Steep Beta

Steep Beta

0

Der erste Schnee ist in den Bergen schon gefallen, die Skipisten öffnen nächstens und der Winterspass für diese Saison kann wieder beginnen. Rechtzeitig und als Vorfreude auf die Wintersaison veröffentlicht Ubisoft am 2. Dezember 2016 «Steep», ein rasanter Schneesport Titel in einer riesigen offenen Spielwelt.

Steep Beta

Der Berg ruft...
Der Berg ruft…

In «Steep» steht den Spielern eine gigantische open World der französischen Alpen und Alaskas zur Verfügung. Die Sportgeräte, welche man verwenden kann sind Ski, Snowboard, Wingsuit oder Gleitschirm. Und was besonders cool ist, man kann jederzeit im Spiel die Ausrüstung wechseln. Das Auswahlrad kann mit der Schultertaste aufgerufen werden und weiter geht’s mit anderem Gear. Schlimmstenfalls kann man auch zu Fuss durch den Tiefschnee waten, macht aber definitiv weniger Spass als talwärts zu rauschen.

Wechsel der Ausrüstung wenn immer erwünscht
Wechsel der Ausrüstung wenn immer erwünscht

Mit den Brettern an den Füssen kann durch enge Couloirs die optimalste Route gesucht werden oder aber man tobt sich auf den Freestyle-Tracks aus und vollbringt die verrücktesten Stunts, Grabs und Turns. Mit dem Wingsuit flitzt man halsbrecherisch nah über dem Boden dem Ziel entgegen und am Gleitschirm kann man mit ein wenig Übung ebenfalls coole Stunts und Figuren fliegen. In allen Disziplinen kann man eigene Herausforderungen kreieren und diese mit der ganzen Community teilen.

Dank der open World kann man immer neue Spots erkunden und mittels Feldstecher neue Events finden, welche danach auf der Übersichtskarte angezeigt werden. Die Schnellreise ermöglicht einem ohne Ladezeit die Location zu wechseln. Somit ist man bereits wieder auf den Gipfeln und kann wieder Richtung Tal brettern mit dem Sportgerät seiner Wahl.

Graphisch gefällt mir «Steep» sehr gut, vor allem das mächtige Panorama, die verschneiten Berge und allgemein die Stimmung, welche damit aufkommt. Im Detail könnte man sicher noch Verbesserungen einbringen, was aber überhaupt nicht störend ist. Auch die verschneiten Bergdörfer kommen sehr authentisch rüber, ausser vielleicht, dass keine Touristen oder Bewohner auszumachen sind. Aber weshalb auch, ich bin ja hier um Schneesport zu betreiben und nicht um auf der Sonnenterasse einen heissen Jägertee zu schlürfen.

Das Gameplay respektive die Steuerung ist auf ein Minimum reduziert und sehr einfach: Steuern, Springen, Tricks. Ich bin fast schon froh, dass wieder mal ein Titel mit sehr geringen Tastenbelegungen erscheinen wird, denn so kann man die Spielesituationen, die Landschaft und das Feeling so richtig geniessen. Die Tricks sind überhaupt nicht im Arcade Stil und man soll jetzt nicht die unmöglichsten Sprünge erwarten. Sämtliche Aktionen können umgehend im Video Modus begutachtet und analysiert werden.

Ab in die Lüfte
Ab in die Lüfte

Fazit

«Steep» Beta hat mir persönlich viel Spass bereitet und ich freue mich auf den Release nächster Woche. Bis dahin rate ich Euch: wachst Eure Latten, schnallt Eure Brillen an und dann heisst es: Pulver gut… PS: den Jägertee kann ich übrigens auch in der warmen Stube vor der Konsole geniessen.

Free like a Bird
Free like a Bird

Kaufen

Kaufen Button Schweiz Kaufen Button Deutschland Kaufen Button Oesterreich

 

Andreas Sommer Vater von 3 Kindern, Playstation Zocker, Heavy Metal Freak, Bass Player, Star Wars Enthusiast, Rugby Fan, Gin Tonic Verehrer, Hobbykoch, Fasnächtler

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.