Home Old Stuff VfB Rendez-Vous mit Wissen – Teil 2 – Webinar mit Vera F. Birkenbihl – WQS

Rendez-Vous mit Wissen – Teil 2 – Webinar mit Vera F. Birkenbihl – WQS

3

T I T E L. :  HELDEN.  (Im Sinne von ZIMBARDO u.a.)

  1. Prolog: B.I.P. von THAILAND.
    Frage:
    Wie hoch ist der Anteil des Sex-Business am BIP?
    Raten erlaubt (Nachbarschaftskonferenz):

    a  3%
    b. 5%
    c. 7%
    d. 9%
    e. mehr

  2. Wiederholung:
    In Vortrag 1 und 2 sprachen wir von den drei weltweit einträglichsten Branchen.
    Welche (und in welcher Reihenfolge) sind es:

    1. ________
    2. ________
    3. ________

  3. treff Menschenhandel:
    Wofür werden die gestohlenen oder gekauften Sklaven eingesetzt?
    Was fällt Ihnen in 30 Sekunden ein?
  4. Was bedeutet ein RUGMARK-Etikett?
  5. ERINNERUNG: “bad apples” (lernten wir in den Vorträgen 1 und 2 durch die Experimente von ASH, Milgram und Zimbardo):
    Quintessenz ?
    Oder: wie werden Menschen zu “bad apples” ? Wovon hängt es ab?

    ……

  6. Konsequenzen:
    a. Welche Auswirkungen hat dies auf die Möglichkeiten der REHA von Ex-Gefangenen? Erste Assoziationen?
    b. Wie hoch ist die durchschnittliche Rückfallquote in Deutschand? In den USA?
    c. Was müßte man ändern, um diese zu reduzueren…
  7. Nehmen wir ein sog. 3.-WELT-LAND, z.B. SAMBIA:

    Was wissen Sie:

    a. Wo liegt es?
    b. Bevölkerung?
    c. Zu welcher ethischen Gruppe gehören die Einwohner (zu 98%): _________
    d. Wieviele regionale Sprachen spechen sie? ______
    e. Welche Verkehrssprache eint sie? _____
    f. Welcher Religion gehören die meisten (78%) der Bevölkerung an? __________
    g. Lebens-Erwartung (lag 1990 bei 60 Jahren); heute? _____%
    h. AIDS-WAISE (Def.)
    i: Wieviel % des Volkes von Sambia ist aidskrank?

    Frage:
    Wie sollen diese Kinder Spiegelneuronen aufbauen, wenn keine Erwachsenen ihnen VORLEBEN, wie man sich wäscht, kleidet die Kleidung wäscht, kocht, Nahrung anbaut, spielt, spricht, liest, rechnet, Arbeiten ausführt und und und (es sind TAUSENDE von Kleinigkeiten, die wir unbewußt durch Zuschauen gelernt haben)

  8. re McDonalds:
    a Wie hoch ist die Effizienz im Sinne der hohen Qualität und der Qualitäts-Kontrolle bei McDonalds?
    b. re BLINDE IN INDIEN/AFRIKA…

    Was wäre, wenn man KATARAKT-OP.s mit derselben Art von Effizienz anginge, sowohl re Leistung als auch re Preis??

  9. Welches Problem haben die bes. Armen, wenn sie zwar Ideen und Unternehmergeist haben, aber kein Geld? (YUNUS)

    Arme sind wie ……. (Metapher)

  10. Wie funktioniert eine Genossenschaft?
  11. Was sagt Ihnen der Name ASHOKA?
  12. Und der Name: SACCS?
Martin @pokipsie Rechsteiner Ich bin ein dreifacher Familienvater mit einem Fable für Gadgets aller Art. Ich betreibe leidenschaftlich unterschiedliche Blogs und Podcasts und mach auch ein bisschen etwas mit Video. In meiner Freizeit beschäftige ich mich mit meinen Mädels, LEGO, der Bahn und Reisen so wie ich dazu komme.

Comment(3)

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.