus. Da gibt es die Blasen mit denen man auf seine Gegner schiesst, den Turboboost mit dem man an seinen Gegner vorbei flitz oder den Safty Car der das ganze Feld verlangsamt und man wieder aufschliessen kann. Die Powerups bekommt man wenn man die Sterne auf der Piste holt die überall rumliegen, ausser der Gegner ist schneller und schnappt sie dir vor der Nase weg.

XBox «F1 Race Stars» ein Testbericht

„F1 Race Stars“ kann man mit bis zu vier Personen im Splitscreen Modus spielen oder Online gegen bis zu 12 Gegner. Es gibt im offline Modus 3 verschiedene Schwierigkeit Stufen, die als 100o ccm, 2000 ccm oder 3000 ccm Formel 1 Autos dargestellt sind. Im Online Modus kann man ein privates Spiel, für sich und seine Freunde, starten oder sich bei einem öffentlichen Spiel beteiligen und gegen die ganze (Xbox) Welt fahren.

XBox «F1 Race Stars» ein Testbericht

Ein Spiel das man mit der ganzen Familie spielen kann, es macht Spass durch die verschiedenen Strecken zu donnern. Witzig dargestellte Details gibt es auf den Strecken zu den jeweiligen  Ländern, so fährt man in Monaco durch die engen Strassen und in Dubai fährt man auch mal durchs Hotel.

XBox «F1 Race Stars» ein Testbericht

[sws_blue_box box_size=“580″]Positiv:

  • Spass für die ganze Familie
  • Witzig gemacht
  • Online Modus

Negativ:

  • Nichts

[/sws_blue_box]

1 Kommentar zu „F1 Race Stars ein Testbericht“

  1. Pingback: #0313 WochenRückblick Pokipsie Network » Pokipsie's digitale Welt » WochenRückblick

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top