Home Spiele analog LEGO Friends Skilift im Wintersportort 41324
LEGO Friends Skilift im Wintersportort 41324

LEGO Friends Skilift im Wintersportort 41324

0

Vor kurzem habe ich euch hier im Blog das Heartlake Hospital vorgestellt. Auch das  war ein Set von LEGO Friends. Nachdem Henry da schon Dauergast ist wollten wir etwas Abwechslung und wo passieren im Winter vielfach Unfälle? Genau, auf der Skipiste, vor allem in der Hauptsaison geht mit den vielen Gelegenheitsfahrern einiges schief.

Passend zum Winter

Spiel-Art Herausgeber Altersfreigabe Minifiguren
LEGO LEGO 7 – 12 Jahre Mia und Olivia
Die Schachtel zum Skilift
Die Schachtel zum Skilift

Ausgeliefert wir das grosse Set mit nur zwei Minifiguren, ich möchte hier noch nicht das Fazit vornweg nehmen, aber hier hätte ich mir schon gewünscht, dass es vielleicht drei oder vier Minifiguren mit dabei hat.
Alleine schon da ja die Tickets verkauft werden müssen und der Skilift zu bedienen ist. Aber hierfür seid in dem Fall ihr zuständig.

Das Ticket-Häuschen

Der Skilift umfasst aber noch mehr. Neben dem Lift selber und einer kurzen Piste findet ihr auch noch das Häuschen unten am Skilift. Dort können die Skier und das Snowboard von der Olivia und Mia deponiert werden, währenddem die beiden sich ihr Ticket kaufen. Doch nicht nur die Skier können da aufgestellt werden auch für die Ski-Stöcke hat es einen extra Behälter.

Das muss wohl eine Erfindung von Unterländern sein, wir haben unsere Ski-Stöcke jeweils im Schnee eingesteckt und/oder an den Griffen zwischen den Skiern aufgehängt. Die transparenten Halterungen für die Skier und das Snowboard sind schön gelöst und dank der grauen Stange quer vorne durch halten die beiden auch gut fest.

Die Infobox

Da Mia und Olivia zum ersten Mal in dem Skigebiet sind, gehen sie sich natürlich noch vorab informieren. Dazu hat LEGO dem Set eine «beleuchtete» Infobox spendiert. Da können sie sich mit Karten und Infoblättern eindecken.

Ein Pistenplan schadet sicherlich nicht
Ein Pistenplan schadet sicherlich nicht

Der Skilift

Auf dem kurzen Sessellift finden beide Minifiguren gut nebeneinander ihren Platz. Die Skier und das Snowboard bleiben auch wie bei einem richtigen Sessellift an den Füssen der Minifiguren platziert. Angetrieben wird der Skilift mit einer kleinen Kurbel oben am Lift. Funktionieren tut das dank einer feinen schwarzen Schnur, welche den Sessel über ein Gewinde hoch ziehen lässt.

Das Restaurant

Oben auf dem «Berg» findet ihr dann auch das Restaurant. Da bekommen eure beiden Minifiguren kalte und warme Getränke, Pizza, Sandwich oder ein Hot Dog geboten. Damit Olivia und Mia auch die Aussicht vom Bergrestaurant geniessen können hat LEGO dem ganzen grosszügige Fensterfronten spendiert. Gegessen wird aber draussen auf der gemütlichen Terrasse.

Wie auch schon beim Ticket-Häuschen müssen sich die beiden Figuren aber selber bedienen.

Die Skipiste

Neben dem Lift hat auch die Skipiste noch etwas «Mechanik» verbaut. Damit die beiden Protagonisten auch selbständig die kurze Skipiste nutzen können findet ihr oben dran eine kleine Laderampe. Diese bringt die Minifiguren in eine leichte Schräglagerung und schon fahren sie den Hügel runter.

Auf der Skipiste müsst ihr aber aufpassen. Denn der Bergsee ist nicht komplett zugefroren. Zusätzlich schwimmt auf einer Eisscholle auch noch ein Bären-Baby. Doch dieser ist zum Glück abgelenkt, denn es möchte einen Fisch aus dem See holen.

Als weiteres Highlight verfügt das Set auch noch über einen kleinen Fun-Park. Zumindest bestehend aus einer kleinen Schanze und einem Geländer.

Fazit

Am im Packungsumfang enthaltenen Geldschein sieht man auch, dass das Skigebiet in der Schweiz sein muss. Wurde ich doch in Berlin schon mit einer EUR 20.- Note aus dem Bus geschmissen weil ich es nicht kleiner hatte. Hier habt ihr eine 100er Note zum bezahlen von Tickets, Getränken und Esswaren dabei.

Mia auf dem Snowboard
Mia auf dem Snowboard

Wie oben schon beschrieben würde ich mir wünschen, dass hier LEGO dem Paket ein, zwei mehr Minifiguren spendiert hätte. So könnte man besser spielen. Natürlich können meine Mädels auch andere Minifiguren ihrer LEGO Friends Kollektion dazu nutzen. Doch die hätten dann nicht, die dazu nötigen Schneekleider an und müssten frieren, wie meine Grösste beim aufstellen meinte.

*Kauf Links können Spuren von Affiliate enthalten.

 

Martin @pokipsie Rechsteiner Ich bin ein dreifacher Familienvater mit einem Fable für Gadgets aller Art. Ich betreibe leidenschaftlich unterschiedliche Blogs und Podcasts und mach auch ein bisschen etwas mit Video. In meiner Freizeit beschäftige ich mich mit meinen Mädels, LEGO, der Bahn und Reisen so wie ich dazu komme.

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.