LEGO und Schuhe - ja das geht

LEGO und Schuhe – ja das geht

LEGO hat über die letzten Jahre bewiesen, dass sie es drauf haben mit dem Verkaufen von Spielzeug. Nun geht das Ganze noch einen Schritt weiter. Doch gleich mal von Anfang an.
Ich bedanke mich bei allen, die mich über Twitter, DM, Facebook Message, eMail etc. darauf hingewiesen haben. Ihr seid die Besten.

LEGO und Schuhe – ja das geht

Pro Jahr werden 46 Milliarden LEGO Steine verkauft. Ich selber trage dazu auch immer wieder bei und kaufe mir die eine oder andere Minifigur oder doch etwas größere Exemplare.
Bei uns gilt die eiserne Regel: Alle LEGO in rosa Farbe gehören meinen Mädels. Somit haben sie in ihren beiden Zimmern auch das eine oder andere LEGO-Friends Stück. Die Eltern unter den Lesern kennen das sicherlich, solche LEGO Teilchen liegen schnell mal herum.
Rumliegende LEGO-Steine schmerzen – und zwar genau dann, wenn man drauf steht. Nach Murphy's Law passiert dies auch leider immer wieder. Vor allem dann, wenn man nachts vorm Schlafengehen noch mal schnell bei den liebsten Kleinen vorbei gehen möchte und dann aufschreien könnte.

Der LEGO Schuh

Nun kommt die Lösung aller des Problems vom eigentlichen Verursacher selber. Wenn das mal kein geniales Marketing ist.
Leider gibt es die Möglichkeit, an einen solchen Schuh zu kommen, aktuell nur in Frankreich. Sie werden per Zufall unter allen Einkäufern des eigenen Webshops verteilt.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top