Home News Spiele Google Stadia Schweiz – Alle wichtigen Informationen dazu
Google Stadia Schweiz – Alle wichtigen Informationen dazu

Google Stadia Schweiz – Alle wichtigen Informationen dazu

1

Was für tolle Neuigkeiten für alle Schweizer Gamer, Google Stadia gibts ab sofort auch bei uns in der Schweiz (und auch in Österreich).
So nachhaltig wie Google angedacht hat, hat das neue Spielangebot Stadia dann doch nicht eingeschlagen. Lag unter anderem sicherlich an der Auswahl der Spiele und nicht zuletzt an der Verfügbarkeit. Schweiz, Österreich und weitere Länder waren nicht vom Beginn an mit dabei.
In den letzten Monaten hat sich dann aber doch noch einiges bewegt und zum ersten Jahrestag steht das Angebot auch deutlich besser da. Nun gibt es Google Stadia Schweiz auch endlich bei uns.

Ich durfte die Google Stadia schon vorab testen. Hier gehts zu meinem ersten Hands-On.
Hier im Blog findet ihr auch einen Artikel zu meinen Stadia Spiele Empfehlungen, und dem Grund, warum Stadia Pro Nutzer die kostenlosen Titel sich sichern sollten.

Seit dem 07. Dezember 2020auch in der Schweiz

Nun, ein-ein halb Jahre danach zieht die Gaming-Plattform, nun endlich auch in den Schweizer Google Play Store mit ein. Ab sofort und somit sicherlich auch ein spannender Anwärter für das diesjährige Weihnachtsgeschäft könnt ihr den Stadia Controller kaufen. Was das genau ist und wie es sich damit spielt, darum geht es hier im Blog.

Gleich vornweg, hier im Beitrag werde ich ein paar Dinge auslassen. Das könnt ihr aber einfach und schnell im Beitrag zum Stadia Start vom letzten Jahr nachlesen.
Dazu gehören Punkte wie: Welche Vorteile bietet Cloud-Gaming? Auch könnt ihr da nachschlagen, welche Spiele zum Start damals dabei waren. Viel interessanter ist aber sicherlich, einen Blick auf die aktuellen Spiele zu richten.

Auch solltet ihr, von Zeit zu Zeit auch mal in den Google Stadia Store schauen. Erst anfangs des Monats kamen wieder sechs neue Spiele für Stadia dazu.


Google Stadia Schweiz – Die Kosten

Das «Spiele-Abo» bei Google verhält sich ein wenig anders als bei gewohnten Diensten. Google Stadia ist eine Kombination eines monatlichen Abos, gepaart mit dem separaten Zukauf von einzelnen Spiele Titeln.

Grundsätzlich gibt es zwei Abo Modelle:

Stadia

Hier fallen keine monatlichen Kosten an. Ihr bekommt damit auch keine inklusiv Titel und kauft euch diese einfach direkt. Aktuell steht euch ein Katalog von 100 Titeln zur Verfügung.

Bei der Auflösung bekommt ihr hier maximal 1'080p mit einer Frame-Rate von 60 FPS geliefert. Die Audioausgabe geht über Stereo Sound.

Exklusiv und kostenlos gibt es zum Start für alle Stadia Nutzer Destiny 2: New Light zum Spielen.

Stadia Pro

Für CHF 11.- pro Monat bekommt ihr Zugriff auf einen Pool an kostenlosen Titeln (mein Tipp dazu). Aktuell (Stand Dezember 2020) sind dies 33 Titel.
Einzelne Titel werden genauso dazu gekauft wie beim kostenlosen Stadia-Abo. Hier profitiert ihr aber von exklusiven Stadia-Pro-Angeboten mit interessanten Rabatten.

Bei der Auflösung können hier Titel mit bis zu 4K, HDR mit dabei sein und die Audioausgabe findet im maximalen via 5.1 Surround Sound statt.

Google Stadia Founder's Edition

Kleiner Spoiler: Die Founders-Edition ist bereits ausverkauft!

Zum internationalen Start gab es noch eine Google Stadia Founders-Edition.
Für EUR 129.- gab es drei Monate kostenloses Nutzung von Stadia Pro plus zwei Hardware-Teile. Das wären einmal der Google Stadia Controller und den Google Chromecast Ultra. Diese war aber dann auch mit der Zeit ausverkauft und da sich das Produkt etwas schleppte, musste Google aktiv werden.

Google Stadia Premiere Edition

In der Schweiz startet Google auch mit einem Starter Paket. Das ist die Google Stadia Premiere Edition. Für CHF 119.99.- bekommt ihr den Google Stadia Controller in Clear Whyte und den Google Chromecast Ultra in einem Bundle.

Ist der Gaming-Dienst Stadia auch mit dem Google Chromecast mit Google TV kompatibel? Die Frage drängt sich natürlich auf. Denn den Chromecast Ultra gibts mittlerweile nicht mehr offiziell zu kaufen und erst vor wenigen Wochen hat der Suchmaschinenriese dem neuen, auf Google TV basierten, TV-Stick vorgestellt und in den Verkauf gebracht.
Leider ist die Antwort dazu nein, aber…

Nach Googles eignener Aussage, soll die Kompatibilität aber 2021 kommen. Somit empfehle ich aktuell das oben genannte Starter Bundle zu kaufen, oder dann abzuwarten.


Google Stadia – welche Geräte sind kompatibel?

Damit ihr Google Stadia Spiele spielen könnt, braucht ihr einen HID Controller. Dieser wird via einem USB-Kabel an eurem entsprechenden Gerät angeschlossen. Alternativ funktioniert das ganze auch mit einem PS4/PS5 Controller oder einen von der X-Box. Zu guter Letzt funktioniert es natürlich auch via Maus und Tastatur.

Hier findet ihr eine Auflistung von möglichen Wegen, wie ihr Stadia Spieltitel spielen könnt.

Direkt am Fernseher

  • Mit dem Chromecast Ultra und dem Stadia Controller

Im Browser

Hierfür müsst ihr den Google Chrome (ab Version 75) Browser Nutzen. Leider funktionieren andere, auf anderen Chromium basierte Browser nicht.

Zum Spielen könnt ihr die folgende Peripherie nutzen:

  • Tastatur und Maus (USB oder über Bluetooth)​
  • Xbox One Controller (USB oder über Bluetooth)
  • Xbox One Elite Controller (USB)
  • Xbox Adaptive Controller (USB oder über Bluetooth)
  • Xbox 360 Controller (USB)
  • Sony PS4 DualShock 4 Controller (USB oder über Bluetooth)
  • Nintendo Switch Pro Controller (USB oder über Bluetooth, nur unter Windows)

Am (Pixel)-Smartphone

Am Smartphone hat alles gestartet mit den Google eigenen Smartphones. Zu den kompatiblen Pixel-Modellen gehören:

  • Google Pixel 2 / Pixel 2 XL
  • Google Pixel 3 / Pixel 3 XL
  • Google Pixel 3a / Pixel 3a XL
  • Google Pixel 4 / Pixel 4 XL

Die Pixel Smartphone brauchen aber auch noch zusätzliche Hardware, wie zum Beispiel:

  • Xbox One Controller (USB oder über Bluetooth)
  • Xbox One Elite Controller (USB)
  • Xbox Adaptive Controller (USB oder über Bluetooth)
  • Xbox 360 Controller (USB)
  • Sony PS4 DualShock 4 Controller (USB oder über Bluetooth)
Stadia Controller mit dem montierten CLAW und montierten Smartphone
Stadia Controller mit dem montierten CLAW und montierten Smartphone

Mit den Monaten hat Google sich geöffnet und hat das ganze ausgeweitet auf die folgenden Smartphonemodellen:

  • ASUS ROG Phone
  • ASUS ROG Phone II
  • ASUS ROG Phone III
  • LG V50 ThinQ
  • LG V50S ThinQ
  • LG V60 ThinQ
  • LG G7 ThinQ
  • LG G8 ThinQ
  • LG Wing
  • OnePlus 5 / 5T
  • OnePlus 6 / 6T
  • OnePlus 7 / 7 Pro / 7 Pro 5G / 7T / 7T Pro / 7T Pro 5G
  • OnePlus 8
  • OnePlus 8 Pro
  • OnePlus Nord
  • Razer Phone
  • Razer Phone II
  • Samsung Galaxy S8 /S8+
  • Samsung Galaxy S8 Active
  • Samsung Galaxy Note 8
  • Samsung Galaxy S9 / S9+
  • Samsung Galaxy Note 9
  • Samsung Galaxy S10 / S10E / S10+
  • Samsung Galaxy Note 10 / Note 10+
  • Samsung Galaxy S20 / S20+ / S20 Ultra

Kleines Spoiler ist schon einmal erlaubt, noch in diesem Monat soll Google Stadia fürs iPhone kommen.


Die Liste aller Spiele für Google Stadia

Starten sollte alles mit 30 Spielen, die Liste der Spiele hat sich nur langsam gefüllt. Mittlerweile gibt es aber doch ein paar Titel mehr. Dazu findet ihr hier im Blog einen separaten Blogbeitrag, auf der wir die aktuellen Titel führen. Hier kommt ihr direkt zum Beitrag: Diese Spiele kannst du mit Google Stadia spielen.


Google Stadia Titel mit der Familie teilen

Family Sharing ist seit Jahren im Apple Universum ein echtes Killer-Feature. So konnten zuerst nur gekaufte Musik und später auch Apps in der eigenen Familie geteilt werden. Mittlerweile gilt das auch bei Streaming-Angeboten von Filmen und Serien aber auch bei Apple Arcade, dem Spiele Service von Apple.

Seit diesem Sommer bietet auch Google bei Stadia dieses Feature an. Mit dem gleichen Familien-Konstrukt über die ihr eure im Google Play-Store gekauften Inhalte sowie den Speicherplatz in Google One teilen könnt, geht das nun auch mit den Spiele-Titeln.

Der Stadia-Abonnent und somit auch der Besitzer der Spiele Bibliothek kann einzelne Spiele teilen oder gar die komplette Sammlung für die Familie freigeben. Besonders praktisch, für Familien mit kleineren Kindern, Stadia beachtet hier das Alter der jeweiligen Familienmitglieder.
Titel mit einer Freigabe «ab 16 Jahren» und aufwärts können von jüngeren gar nicht gesehen werden.


Google Stadia Schweiz unterwegs spielen – Mobile Daten?

Bis zum aktuellen Zeitpunkt lässt sich Google Stadia nur über WLAN ansteuern. Ob zu Hause, im Büro oder auch im Kaffee um die Ecke, hier könnt ihr euch direkt, mit eurem Smartphone / Tablet ins WLAN einwählen und mit dem Spielen beginnen.
Von einer solch mobilen Gaming Lösung, wie es Google Stadia sein möchte, finde ich das natürlich etwas schade, dass keine 4G (LTE) oder 5G Möglichkeit bereitsteht.

Google hat schon bei der Vorstellung davon gesprochen, dass sie eine mobile Unterstützung in der Zukunft bringen werden. Ich denke da mal ganz schwer, dass sie hier auf eine bessere 5G Abdeckung warten.
Denn mit 5G bekommt der Nutzer erstmals eine schnelle und vor allem sehr genaue Verbindung zum jeweiligen Spielserver geboten.

Google Stadia mobile unterwegs spielen
Google Stadia mobile unterwegs spielen

Alternativ könnt ihr natürlich einen mobilen Router, wie der Netgear Nighthawk M2 oder mit der AVM FRITZ!Box 6820 LTE, mitnehmen und euch darüber verbinden. Damit «gaukelt» ihr dem Dienst ein aktives WLAN vor.
Die Frage ist da natürlich immer, wie gut, dass die Verbindung ist. Da freu mich ich schon auf die ersten mobilen 5G Router.


Für wen lohnt sich Google Stadia?

Google bietet mit seinem Android Spielen schon Titel für den Gelegenheitsspieler auf dem Smartphone und Tablet an. Mit Google Stadia möchte der Suchmaschinenriese nun auch etwas weitergehen. Die neue Konkurrenz ist damit Nintendo, Sony und Microsoft mit ihren grossen Konsolen.

Wie auch bei Sony möchte Google mit exklusiven Titeln locken. So hatten sie zum Beispiel Destiny 2 als Bestandteil der Pro-Flatrate angeboten und das ganze sechs Monate zeit-Exklusiv. Destiny 2 ist aber mittlerweile für alle Stadia Nutzer kostenlos zum Spielen freigegeben.

Was mich am Anfang gehörig störte, neben den monatlichen Kosten durfte der Nutzer nochmals kräftig zugreifen und musste die jeweiligen Titel zum Vollpreis dazu kaufen. Bevor Microsoft seinen Game Pass nicht so stark aufgebohrt hat, war es bei Sony und Microsoft ähnlich, hier leitet Microsoft aber eine neue Ära ein. Durch das Abo ist der Gelegenheitsspieler dann doch sehr verwöhnt.

Der Stadia Controller
Google Stadia Schweiz Controller

Mittlerweile hat auch Google einen grösseren Back-Katalog an Spielen im Stadia Pro-Abo mit dabei. Jetzt ist die Frage, schafft es Google so schnell wie möglich eine grössere Gemeinschaft an Spielern zu versammeln und diese zu Stadia Pro Nutzern zu konvertieren.
Die passende Internetleitung vorausgesetzt ist zumindest der Einstieg zum Spielen deutlich tiefer angesetzt als dies bei Microsoft und Sony der Fall ist. Hier muss man sich erst einmal eine neue Next-Gen-Konsolen kaufen und das kann im Portemonnaie wehtun und aktuell heisst es vor allem auch noch abwarten, bis es wieder neue Konsolen hat.

Wenn ihr über eine potente Internetleitung verfügt und aktuelle Spiele in einer tollen Auflösung und Performance spielen möchtet, gleichzeitig aber auch nicht allzu viel Geld für eine neue Spielkonsole ausgeben möchtet, dann könnte Google Stadia etwas für euch sein.
Ein internetfähiges Gerät, mit Maus und Tastatur oder einem entsprechenden Controller und ihr könnt loslegen.

Jetzt mach ich mich erst einmal ans Tomb Raider spielen. Im Stadia Pro-Abo findet ihr alle drei Title der Trilogie.

 

Für alle, die es bis jetzt verpasst haben, ich durfte die Konsole schon vorab testen.
Hier gehts zu meinem ersten Hands-On.

Originalbeitrag vom: 07.12.2020

 

Martin @pokipsie Rechsteiner Ich bin ein dreifacher Familienvater mit einem Fable für Gadgets aller Art. Ich betreibe leidenschaftlich unterschiedliche Blogs und Podcasts und mach auch ein bisschen etwas mit Video. In meiner Freizeit beschäftige ich mich mit meinen Mädels, LEGO, der Bahn und Reisen so wie ich dazu komme.

Comment(1)

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.