Home Spiele analog Nerf AccuStrike Alphahawk Testbericht
Nerf AccuStrike Alphahawk Testbericht

Nerf AccuStrike Alphahawk Testbericht

0

Im Sommer wie auch im Winter gibts ein Spielzeug das mir immer wieder viel Spass bereitet. Da ich weiss das etliche Leser hier im Blog auch ein solches zu Hause oder gar im Büro haben, möchte ich euch wiedermal eine neue Nerf vorstellen. Mit der Alphahawk ist es die erste der AccuStrike Reihe die ich euch hier im Blog vorstellen möchte.
Übrigens, wenn ihr gerade heiss habt, solltet ihr euch vielleicht zusätzlich noch die Super Soaker (welche ich vor kurzem hier im Blog vorgestellt habe) etwas genauer anschauen, die beiden lassen sich auch gut zusammen bestellen.

Nerf AccuStrike Alphahawk

Die oben erwähnte Super Soaker verbindet die coolen Wasserpistolen mit den herkömmlichen Nerf's.
Mit der AccuStrike bekommt ihr kein Wasser geliefert, mit dem ihr durch die Gegend schiessen könnt sondern eine Nerf mit «Präzisions-Pfeilen».


Lieferumfang

  • AccuStrike Alphahawk
  • 10 Pfeile
  • Ladestutzen
  • Bedienungsanleitung
Der Lieferumfang
Der Lieferumfang

Verarbeitung

Die Verpackung ist bei fast allen Nerfs ähnlich gehalten. So auch bei der AccuStrike Alphahawk. Die Nerf selber könnt ihr schon mal durch den Karton anfassen und bekommt so auch ein erstes Gefühl für deren Verarbeitungsqualität.
Was gleich auffällt bei der Alphahawk handelt es sich um ein Gewehr ähnliches Geschoss und das ist nun mal deutlich länger als alle anderen Nerfs die wir hier in unserem Arsenal haben.

Mit neuen Dart-Pfleilen ist sie auch noch ausgestattet. Statt dem Stumpfen und mit Luft gefüllten Kunststoff-Polster vorne dran findet ihr jetzt eine verdrehte Spitze, die sich besser in der Luft bewegen sollte und ihr damit auch genauer zielen könnt. So zumindest die Aussage vom Hersteller und ja, es ist wirklich so, mit den Pfeilen triff ich gleich nochmals genauer – zumindest in House, aber draussen brauch ich die Dinger ja auch kaum. Aufgefüllt wird das Magazin über eine ausklappbare Rotationstrommel – was für ein Wort.


Fazit

Bereit zum feuern
Bereit zum feuern

Einmal schiessen heisst, vorab erst Ladestutzen links oder rechts nach hinten ziehen bis zum Anschlag. Dort rastet dieser dann auch ein und löst sich erst durch das betätigen des Abzuges wieder. Einfach gehalten und somit einer Schrotflinte ähnlich. Zumindest in der Bewegung, nicht dem Mechanismus.

Die Alphahawk bereitet uns im Büro viel Spass, damit lässt es sich einfach und gut auf Figuren oder andere Gegenstände zielen. Natürlich könnt ihr dafür auch eine Zielscheibe nehmen und so einen Wettbewerb starten.

 

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Martin @pokipsie Rechsteiner Familienvater, Gadget-verrückter/süchtiger, Podcaster, Blogger, Youtuber. Liebt LEGO, Cloud, Coaching

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.