Worms W.M.D

Worms W.M.D

0

Seit 1995 erfreut sich die Spielereihe Worms grösster Beliebtheit. Als Entwickler zeichnet seit jeher Team17 verantwortlich. Im Laufe der Jahre wurde das grundlegend gleiche Spielprinzip für alle denkbaren Plattformen veröffentlicht – vom Amiga über Symbian bis hin zu den aktuellen Konsolen und Smartphones sowie Tablets.

Worms W.M.D

Der neue Ableger Worms W.M.D erscheint dabei für die Xbox One, PS4 und den PC – nachdem die Reihe auf einige sehr erfolgreiche Ausflüge und Wiederveröffentlichungen unter iOS und Android zurückblicken kann. Am Spielprinzip hat sich nichts geändert, nach wie vor vertrauen die Entwickler auf das klassische Artillery-Spielprinzip. Wieder ziehen unsere Würmer mit diversen Waffen in den Kampf, natürlich mit jeder Menge Humor und Augenzwinkern.

Trotz allem gibt es einige interessante Neuerungen, als da wären Crafting, Panzer und Helis. Dazu gibt es stationäre Geschütze und natürlich jede Menge – humorige – Waffen. Zudem wurde das Crafting Feature bereits vor der Veröffentlichung prominent beworben. Im Laufe des Spiels sammeln wir immer mehr Materialien aus Kisten und gewinnen Bauteile durch das Zerlegen anderer Waffen. Damit rüsten wir unsere Waffen weiter auf. So wird aus dem LOL-Schlag der noch mächtigere OMG-LOL-Schlag. Bei der Wahl der Waffen darf auch so manche Referenz auf die reale Welt nicht fehlen, so fand beispielsweise der explodierende Handyakku Einzug ins Spiel. Samsung wird sich sicher (nicht) über diese Neuerung freuen,…

Neben den klassischen Missionen und lokalen Kämpfen gibt es einen aufgebohrten Onlinemodus. Hier können sich bis zu sechs Teams mit bis zu acht Würmern gegenseitig den Garaus machen. Die Kampagne bleibt nach wie vor nur Nebensache und eignet sich im besten Falle zum Zeitvertreib – sofern kein lokaler Spielpartner vorhanden ist, das Internet ausgefallen ist oder man im Vorfeld etwas üben möchte.

Auch wenn Worms die Möglichkeiten aktueller Hardware immer mehr und dadurch immer besser nutzt, würde ich nach wie vor nicht von einem Kriegsspiel sprechen. Der Grad an Realismus bleibt konsequent niedrig, die zur Verfügung stehende Grafikpower wird eher für schöne Effekte innerhalb der Kämpfe und für die Animation der Spielwelt genutzt.

«Worms W.M.D» erfindet das Rad nicht neu – muss es aber auch nicht. Das Spielprinzip geht nach wie vor auf und sorgt jetzt auch auf der aktuellen Konsolengeneration – und dem PC – für spannende und humorige Matches. Die neuen Waffen, aber vor allem Fahrzeuge und das Crafting System, fetten das Gameplay auf und sorgen für ungewohnt neuen taktischen Tiefgang.

 

Jan Gruber

Podcaster, Blogger, Gamer, Switcher, Sportler – Unser Geek aus Wien

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.