Home Spiele analog Monopoly Gamer – Mario Kart
Monopoly Gamer – Mario Kart

Monopoly Gamer – Mario Kart

0

Monopoly, ein Spiel mit tausend Facetten und in jedem Jahr kommen zwei, drei neue Dazu. Auch auf der Nintendo Konsole ist wohl Mario die berühmteste Figur auf dem Platz. beides zusammen kann ja nur ein Erfolg sein. Ist dem wirklich so? Das wollte ich mit meinen beiden Mädels herausfinden und darum haben wir uns Monopoly Gamer genauer angeschaut.

Monopoly Gamer – Mario Kart

Spiel-Art Herausgeber Altersfreigabe Anzahl Spieler
Brettspiel Hasbro 8 Jahre 2 – 4 Spieler

Neben dem Spielbrett findet ihr Münzen und Bananen, einen Power-Up- und einen normalen -Würfel sowie Grand-Prix- und Besitzrechtkarten. Die 5er- und 1er-Münzen sowie die Bananen separiert ihr zuerst einmal und legt sie in Spielfeld Nähe ab. Die Grand-Prix-Karten gehören einmal gemischt und dann auf dem dafür vorgesehenen Stapel. Als nächstes gilt es, die Besitzrechtkarten an den jeweiligen Ort auf dem Spielbrett zu deponieren.
Nun kommt die wichtige Wahl, wer bekommt welche Spielfigur. Am Besten ist es, wenn ihr zumindest im ersten Durchgang frei wählt ohne zu wissen (vorher nach zu lesen) welche Spielfigur welche Fähigkeit hat.

Die vier Spielfiguren Toad, Mario, Peach und Luigi
Die vier Spielfiguren Toad, Mario, Peach und Luigi

Standartmässig mit von der Partie sind:

  • Mario
  • Peach
  • Luigi
  • Toad

Durch die optional erhältlichen «Power Packs» könnt ihr euch noch die folgenden Spieler dazu kaufen:

  • Bowser
  • Shy Guy
  • Yoshi
  • Donkey Kong
  • Rosalina
  • Metall-Mario
Meine vier zusätzlichen Luigis
Meine vier zusätzlichen Luigis

Bevor es los geht, bekommt ein jeder Spieler eine 5er- und fünf 1er-Münzen sowie die zu seiner Spielfigur gehörende Übersichtskarte. Jetzt heisst es einmal im Kreis herum würfeln mit dem Zahlen-Würfel. Die Person mit der höchsten Punktzahl darf beginnen.

Das Spiel

Der Lieferumfang
Der Lieferumfang

Für das Spiel müsst ihr aber jeweils mit den beiden Würfeln würfeln. Der Zahlenwürfel sagt euch wie viele Felder ihr nach vorne gehen dürft und mit dem Power-Up-Würfel gebt ihr eure Fähigkeit für den aktuellen Zug frei. Hier fliessen die «Waffen» von Mariokart auf das Brettspiel ein und ich finde das ist extrem schön gelöst. Hier solltet ihr unbedingt eure Übersichtskarte im Auge behalten, denn eine jede Figur hat seine besondere zusätzliche Fähigkeit.
Im digitalen Spiel rutscht ihr auf den Bananen aus. Hier auf dem Brett bewirkt die liegen gebliebene Banane, dass egal wer über das Feld fährt, auf diesem stehen bleibt. Egal wieviel Punkte sein Würfel ihm vorher vorausgesagt haben. Das ist besonders fies, wenn ihr eine Banane auf eurem eigenen Grundstück deponieren könnt. So ist der darüber fahrende nicht nur gestraft dass er nicht weiter fahren kann, er/sie muss auch gleich noch Miete bei dir bezahlen.

Jetzt geht es los
Jetzt geht es los

Wenn ihr auf ein noch freies Grundstück kommt könnt ihr es kaufen, alternativ wird es unter den anderen Spielern durch die Bank versteigert. Hierfür startet das erste Gebot bei 1 Münze und geht rundherum weiter nach oben bis nur noch ein Bieter bereit ist zu Zahlen. Auf dem Brett findet ihr Turbofelder, Item-Boxen und Steinblöcke. Allesamt haben sie unterschiedliche Auswirkungen auf euer Spielverhalten.

Jetzt fragt ihr euch vielleicht, wie ihr an die Grand-Prix-Karten auf dem Spielfeld kommt. Wenn ihr über «Los» fährt bekommt ihr jeweils zwei Münzen zu geteilt.
Gleichzeitig hebt derjenige der über das Feld fährt die oberste Karte auf. Diese Karte startet dann ein Rennen. Ein jeder Spieler am Tisch kann daran teilnehmen. Die Teilnahmegebühr steht auf dem der Karte im schwarzen Balken in der Mitte. Gleich darunter findet ihr die Preise welche mit der Karte zu gewinnen sind, je nach Platzierung. Der Gewinner bekommt zusätzlich die Karte in seinen Stapel.

Viele Münzen gebunkert
Viele Münzen gebunkert

Das Spiel endet mit dem letzten Rennen. Gewonnen hat ganz einfach der/diejenige mit den meisten Punkten in seinem Konto.

Fazit

Mario Kart bereitet mir viel Spass. Es ist das Spiel, welches ich auf der Wii U am meisten gespielt habe. Na gut ich bin ehrlich, ich spiel es auch heute noch immer wieder einmal gerne. Monopoly hab ich in den diversen Versionen mittlerweile lieben gelernt.
Beides kombiniert ist wie Weihnachten, da ärger ich mich gleich nochmals mehr, dass ich das Spiel nicht schon im letzten Jahr genauer verfolgt hab.

 

*Kauf Links können Spuren von Affiliate enthalten.

 

Martin @pokipsie Rechsteiner Ich bin ein dreifacher Familienvater mit einem Fable für Gadgets aller Art. Ich betreibe leidenschaftlich unterschiedliche Blogs und Podcasts und mach auch ein bisschen etwas mit Video. In meiner Freizeit beschäftige ich mich mit meinen Mädels, LEGO, der Bahn und Reisen so wie ich dazu komme.

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.