Home News Gadget Suunto 7 Titanium und Suunto 9 Baro Titanium vorgestellt
Suunto 7 Titanium und Suunto 9 Baro Titanium vorgestellt

Suunto 7 Titanium und Suunto 9 Baro Titanium vorgestellt

0

Was über 80 Jahren mit einem flüssigkeitsgefüllten Kompass startete, entwickelte sich über die letzten Jahrzehnte stetig. Damals entstanden aus dem Grund, weil der Gründer Tuomas Vohlonen knietief im Schnee steckte und das in der dunklen Nacht, völlig ohne Orientierung.
Seit vielen Jahren jetzt schon baut Suunto qualitativ hochwertige Sportuhren. Für alle, die etwas mehr als nur Bettsport und der tägliche Gang vom Bett zum Home Office Schreibtisch bewältigen.
Jetzt hat der nordische Hersteller die Premium-Versionen seiner Sportuhr neu lanciert. Neu findet ihr die beiden Flaggschiffe: Suunto 7 Titanium und Suunto 9 Baro Titanium im Verkauf.

Ich werde euch bald schon erste eigene Bilder der neuen Sportuhr und einen eigenen Test zur Verfügung stellen können. Seid also gespannt, abonniert den Pokipsie Network YouTube Channel und schaut regelmässig hier im Blog vorbei.

Zwei neue Premium Sportuhren vorgestellt

Was beide Modelle ausmacht, ist sicherlich die Turn-by-Turn-Navigation, welche beim grösseren Modell sogar offline funktioniert. Auch sind beide Versionen der Sportuhr von einem Titanium-Case umgeben, wirken dadurch nicht nur edel, sondern sind auch richtig robust.  So zumindest die Ankündigung, ich bin da schon sehr gespannt wie sie sich dann in natura anfühlt.
Titanium an einer Uhr habe ich zu schätzen gelernt an meiner Huawei Watch GT 2 Pro.

Suunto 7 Titanium

Suunto 7 Titanium
Suunto 7 Titanium

Der grösste Unterschied ist sicherlich das verwendete Betriebssystem. Bei der Suunto 7 Titanium setzt der Hersteller auf Googles WearOS. Beim Screen setzten sie auf ein touchfähiges OLED-Display und auch das Armband soll herausstechen. Dieses ist aus Mikrofaser-Textil gefertigt. Hier bin ich dann wirklich sehr gespannt, wie sich das auswirken wird im Sommer oder schon früher im Sport, wenn man schwitzt.

Für die Navigation setzt Suunto auf die Kooperation mit komoot. Diese bietet euch immer, mithilfe von einem Pfeil Hilfestellung bei den Wanderungen oder generell beim Sport.

In den Verkauf kommt die Suunto 7 Titanium zu einem UVP von CHF 529.-.

Suunto 9 Baro Titanium

Beim grösseren Modell, der Suunto 9 Baro Titanium, kommen dann nochmals ein paar, für mich sehr interessante Punkte, mit obendrauf. Bis zu sieben Tage kontinuierliches GPS-Tracking soll damit möglich sein. Heisst, damit könnt ihr locker auch auf eine mehrtägige Wanderung gehen ohne, dass ihr den Lade-Puck ständig mitnehmen müsst.

Die Tun-by-Turn-Navigation ist hier genauso mit integriert. Zusätzlich kommt aber noch, die einleitend schon erwähnte, offline Funktion dazu. Die Point-of-Interest-Navigation lotst euch direkt zu dem, in der Android oder iOS App gespeicherten Zielort.
Hierfür natürlich das wichtigste ist sicherlich, dass ihr GPS direkt mit in der Uhr integriert habt.

Zu kaufen gibt es die Charcoal Black oder die Granite Blue Version ab sofort zu einem UVP von CHF 669.-. Das grössere Modell kommt mit einem abriebfesten Textilarmband ausgeliefert.

Ich bin gespannt, mein letzter Suunto Test ist mit der Spartan Wrist HR, doch schon ein bisschen her.

 

Martin @pokipsie Rechsteiner Ich bin ein dreifacher Familienvater mit einem Fable für Gadgets aller Art. Ich betreibe leidenschaftlich unterschiedliche Blogs und Podcasts und mach auch ein bisschen etwas mit Video. In meiner Freizeit beschäftige ich mich mit meinen Mädels, LEGO, der Bahn und Reisen so wie ich dazu komme.

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.