Warum ist Wireless Charging so langsam

Warum ist Wireless Charging so langsam?

Während dem wir beim Kabelgebundenen laden immer wieder über neue Rekorde lesen können, geht das Laden von Smartphones via Wireless Charging so langsam. Bei gewissen Herstellern ging die Leistung von 5 auf 10 und im letzten Schritt auf 15 Watt. Andere Hersteller haben vor Jahren die 20/25W erreicht und sind da stehen geblieben. Wiederum andere Hersteller haben zumindest den Weg bis zu 30W bis 60W Ladeleistung gefunden.

Kabel-Leistung steigert sich deutlich rascher

Immer wieder werde ich gefragt, warum dieser Umstand so ist und ob wir hier bald schon weitere Sprünge sehen werden.

Die Funktionsweise vom kabellosen Laden

Zum Beginn möchte ich dir kurz einmal, im groben erklären, wie das kabellose Laden funktioniert. Im Ladegerät findest du eine, oder auch mehrere Ladespulen. Das ganze funktioniert über eine magnetische Induktion, welche ans Smartphone abgegeben werden. Auch in deinem Smartphone findest du, wenn es Wireless Charging beherrscht, auch eine solche Spule verbaut. Dein Smartphone wandelt dieses Magnetfeld in Strom um und übergibt diese direkt an den integrierten Akku.

Seitlich mit dem Smartphone drauf
Seitlich mit dem Smartphone drauf

Das zumindest nur, in einem sehr groben Rahmen. Auch wenn es im Bereich vom Wireless Charging auch Standards gibt, arbeitet dennoch jeder Hersteller an eigenen Umsetzungen. Einer der bekannteren ist sicherlich der Qi-Standard oder Apple MagSafe.

Jetzt weisst du, wie kabelloses Laden im groben funktioniert, doch warum ist diese Technologie so viel langsamer?

Mehr zum Thema der drahtlosen Energieübertragung (Wireless Charing) findest du drüben bei Wikipedia zum Nachlesen.

Einer der Probleme vom kabellosen Laden

Du hast bereits einmal, dein Smartphone über Wireless Charging geladen? Dann hast du sicherlich auch schon bemerkt, dass das Telefon dabei recht warm geworden ist. Das gilt meist auch für das Ladedock. Dies ist eines der Probleme, welche die Ladung durch Induktion mit sich bringt. Wie du sicherlich bereits weisst, ist Hitze, oder zu heftige Kälte einem grösseren Problem für deinen Smartphone-Akku.

Die übermässige Hitze ist schädlich für die Akku-Struktur in deinem Smartphone und somit führt diese zu einer Wertminderung der Leistung. Nicht nur das, es könnte deinen Smartphone-Akku auch aufquellen oder im schlimmsten Fall sogar explodieren lassen.
Das ist unter anderem einer der Gründe, warum das Laden per Induktion aktuell noch nicht schneller funktioniert.

Magnetic Wireless Charging Kabel
Magnetic Wireless Charging Kabel

Ein weiteres Problem ist, dass je nach Umsetzung der Wireless Chargen-Ladestation, diese zwischen 20 und 70 Prozent der abgegebenen Energie verlieren. Das passiert unter anderem durch schlecht aufgelegte, oder des Ladeganges verschobene Smartphones. Letzteres kann durch das Deaktivieren vom Vibrationsmodus verhindert, oder zumindest vermindert werden.

Hier hatte Apple mit seiner MagSafe-Technologie eine tolle und effiziente Idee.

Die iPhone Rückseite mit den Magneten
Die iPhone-Rückseite mit den Magneten

Jetzt dürfen wir gespannt bleiben, was für weitere Möglichkeiten auf uns zukommen werden in den nächsten Monaten und Jahren. Ich bin mir sicher, dass die Zukunft mit weniger Kabel auskommen wird, als unsere aktuelle Zeit.

Für mich ist das Laden über Wireless etwas, was ich nutze, wenn ich Zeit habe. Wenn ich spät aufstehe und mein Smartphone noch unbeindt aufladen muss, dann wähle ich immer den Weg über das Kabel. Damit geht es auf jeden Fall deutlich schneller.

Somit finde ich die Aussage, dass das Laden via Wireless Charging langsam ist, auch eher schwierig. Denn es geht mir dabei nicht ums schnelle Laden, sondern um das komfortable, dem einfach auflegen und später wieder abnehmen, ohne Kabel suchen.

About The Author

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top