Home News Wasserfestes Smartphone Gehäuse «Case Marine» – Video
Wasserfestes Smartphone Gehäuse «Case Marine» – Video

Wasserfestes Smartphone Gehäuse «Case Marine» – Video

6

Nachdem wir jetzt schon seid ein paar Wochen die LifeProof Hülle bei uns im Einsatz haben, welche auch schon die ersten «Unterwasser-Test» erfolgreich bestanden hat (Kompletters Review dazu findet ihr in der Kategorie Zubehör auf unserem GadgetPlaza Blog).

Kommt nun bald das nächste Video in der Art.
Case Marine hat eine ultradünnes iPhone (3, 4 und 4S) und Samsung Galaxy S2 Hülle hergestellt, welche sich wie im Video unten zu sehen ist ganz einfach über das Smartphone stülpen lässt.
Es schützt aber nicht nur vor Wasser auch Schmutz wird abgehalten. Im Gegenteil zum LifeProof welches noch zusätzlich vor Stössen schützt.

Bald schon werden wir das «Case Marine» im Test haben, dann werden wir natürlich ein Review dazu veröffentlichen auf www.GadgetPlaza.ch – da findet ihr übrigens in Zukunft all unserer Reviews aus den Sparten: Smartphone, Tablets, Media-Center und eBook Reader.

[sws_blue_box box_size=”580″]Das Case Marine findet ihr ab sofort im Review auf GadgetPlaza (hier der Link).[/sws_blue_box]

Aber hier zum Video des Case Marine, wenn ich mir das so anschaue wird mir noch mulmiger vor dem ersten Test als beim LifeProof Video oben dran)

Martin @pokipsie Rechsteiner Ich bin ein dreifacher Familienvater mit einem Fable für Gadgets aller Art. Ich betreibe leidenschaftlich unterschiedliche Blogs und Podcasts und mach auch ein bisschen etwas mit Video. In meiner Freizeit beschäftige ich mich mit meinen Mädels, LEGO, der Bahn und Reisen so wie ich dazu komme.

Comment(6)

  1. Da spielt jemand mit dem Feuer ähm.. Wasser. 🙂
    Freu mich schon auf den Test des Case Marine. Kann mir gut vorstellen so eine Hülle anstelle einer Displayschutzfolie zu verwenden.

    1. @digimadness ich bin echt gespannt, der Nachteil gegenüber dem LifeProof ist ja dass zum Musikhören und Akku Laden die Hülle abgezogen werden muss. Durch mehrfaches abziehen leiert das ganze aus, aber laut Hersteller soll sich das «Gehäuse» mit Hilfe eines Föns wieder in den Ursprungszustand bringen lassen. Ich bin echt gespannt.

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.