Home News Gadget SYMFONISK Rahmen mit WiFi-Speaker vorgestellt
SYMFONISK Rahmen mit WiFi-Speaker vorgestellt

SYMFONISK Rahmen mit WiFi-Speaker vorgestellt

1

Ein Bild, mit einem integrierten WLAN-Lautsprecher, das klingt doch nach einer tollen Idee. Nachdem IKEA schon ein Weilchen einen Regal-Speaker und einem Lampen-Lautsprecher auf dem Markt hat, folgt nun ein zweites drittes Produkt. Zweites, weil IKEA den Lampenschirm aus dem Sortiment genommen hat.
Am Nachmittag vom 15. Juni hat IKEA, in Kooperation mit Sonos, den neuen SYMFONISK Rahmen mit WiFi-Speaker vorgestellt.

Kleiner Spoiler: so wie es ausschaut, kann ich die neuen Bilderrahmen Lautsprecher schon vor dem Verkaufsstart antesten. Am besten verfolgt ihr diesen Blog und abonniert auch gleich mal den YouTube Channel zum Blog. Da werde ich sicherlich etwas dazu machen.

Neuer Lautsprecher in Zusammenarbeit mit Sonos

In dem dünnen, sechs Zentimeter, nach vorne stehenden Rahmen findet ihr eine flache Ausgabe eines Sonos Lautsprechers. Das neue Produkt hört auf den Namen «SYMFONISK Rahmen mit WiFi-Speaker» und kommt, voraussichtlich am 15. Juli in den Handel. Auch hier in der Schweiz sollte der Audio-Rahmen per diesem Datum verfügbar sein.

An die Wand lehnen
Auf den Tisch stellen

Auf den Markt kommt der Rahmen, mit einer Grösse von 50.6 x 40.64 cm, in den Farben Weiss oder Schwarz. Wie auch bei den Regal Speakern könnt ihr diesen in hochkant oder vertikal nutzen.
Dafür findet ihr auf der Rückseite einen Kabelkanal, mithilfe dessen ihr, das über 3.5 Meter lange Kabel, da Wegschlaufen könnt, wo ihr es am besten gebrauchen könnt.

 

In dieser grosszügigen Aussparung findet ihr auch noch einen zusätzlich, zweiten Port. Darüber könnt ihr einen zweiten Bilderrahmen direkt betreiben, ohne, dass ihr eine zweite Steckdose benötigt. Das ist natürlich sehr praktisch und erklärt auch, warum die Aussparung auf der Rückseite so gross ausgefallen ist.


Die Montage des SYMFONISK Rahmen mit WiFi-Speaker

In der Aussparung findet ihr auch den Platz, für die beiden Silikonfüsse. Diese benötigt ihr dann, wenn ihr ihn direkt auf dem Boden oder auf ein Möbel stellt.
Denn der Lautsprecher lässt sich nicht nur an der Wand aufhängen. Hierbei schützen dann die beiden Gummi-Füsse vor schäden am Rahmen.

Gummifüsschen Montiert
Gummifüsschen Montiert

Die Bedienung des SYMFONISK Rahmen mit WiFi-Speaker

Bedient werden die SYMFONISK Rahmen mit WiFi-Speaker mithilfe der drei Bedienungsknöpfe. Diese findet ihr, schön versteckt, auf der Rückseite des Bilderrahmens. So, dass sie dem Betrachter des Bildes nicht negativ auffallen.
Ich könnte mir gar vorstellen, dass viele gar nicht auf den ersten Blick bemerken, dass es sich dabei um einen Lautsprecher mit Kunstwerk handelt.

Die Bedienungsknöpfe
Die Bedienungsknöpfe

SYMFONISK und die Kunst

Die Frontseite ist mit einem Polyester-Material überzogen und bietet Platz für Kunstwerke. Zum Start bietet euch hier IKEA zwei Wahlmöglichkeiten. Einen weissen und einen schwarzen Überzug. Beide weisen eine feine «Waaben-Strucktur» auf.

Optional führt IKEA zwei weitere Designs, welche ihr dazu kaufen könnt.

Stoffüberzug mit Muster
Stoffüberzug mit Muster

Hier hoffe ich natürlich, dass IKEA bald auch weitere Kunstwerke anbieten wird. Noch mehr würde ich mir aber wünschen, eigene Kunstwerke oder Bilder aufspannen zu können. Dafür müsste der schwedische Möbelgigant aber einen eigenen Druckdienst anbieten.
Hier könnt ihr nicht einfach ein eigenes Bild drüber ziehen. Das Polyester-Material muss auch noch die Druckwellen der Musik durchlassen können.


Preis und Verfügbarkeit

Wie einleitend schon einmal kurz erwähnt, wird der neue SYMFONISK Rahmen mit WiFi-Speaker per 15. Juli 2021 in den Handel kommen. Preislich setzt IKEA hier mit CHF 199.- an.
Ein sehr interessanter Preis, wenn man bedenkt, dass die Regal-Lautsprecher für CHF 129.- angeboten werden und der erste Sonos Lautsprecher bei über CHF 250.- startet.

In Position
In Position

Wer den #GeekTalk Podcast ein wenig verfolgt, der weiss, dass wir regelmässig Probleme mit den Sonos eigenen Lautsprechern und deren System haben.
Da die IKEA SYMFONISK Lautsprecher aber auch via AirPlay 2 ansprechbar sind, ist das für uns kein Problem.

Wer sein SYMFONISK Lautsprecher mal zurücksetzten muss, der findet hier im Beitrag eine Anleitung dazu.

Originalbeitrag vom 15. Juni 2021

 

Martin @pokipsie Rechsteiner Ich bin ein dreifacher Familienvater mit einem Fable für Gadgets aller Art. Ich betreibe leidenschaftlich unterschiedliche Blogs und Podcasts und mach auch ein bisschen etwas mit Video. In meiner Freizeit beschäftige ich mich mit meinen Mädels, LEGO, der Bahn und Reisen so wie ich dazu komme.

Comment(1)

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.