Home Spiele Digital Nintendo Wii U Skylanders Giants (Wii U)
Skylanders Giants (Wii U)

Skylanders Giants (Wii U)

0

Die Einführung zum Thema «Skylanders», der eigentlich ersten Videospielreihe aus dem Thema «Toys to Life» konntet ihr bereits hier in unserem Blog lesen. Das erste Spiel wurde 2011 veröffentlicht und brachte den, damals sehr erfolgreichen, Charakter Spyro in die Skylands.

Skylanders Giants (Wii U)

Mein Einstieg in das Thema war zugegeben sehr spät, beinahe fünf Jahre nach dem Release von «Spyro’s Adventures» lies sich leider keine Version mehr finden die auf modernen Konsolen spielbar war. Anders verhielt es sich mit «Skylanders Giants», dem zweiten Spiel der Reihe das sich auch heute noch, sehr günstig, erstehen lässt. Das Spiel wurde 2012 für Wii U, Xbox 360, PS3, Wii und den Nintendo 3DS veröffentlicht. Für den Test zogen wir die Wii U Version heran, die einzige immer noch aktuelle Konsole ohne Nachfolger.

Skylanders Giants (Wii U)
Skylanders Giants (Wii U)

In Sachen Story bekommen wir gewohnte Kost geboten. Wieder versucht der Superschurke Kaos die Skylands, eine fantastische Welt voller liebevoll gestalteter Kreaturen, zu unterjochen. Er begibt sich auf die Suche nach der eisernen Faust von Arkus, einem tausende Jahre alten Artefakt eines alten Volks von Robotern. Mithilfe dieses Schatzes möchte er seine eigene Robotorarmee stärken und letztlich die Welt unterjochen. Natürlich ist das nicht nach dem Geschmack der Bewohner der Skylands, so setzen sich die Skylanders zu Wehr.

Der Spieler schlüpft, wie immer, in die Rolle des Portalmeisters und steuert die niedlichen Charaktere in die Abenteuer gegen Kaos. Die Level sind ein gelungener Mix zwischen kleinen Rätseln und seichten, aber schön animierten, Kämpfen. Am Ende der Kapitel erwarten euch Endgegner, um diese zu Schlagen Bedarf es einiger unterschiedlicher Mechaniken, so kommt zumindest hier die notwendige Abwechslung auf. Ebenfalls neu sind die sogenannten «Battle Packs», dabei handelt es sich um zusätzliches Zubehör das zum Einsatz auch auf dem Portal platziert werden kann. Auch so werden neue Spielinhalte, Minigames und Levelbereiche zugänglich gemacht. Leider rückt dieses Feature, im Vergleich zu den Giants, eher in den Hintergrund.

Je nach dem in was für einem Abschnitt der Kampagne bzw. auch der Level ihr euch befindet bringen Skylanders unterschiedlicher Elemente entsprechende Vorteile. Manche Levelteile können nur von sogenannten Giganten erreicht werden, der ersten neuen Untergattung der Helden die in dieser Serie eingeführt werden.

Ingesamt warten 16 Kapitel auf eure Erkundung, die alle unterschiedlich gestaltet sind. Insofern gibt es einerseits Pluspunkte für den Umfang, andererseits auch für die abwechslungsreiche, wunderschöne, Gestaltung. Auch der Soundtrack kann sich sehen – oder vielmehr hören – lassen. Für die Hauptmelodie zeichnet niemand geringer als Hans Zimmer verantwortlich.

Welche Spielfigur der Portalmeister, bzw. im Koop Modus die Portalmeister, steuern möchten entscheidet letztlich der Spieler. Die gewünschten Sammelfiguren müssen lediglich auf dem, mit der Wii U verbundenen, Portal platziert werden – in sekundenschnelle wechselt dann der Charakter. Im Starterpack sind drei Figuren (eine davon ist ein Gigant) und das Portal selbst enthalten. Sofern ihr andere Figuren / Elemente abdecken wollt müsst ihr diese separat erwerben.

Technisch gibt es einige kleine Finesse, die wir positiv unterstreichen müssen. Da wäre zum Beispiel die Verwaltung der Spielstände. Diese werden nicht auf der Konsole sondern auf der Figur gespeichert. Da sich alle Charaktere je nach Einsatz weiter entwickeln ist dies ein praktisches Feature. So können wir unsere hoch gelevelte Figur auch auf einem anderen System einsetzen, oder aber zu Freunden mitnehmen. Ebenfalls praktisch ist die Aufwärtskompatibilität – Figuren aus dem ersten Teil können so, inkl. deren Level, auch in «Skylanders Giants» übernommen werden. Wichtiger Hinweis: Abwärtskompatibel sind die Figuren, bis auf wenige Ausnahmen, in der Regel nicht.

In Sachen Umsetzung gesehen stehen sich die Versionen der Konsolen kaum in etwas nach. Die Wii Version verfügt über eine geringere Auflösung, ein Umstand der mit der Veröffentlichung der Wii U Version wieder aufgehoben wurde und eindeutig nur der schwachen Leistung der Vorgängerkonsole geschuldet war. Die Vorzüge der Wii U bzw. dessen Tablets werden leider, wir bei vielen Spielen dieser Zeit / von Drittherstellern, marginal genutzt. Letztlich werden auf dem Tablet nur Zusatzinformationen angezeigt, die gerade bei einem derart seichten, taktisch kaum tiefgängigen, Spiel eher zu vernachlässigen sind.

Die ganze «Skylanders» Reihe zielt grundsätzlich auf Kinder ab, dementsprechend ist alles einfach als auch niedlich gehalten, was mich lange Zeit abschreckte. Nach meinem ersten Test muss ich mir hier aber einen Fehler eingestehen – Die Reihe lässt sich meiner Meinung nach am besten mit Pixar Filmen vergleichen – Grundsätzlich adressiert sie Kinder, ist aber auch als Erwachsener gut spielbar. Teilweise findet man auch kleine Referenzen auf zeitkritische Themen oder popkulturelle Referenzen, die wiederum nur Erwachsene verstehen. Zwar sind diese deutlich dünner gesäht als in Pixar Filmen, dennoch ist das Spiel vor allem dadurch auch für Erwachsene vertretbar. Klar, wer einen harten Actionshooter erwartet wird enttäuscht sein, als kurzweiliges Spiel zwischendurch, vor allem im Koop, gibt «Skylanders» generell eine gute Figur ab.

«Skylanders: Giants» stellt eine konsequente, gute, Weiterentwicklung dar. Eine grundlegende Änderung des Spielprinzips gibt es nicht, diese war auch nicht notwendig, hingegen aber eine sehr positive technische Weiterentwicklung. Die oben angesprochenen Verbesserungen in Sachen Technik, zum Anderen die neu eingeführten Giganten, stellen ein gelungenes Update dar, das «Skylanders: Giants» zu einer noch besseren Spiel werden lassen.

Kaufen

Schweiz:
Skylanders Giants – direkt Kauf Link
Deutschland:
Skylanders Giants – direkt Kauf Link
Österreich:
Skylanders Giants – direkt Kauf Link

 

Jan Gruber Podcaster, Blogger, Gamer, Switcher, Sportler - Unser Geek aus Wien

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.