Visitenkarten von Moo

Visitenkarten von Moo

Ich habe es wiedermal getan. Vor Jahren, als ich noch arbeiten konnte habe ich meine privaten Visitenkarten immer bei Vistaprint machen lassen. Damals waren die relativ günstig und auch schnell. Doch deren Dienst hat über die Jahre merklich nachgelassen.
Vor einigen Jahren hab ich dann die Visitenkarten von Moo kennen gelernt. Damals dank der kostenlosen Aktion in Zusammenarbeit mit Facebook.

Visitenkarten von Moo

Seither hab ich meine Visitenkarten meist selber zu Hause ausgedruckt. Doch das Ergebnis war meist mehr schlecht als recht. Da im Leben das Netzwerken etwas vom wichtigsten ist und ich immer wieder auf neue Menschen treffe möchte man doch nicht gleich dank der Karte einen eher schlechteren Eindruck hinterlassen.
Der Spruch «leider sind mir die Karten ausgegangen» – was in den Meisten Fällen auch stimmte – mochte ich dennoch nicht mehr bringen. Deshalb hab ich mich entschieden wieder Karten professionell Drucken zu lassen.
Nach meinen Recherchen der letzten Jahre ergab sich, dass ich in der Schweiz kaum gescheite Angebote gefunden hab. Weshalb die Wahl recht schnell bei Moo landete.
Vor allem bei Kollegen aber über Social Media bekomm ich immer wieder mit, dass die wirklich coole Visitenkarten herstellen.

Aktuell lässt das Budget es nicht zu mir die etwas spezielleren Karten zu Ordern. Ich habe mich dieses Mal «nur» für die Standart-Visitenkarten entschieden, dafür gleich eine grössere Menge bestellt.  Wer weiss vielleicht mach ich mir bald mal ein paar von den «Luxus Business Cards» denn die gefallen mir optisch sehr gut.

PS: Ihr möchtet Moo auch mal ausprobieren*? Für neue Kunden gibt es hier 10% auf eure erste Bestellung*.

*Allergiker Info: Links können Spuren von Affiliate enthalten.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top