Home Spiele Digital XBOX 360 Dead Space 3 ein Testbericht
Dead Space 3 ein Testbericht

Dead Space 3 ein Testbericht

1

XBox "Dead Space 3" ein TestberichtUm ehrlich zu sein habe ich mich nicht gefreut auf dieses Spiel. Ich mag keine Zombies, egal ob im TV oder im Game. Vielleicht wurde ich in einem früheren Leben von einem angegriffen.  Allerdings mag ich Raumschiff und Ausserirdisches Zeugs. Vermutlich wurde ich in einem früheren Leben mal ins All mitgenommen…. So nun aber zu „Dead Space 3“.

Dead Space 3 ein Testbericht

Bei „Dead Space 3“ geht es immer noch um die seltsame Krankheit die Menschen in Zombies verwandelt. Befallen Menschen werden zu Necromorphs und lassen keinen Situation aus, dich anzugreifen. Als Held, Issac Clark, irrt man alleine durch die dunklen Raumschiffe um hinter das Geheimnis der im ganzen Weltall verteilten Marker zu kommen. Du beginnst auf dem Eisplaneten Tau Volantis wo das Game auch die meiste Zeit spielt.

XBox «Dead Space 3» ein Testbericht

Ich muss zugeben von der Grafik war ich echt begeistert. Vor allem Gesichter sehen sehr lebensecht aus, von den noch lebenden zumindest. Die Umgebung, die Raumschiffe, die Absturzstellen usw sind toll umgesetzt. Aber noch viel besser finde ich die Soundefkte, die Musik passt sich extrem gut an die jeweigen Situation an. Vor allem wenn mal ein paar Necromorphs auftauchen, wird die Schießerei zu einer richtigen Soundschlacht, mit Schüssen, Kreischen und Geschrei. Gruselig!

XBox «Dead Space 3» ein Testbericht

Das Gameplay war am Anfang ein wenig verwirrend, da ich mich echt schwer tat mit der Belegung der Knöpfe bzw ihrer Funktionen. Dies liegt aber wohl an mir alleine. Wenn man im Spiel nicht weiter weiss zeigt einem ein blauer Lichtstreifen wo es weiter geht, dies ist oft hilfreich, macht das Spiel aber dadurch weniger spannend. Neben dem abschlachten der Zombies und Ausserirdischen Kreaturen, die man meistens  3, 4, 5 oder mehrmal treffen muss, gibt es im Spiel auch noch eine Art „Rätsel“ die gelöst werden müssen. Heisst man muss gewisse Schalter umlegen oder per „Kinesis“ Zugwagen, Türen usw öffnen. Eine tolle Idee die ein bisschen an Star Wars erinnert. Leider wirkt das Spiel auf mich auch oft Tunnelartig, heisst man wird geführt wo es durch geht. Sehr toll umgesetzt finde ich wiederum wie man sich im All bewegen muss. Im Speziallanzug wird mit Düsen gesteuert, die Rotation der Raumstationen machen es nicht immer ganz einfach Türen zu öffnen oder die Orientierung zu behalten. Aber wir spielen ja um gefordert zu werden und nicht weil es einfach ist!

Neu in Dead Space 3 ist auch, dass man seine Waffen selber konfigurieren kann, mit verschiedenem Zubehör kann man seine Knarre personalisieren. Unterwegs findet man immer wieder Gegenstände mit denen man später seine eigene Ausrüstungsgegenstände bauen kann.

XBox «Dead Space 3» ein Testbericht

[sws_blue_box box_size=“580″]

Positiv:

  • Tolle Grafik
  • Super Soundkulisse
  • Personalisierung der Waffen
  • Rätsel

Negativ:

[/sws_blue_box]

Fazit

Grafisch und Sound technisch ein tolles Game, „Rätsel“ die gelöst werden müssen, holen ein bisschen die Intensität aus dem Spiel. Ich bin nicht der Zombiefan deshalb geht mir das mehrfach Geballere auf Arme, Körper und Kopf gegen den Strich. Die Umsetzung wie im All geflogen werden muss mit dem Spezialanzug gefällt mir wiederum gut.  Ich denke wer die Vorgänger Dead Space und Dead Space 2 schon gespielt hat, kann beim dritten Teil nicht nein sagen.

Kaufen

Schweiz:
Dead Space 3 – direkter Kauf Link
Deutschland:
Dead Space 3 – direkter Kauf Link
Österreich:
Dead Space 3 – direkter Kauf Link

tags:
Sigiman xbox zocker| internetjunkie | blogger | gadgetverückter | hockeyfan hcd | mac & windows & android user | nfl 49ers | gametester | fleischesser | und @heimwerker_king

Comment(1)

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.