Home Spiele analog Kinderspiele Play-Doh Touch – Macht Knete Lebendig
Play-Doh Touch – Macht Knete Lebendig

Play-Doh Touch – Macht Knete Lebendig

1

Gleich vorneweg ich bin nicht der grösste Fan von der Play-Doh Knete. Das hat aber nichts mit dem Produkt an und für sich zu tun, mehr damit, dass der Papa (das wäre in der Geschichte dann ich) jeweils nach dem Spielen viel sauber zu machen hat.
Deshalb haben wir uns vor ca. zwei Jahren den Bubber-/Kinnect-Sand zugelegt der doch deutlich weniger Spuren hinterlässt. Doch für längere Spielzeit wird dann der Sand doch etwas langweilig da er eigentlich nur wieder zerfällt.

Play-Doh Touch

Mit Knete, wie der Play-Doh haben eure Kinder da schon viel mehr Möglichkeiten.
Wer mich kennt weiss, sobald etwas eine App hat – wie zum Beispiel der Rasenmäher oder ein Furby – bin ich begeistert davon – gut bei ganz allem doch wiederum nicht. Deshalb war ich gespannt auf die Kombination von Knete und Smartphone/Tablet App.

Denn die Knete wird mithilfe der App zum Leben erweckt. Frei nach dem Motto «Kneten – Scannen und Spielen», wie es auch überall auf der Verpackung steht.


Lieferumfang

  • Play-Doh-Knete (7 Farben)
  • 10 animations-Förmchen
  • 19 Ausstechen & Zubehörteile
  • 1 Studio
Der Lieferumfang
Der Lieferumfang

Verarbeitung

Das Studio, die Runde Knet-Fläche, mit den fünf Ausbuchtungen für die Förmchen-Ablage ist aus weiss- und blauem-Kunstsoff hergestellt.

Die Knete ist einzeln in den berühmt, berüchtigten gelben Dosen verpackt. Die sieben Dosen haben jeweils einen unterschiedlichen Deckel in der entsprechenden Farbe des Knetstoffes.

Bei den Förmchen findet ihr 10 animations-Förmchen. Fünf runde und fünf in einer Form wie zum Beispiel einem Dinosaurier, einer Schildkröte, einem Tintenfisch oder einem Snapchat Geist. Zusätzlich findet ihr noch zahlreiche weitere Ausstech-Förmchen die man zu Weihnachten auch für Guetzli gebrauchen kann. Natürlich sollte man das nicht tun, Spielsachen und Esswaren sollten schon getrennt sein. Für die Individualisierung der einzelnen Figuren gibts auch noch einen Augen-Stempel.

Wenn es eure kleinen nach mehr Fantasie dürsten können sie dann auch mit der beigelegten Schere und dem Schneidewerkzeug selber kreativ werden. Die grüne Rolle ist dazu da um den Teig gleichmässig aus zu rollen, damit die Figuren auch schön ausschauen.


Die Play-Doh Touch App

Sind die kleinen erst mal fertig mit dem zurecht-Kneten ihrer Wunschfigur gilt es, diese zum Leben zu erwecken.
Dazu braucht die App natürlich den Zugriff auf die Kamera in eurem iPhone / iPad. Schon lässt sich das Sujet abfotografieren. Hierzu empfiehlt es sich darauf zu achten, dass der Spielplatz genügend Licht hat.

Wenn die Figur erst mal in eurem Smartphone/Tablet zum Leben erweckt wurde, geht das Spiel erst los. Die animierte Knet-Figur kann ab sofort durch eine Virtuelle Welt spazieren. Die Welt ähnelt sehr der von Mario und bringt den kleinen viel Spass und Spielfreude mit sich.


Fazit

Spielen mit Kindern ist wichtig, ob draussen oder drinnen, Hauptsache sie haben ihre Freude. Aber es muss nicht definitiv nicht überall eine App mit dazu kommen. Wie schaut es hier bei der Play-Doh Knete aus?
Mit der Knete trainieren eure Kinder die Feinmotorik und sie bekommen ein Gefühl für das Detail. Mit der Anbindung an die App kommt noch das digitale dazu. Muss das wirklich sein? Ich denk das darf ein jedes Elternteil selber entscheiden. Unsere Mädels mögen es und haben somit auch den Papa so weit dass sie jetzt wieder mehr Knete spielen dürfen.

Natürlich solltet ihr darauf achten, dass eure kleinen zwischen dem Knet-Vorgang und der App die Hände waschen.

 

Martin @pokipsie Rechsteiner Familienvater, Gadget-verrückter/süchtiger, Podcaster, Blogger, Youtuber. Liebt LEGO, Cloud, Coaching

Comment(1)

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.