Der NIO eve

NIO: Auto-Batterie tauschen statt aufladen? (NIO eT7, NIO eL7 und NIO eT5)

Im Web kursieren diverse Videos aus Asien, wo du Roller-Fahrer sehen kannst, welche schnell an einer zentralen Station ihren Akku ausheben und einen neuen integrieren. Das ist super praktisch, weil so kaum Zeit zum Aufladen des verbauten Akkus überbrückt werden muss. So etwas hätte ich mir schon länger für Autos gewünscht. Nun kommt der chinesische Hersteller NIO mit genau diesem Konzept für seine Autos nach Europa. Leider aber vorerst nicht in die Schweiz.

Transparenz-Hinweis: NIO hat mich am letzten Wochenende nach Berlin eingeladen zum Europa Start der neuen Elektroautos.
Vorausschicken sollte ich sicherlich noch, dass ich nur eine gewisse Grundahnung von Autos habe und das gilt auch für die Elektromobilität. Deshalb behaftet mich nicht auf beschriebene Fehler, sollte ich irgendwo etwas vertauscht, oder etwas falsches getippt haben, lasst es mich doch über die Kommentare oder via E-Mail wissen.

Auto-Akku schnell austauschen

Vorausschicken sollte ich sicherlich noch, dass ich nur eine gewisse Grundahnung von Autos habe und das gilt auch für die Elektromobilität. Deshalb behaftet mich nicht auf beschriebene Fehler, sollte ich irgendwo etwas vertauscht, oder etwas falsches getippt haben, lasst es mich doch über die Kommentare oder via E-Mail wissen.

Du weisst, dass du noch 200 Kilometer Strecke vor dir hast und laut der Anzeige hast du nur noch 280 Km drauf? Viele gehen dabei auf Nummer sicher, man möchte am nächsten Tag ja auch nicht mit knapp null starten und sucht, sich einen Weg, um das Auto aufzuladen. Doch das dauert immer seine Zeit. Das kann nerven, muss aber nicht, sofern es mit einem Einkauf oder einem kurzen Stopp in einem Kaffee verbinden kann, ist das einfach.

Die NIO Power Station
Die NIO Power Station

Doch was, wenn es nur knapp vier bis fünf Minuten dauern würde? Mit der NIO-Lösung funktioniert das heute schon. Dazu fährst du einfach zur nächsten NIO Power Station buchst dich ein und fährst in die selbe. Darin schraubt dir ein hilfreicher Roboter deinen Akku ab und einen neuen, vollständig geladenen wieder unten dran. Das ganze soll innert vier bis fünf Minuten passiert sein, so NIO und schon kannst du weiterfahren.

Aktuell findest du in Europa erst 20 solche NIO Power Stationen. NIO möchte bis im Jahre 2023 auf 120 Stationen kommen. Nach und nach sollen auch weitere Stationen folgen. Diese 120 Stationen sind aktuell geplant für die Start-Länder von NIO Europa.
Dazu gehören die folgenden:

  • Dänemark
  • Deutschland
  • Niederlanden
  • Norwegen
  • Schweden
Die NIO Power Station
Die NIO Power Station

Wer ist NIO?

Der NIO Gründer: William Li
Der NIO Gründer: William Li

NIO ist ein chinesischer Hersteller von Elektro-Fahrzeugen. Gegründet im Jahre 2016, mit der Idee eines grossen Ökosystems, rund um Elektro-Betriebenen Autos. Der Gründer von NIO heisst William Li.

William Li, der ehemaliger Vorstandsvorsitzender einer Auto-Zeitschrift konnte um seine Idee, grosse und zahlungskräftige Investoren versammeln. Dazu gehören wiederum chinesische Grössen wie: Temasek, Baidu, Tencent, Sequois und Lenovo. Begonnen hat damals alles mit einem elektrobetriebenen Sportwagen, dem NIO EP9.

Bereits im selben Jahr hat NIO, in Amerika, eine Lizenz erhalten für Tests von selbstfahrenden Autos. Analog, wie es Google, Tesla, Apple und andere Hersteller bereits auch tun. Ab dem Jahre 2018 baute der Hersteller bereits seine ersten «Power Swap Station».
Heftig, beim Börsenstart im selben Jahr war das Unternehmen knapp 2 Milliarden Wert an der Börse.
Bereits zwei Jahre später fast pleite und nur durch eine staatliche Hilfe, von der Stadt Hefei und dem Versprechen in Zukunft in dieser die Expansion, sowie den Bau ihrer Autos zu machen, ging es wieder vorwärts. Danach startete das Unternehmen, mit einem Börsenwert von 80 Milliarden weiter durch.


Welche Elekto-Autos hat uns NIO gezeigt?

Der chinesische Automobil Hersteller NIO hat uns drei Automodelle gezeigt, welche zum Start in den europäischen Ländern erhältlich sein werden. Auf der Dachterrasse, vom Tempodom in Berlin, zeigte der Hersteller aber auch noch seinen den NIO eve. Ein Konzeptfahrzeug mit der seitlichen Schiebetüre und dem fast schon Wohnzimmer im inneren.

Der NIO eve
Der NIO eve

mit Flügeltüren versehene NIO ep9 Sportwagen, mit welchen NIO an der FIA-Formel-E-Meisterschaft teilnimmt.

Der NIO ep9 Mit seinen Flügeltüren
Der NIO ep9 Mit seinen Flügeltüren

NIO eT7

Der NIO eT7
Der NIO eT7

Der NIO eT7 ist ein sogenannter Smart Electric Flagship Sedan. Mit einem Radstand von 3.060 m und einer Gesamtlänge von 5.101 m und einer Breite von 1.987 hat das Auto eine gute Grundfläche.

Smartes Licht, welches zusammenarbeitet und randlose Fenster, zwei der Punkte die mir am NIO sehr gefallen. Ihr wisst ja, wenn ein Gadget schön leuchtet und blinkt hat es meine Aufmerksamkeit erreicht.

Im Innenbereich setzt NIO nicht auf Kunststoff, sondern auf karuun. Das Material karuun basiert auf Ratan, einem nachhaltigen Material, da es nachwächst. Auch gefällt mir, das die Lüftungsschlitze nicht sichtbar sind und gleichzeitig auch noch mit LED-Lichtern versehen sind. Somit gleich zwei Punkte welche das Innenleben vom Auto aufwerten.

Vor allem aber scheint es mir, ohne mich selbst reingesetzt zu haben, dass auf der Rückbank recht angenehm platz ist, auch für Erwachsene.

Im Cockpit findest du zwei Displays, ein kleineres, rechteckiges, direkt hinter dem Steuerrad und ein grosszügig, hochkanntiges in der Mitte angebrachtes.

Technische Details zum NIO eT7
NIO eT7
Systemleistung480 kW
0-100 km/h3.8 Sekunden
Stromverbrauch16.2 kWh/100 km
Reichweite mit 75 kWh445 km (20" WLTP)
Reichweite mit 100 kWh580 km (20" WLTP)
Aufladen11 kW AC, 140 kW DC
Marktstart16. Oktober 2022
Abo-Monatsrate FixEUR 1'199.-
Abo Dauer Fix Dauer1 Monat oder länger
Abo-Monatsrate FlexibelEUR 1'549.-
Abo Dauer flexibel Dauer12 bis 60 Monate

Die Daten aus der Tabelle habe ich an der NIO Keynote, ein Teil davon kommt von Webseite. Sie beziehen sich jeweils auf das kleinste Modell mit dem 75 kWh-Akku.

Wann wird der NIO eT7 ausgeliefert?

Der NIO eT7 ist, ab dem 16. Oktober in Deutschland und den Niederlanden verfügbar. Ein Monat später, per 15. November kommen dann noch Schweden und Dänemark dazu.

NIO EL7

Der NIO eL7
Der NIO eL7

Der NIO eL7 ist wiederum ein Smart Electric Mid-Large SUV. Ein grosses, wahrscheinlich für Familien am besten taugliche SUV von NIO. Diesen würde ich super gerne einmal mit meiner Familie testen und sehen wie dass ganze funktionieren könnte.

An der Vorderseite von NIO eL7 findest du zusätzliche LED-Lampen die ein erweiterter Lichtkegel auswerfen kann. Das gleiche gilt auch für die Rückseite. Hier verbaut NIO auf der gesamten Breite ein Rücklicht das richtig auffällig ist.

Das grosszügige Panoramadach lässt sich zur hälfte aufschieben und bietet angenehme Frischluftzufuhr sowie einen Ausblick nach oben.

Das Cockpit ist ähnlich gestaltet wie beim ersten Modell und basiert auch auf dem zwei Display-System. Die Autositze schauen extrem entspannt aus. Der Beifahrersitz lässt sich sogar als Liegesitz nach hinten klappen.

Der grosszügige Kofferraum lässt sich, durch umklappen der hinteren Sitzreihe auf bis zu 658 Liter vergrössern. Damit können gut auch grössere Dinge transportiert werden.

Auch verfügt der NIO eL7 über eine Anhängerkupplung, die, sofern nötig, maximal 2 Tonnen Gewicht mitführen kann.

Technische Details zum NIO eL7
NIO eT7
Systemleistung480 kW
0-100 km/h3.9 Sekunden
Stromverbrauch18.3 kWh/100 km
Reichweite mit 75 kWh394 km (20" WLTP)
Reichweite mit 100 kWh513 km (20" WLTP)
Aufladen11 kW AC, 140 kW DC
MarktstartEnde Januar 2023
Abo-Monatsrate FixEUR 1'299.-
Abo Dauer Fix Dauer1 Monat oder länger
Abo-Monatsrate FlexibelEUR 1'669.-
Abo Dauer Flexibel Dauer12 bis 60 Monate

Die Daten aus der Tabelle habe ich an der NIO Keynote, ein Teil davon kommt von Webseite. Sie beziehen sich jeweils auf das kleinste Modell mit dem 75 kWh-Akku.

Wann wird der NIO eL7 ausgeliefert?

Der NIO eL7 ist per ende Januar 2023 geplant für den Europa-Start.

NIO eT5

Der NIO eT5
Der NIO eT5

Beim NIO eT5 handelt es sich um einen Smart Electric Mid-Size Sedan. Optisch das sportlichste Modell der drei, mit einer Hai-Schnauze und einem grosszügigen Panoramadach.

Auch bei diesem Modell setzt NIO auf ein rahmenloses Fenster, sowie eingelassen Tür-Griffen die nur herauskommen wenn du mit der Fernbedienung genügend nah am Auto bist.

Der neue NIO eT5
Der neue NIO eT5

Beim NIO eT5 war der Hersteller auch am mutigsten, was die Farbpalette anbelangt. Insgesamt findest du für dieses Modell ganz neun unterschiedliche Modelle.

Für die Navigation und die Bedienung setzt NIO auch hier auf die zwei Displays.

Technische Details zum NIO eT5
NIO eT7
Systemleistung360 kW
0-100 km/h4.0 Sekunden
Stromverbrauch16.2 kWh/100 km
Reichweite mit 75 kWh445 km (19" WLTP)
Reichweite mit 100 kWh580 km (20" WLTP)
Aufladen11 kW AC, 140 kW DC
MarktstartEnde März 2023
Abo-Monatsrate FixEUR 999.-
Abo Dauer Fix Dauer1 Monat oder länger
Abo-Monatsrate FlexibelEUR 1'249.-
Abo Dauer Flexibel Dauer12 bis 60 Monate

Die Daten aus der Tabelle habe ich an der NIO Keynote, ein Teil davon kommt von Webseite. Sie beziehen sich jeweils auf das kleinste Modell mit dem 75 kWh-Akku.

Wann kommt der NIO eT5 nach Europa?

Der NIO eT5 kommt als letzter der Drei, per Ende März 2023 auf den europäischen Markt.


Der NIO Auto-Akku

Standardmässig (dies bezieht sich auf die technischen Detail-Tabellen oben, genauso aber auch auf die Preise) werden die NIO-Autos mit dem 75-kWh-Akku ausgeliefert. Optional kannst du dir auch einen 100-kWh-Akku dazu buchen. Per 2023 will NIO auch die 150-kWh-Batterie nach Europa bringen.

Der Unterbau eines NIO eT7
Der Unterbau eines NIO eT7

Bei der europäischen Version der drei NIO-Modelle sollen Akkus von CATL verbaut werden. NIO selbst möchte, ab einer kumulierten Masse von 10 Gigawattstunden, eigene Zellenfertigung angehen, sagte der Gründer William Li im Rahmen der Veranstaltung gegenüber Reuters.

Wer sich jetzt fragt, wie viele NIO Autos schon über die Verkaufstheke gegangen sind. Seit dem Start im Jahre 2018 hat NIO, in China und Norwegen, über 250'000 Elektro-Fahrzeuge verkauft.


NAD (NIO Autonomes Driving)

Wie, beim wahrscheinlichen Vorbild Tesla, arbeitet auch NIO auf das autonome Fahren hin. Anders als bei den Amerikanern setzt NIO, neben zahlreichen Kameras und Sensoren auch auf LIDAR. Einer Technologie, welche die meisten von euch sicherlich von den grösseren iPhone-Modellen, oder teureren Staubsaug-Robotern her kennen.

Über die gesamten Kameras und Sensoren zusammen sammelt das NIO Auto, pro Sekunde ganze 8 GB an Daten zusammen. Inwieweit dass diese und wo gespeichert werden, das hat NIO leider nicht kommuniziert. Bei der grossen Menge an Daten sicherlich nicht komplett in der Cloud.

8 GB Daten pro Sekunde
8 GB Daten pro Sekunde

Mit den Sensoren will NIO einen überblick bis zu maximal 500 Meter nach vorne haben. Die folgenden Sensoren sind in einem NIO Auto verbaut:

  • 1 x Ultralong-Range LIDAR
  • 7 x 8 mp Kameras
  • 4 x 3 mp erweiterte Kameras
  • 5 x Millimeter-Wave Radar
  • 12 Ultrasonic Sensoren
  • 2 x GPS & IMU
  • 1 x HOD
  • 1 x ADMS
Verbaute Technologie im NIO Auto
Verbaute Technologie im NIO Auto

Auch bei der Hardware für die Erfassung aller Daten macht es NIO, Tesla gleich. Denn auch hier setzt der Hersteller auf eigene Hardware und selbst-entwickelte Software.

Aktuell funktioniert das NAD für die folgenden Situationen:

  • Battery wechsel
  • Parkieren
  • Autobahn Fahrten
  • Stadtverkehr
Die verbaute Hardware im NIO Auto
Die verbaute Hardware im NIO Auto

Für die grundlegende kommunikation setzt NIO auf verschiedenste Standards:


Unterhaltung mit PanoCinema

Auch bei der Unterhaltung setzt NIO auf neue Massstäbe. Laut eigenen aussagen, sind die NIO-Fahrzeuge die ersten, welche auf das 7.1.4 Surround Sound System setzt. Dabei kommen insgesamt 23 Lautsprecher mit bis zu 1‘000 Watt und 20 Channels zur Verfügung.

Erstes 7.4.1 Surround Sound System in einem Auto
Erstes 7.1.4 Surround Sound System in einem Auto

Ebenso wurde Dolby Atmos und Dirac Pro (ein spezielles Video-Codec Format) verbaut.


NIO Nomi

Der NIO nomi
Der NIO nomi

Mit dem NIO Nomi möchte der Hersteller auch im Bereich des smarten Sprachassistenten einen anderen Weg gehen. Der Nomi ist, ein kleine, runde Kugel, auf der Armatur vom Auto. Wenn du die Türe öffnest und einsteigst, begrüsst dich der Nomi mit einem fröhlichen «Gesicht» und einer winkenden Hand.

Wenn du mit ihm sprichst, dann schaut er in deine Richtung und gibt dir, durch seine weichen Bewegungen das Gefühl, als ob jemand zuhört. Ich finde das ein witziges Gimmick, vor allem wenn die Familie mit im Auto ist. Obwohl, das könnte in den ersten Wochen auch ausarten.

Der NIO nomi Button
Der NIO nomi Button

Auch könnte ich mir vorstellen, dass der Nomi auch das eine oder andere Mal etwas abbekommen könnte, wenn es nicht ganz so funktioniert wie von den Nutzenden gedacht.

Die NIO Community

Ganz nach dem Vorbild von Tesla und Apple möchte sich NIO eine Community aufbauen. Eine Fangemeinschaft, welche das Fahrgefühl nach aussen tragen, die Erfahrungen teilen und ein guter Antrieb sein können. Damit das Ganze auch recht schnell vorwärtskommt, hat sich NIO ein kleines Reward-Programm überlegt. Für vieles, was du in der Community tust, gibt es Punkte, welche du wiederum später einsetzen kannst.

Blue Sky Lab – Nachhaltigkeit Leben?

Was passiert mit «alten» NIO Autos? Mit Materialien, die in der Fabrikation nicht verwertet werden können? Diese landen, nicht im Abfall. Der Hersteller hat mit Blue Sky Lab ein Label gegründet, unter dem es Kleidung und alles Mögliche andere herstellt, um ein Teil der Ressourcen nochmals verwenden zu können.

So haben wir, zum Beispiel, in unserem Goodie Bag ein Notizheft mit einem Ledereinband gehabt. Dieses Leder/Kunstleder müsste zwar nicht sein, an einem solchen Notizheft, doch es macht es ungemein wertiger. Fast hätte ich wieder begonnen mit dem Schreiben von händischen Notizen.

Mit dem Blue Sky Lab hat NIO Kooperationen mit bis zu 500 Künstlern auf der Welt. Diese entwerfen Kleider, Accessoires, Taschen und alles Mögliche andere, aus Resten von alten NIO Autos.

Wird das System die Zukunft?

Die meisten, mir bekannten Elektroauto-Bauer haben sich für den «Strom tanken» Weg entschieden. Zapfsäulen sehen wir immer mehr und das ist auch gut so. Ich mag mich noch gut an Tesla erinnern, als Elon Musk mit seinen eigenen Stationen gestartet ist und von allen belächelt wurde. Es gibt aktuell kein besseres Netzwerk, das durchgehen und so einfach funktioniert und das (fast) weltweit, wie das von Tesla. Nun kommt NIO mit seiner neuen Idee und möchte damit jetzt auch Europa erobern.

Zumindest, zum Start, erst einmal mit:

  • Dänemark
  • Deutschland
  • Niederlanden
  • Norwegen
  • Schweden

Die Schweiz ist hier leider noch nicht dabei. Doch bei dem Tempo, welches NIO vorlegt, ist das sicherlich nur eine Frage der Zeit.


Auto kaufen war gestern? NIO Autos gibts im Abo

Immer wieder, wenn wir Gerüchte über das Apple Auto hören, dann geht es vielfach um genau solch ein Abo. Nun ist nio mit genau einem solchen auf den Markt gekommen. Je nachdem für welches Modell du dich entscheidest und die Laufzeit kann das zwischen EUR 999.- und EUR 1‘299.- kosten.

Dafür bekommst du als Kunde die Flexibilität, schnell den Akku aufzuladen (sofern eine Power Swap Station in der Nähe ist), oder anstelle des kleinen Akkus auch mal für ein, zwei Wochen einen grösseren zu mieten. Damit kannst du dann etwas weiter in die Ferien fahren.

Die drei Autos, welche NIO vorgestellt hat, gibt es, je nach Plan, zwischen EUR 999.- und EUR 1500.- pro Monat zu mieten. Ein NIO Auto kannst du monatlich kündigen und bist somit sehr flexibel. Der monatliche Preis soll auch mit der Zeit sinken, umso länger dass du ihn nutzt. Somit kann das für den einen oder anderen viel sein oder auch passend. Hier bin ich zu wenig in dem Thema drin um das Urteilen zu können.

Wieviel kostet der NIO eT7 in Europa?

Der NIO eT7 hat die folgenden Preise zum Start:

  • Deutschland EUR 1‘199.-
  • Niederlanden EUR 1‘299.-
  • Schweden SEK 13‘979.-
  • Dänemark DKK 11‘799.-

Wieviel kostet der NIO eL7 in Europa?

Der NIO eL7 hat die folgenden Preise zum Start:

  • Deutschland EUR 1‘299.-
  • Niederlanden EUR 1‘369.-
  • Schweden SEK 14‘699.-
  • Dänemark DKK 12‘199.-

Wieviel kostet der NIO eT5 in Europa?

Der NIO eT5 hat die folgenden Preise zum Start:

  • Deutschland EUR 999.-
  • Niederlanden EUR 1‘089.-
  • Schweden SEK 10‘899.-
  • Dänemark DKK 8‘499.-

Erstes Fazit zum neuen Angebot von Nio

Das grösste Manko habe ich dir ja schon genannt, am Anfang vom Blogbeitrag. Weder die Autos noch die Ladestationen gibt es bei uns, hier in der Schweiz zu kaufen abonnieren. Sicherlich auch spannend wäre es, einmal ein paar Tage mit einem der NIOs verbringen zu können. Damit hier über das Land zu kurven, zu sehen, wie er sich in den Bergen verhält und/oder wie das Sitzvergnügen ist.

Was mir wiederum sehr gut gefällt, ist das schnelle wechseln vom verbauten Akku. Innert vier, bis fünf Minuten wechselt dir NIO den kompletten Akku aus und baut einen gleichen, vollgeladenen ein. Damit kannst du kurz nach dem Anfahren der Station diese auch gleich wieder verlassen.

Das Berliner Tempodron - Veranstalltungsort
Das Berliner Tempodron – Veranstalltungsort

Mir gefällt auch das äussere vom Auto, ich bin da aber auch sehr einfach, was das anbelangt. Als Technikbegeisterter gefallen mir auch die ganzen Sensoren, die verbauten LEDs, die Displays und weitere praktische Dinge an dem Auto.
Super gerne hätte ich natürlich Apple CarPlay mit im Auto, ich denke aber, das wird wohl leider nicht möglich werden.

Auch würde ich gerne die NIO VR-Brille ausprobieren, welche optional zum Auto gehört. Sodass der/die Beifahrer/in einen Film geniessen kann oder ein Spiel spielen, ohne dass dies den Fahrer/in ablenkt. Wenn das mit NIO klappt, sie es schaffen innert des nächsten Jahres, auf so viele Ladestationen zu kommen, dann könnte die Firma einiges an Erfolg für sich verbuchen.

Noch lieber hätte ich aber eines der NIO-Autos einmal selbst gefahren. Ich hoffe, eine solche Gelegenheit tut sich nächstes einmal auf.

Der Unterbau eines NIO eT7 - Mit dem Akku
Der Unterbau eines NIO eT7 – Mit dem Akku

Vor allem, da es aktuell, hier aus deutscher Autobauer-Sicht kaum Alternativen gibt und selten ein Elektroauto so viel zu bieten hat, könnte ich mir vorstellen, dass NIO hier gut Boden machen könnte. Wir werden es auf jeden Fall sehen.

Toll wäre natürilch, wenn die Chinesen, wie die Amerikaner auch SChweden mit der SChweiz vertatuschen würden und bald mal eine Zug-Ladung von den Autos bei uns landen würden.

Spannende Gespräche hatte ich auf der Hinfahrt, zwischen Flughafen und der Event-Location, und später auch, nach dem Event auf dem Rückweg zum Hotel. Dazu aber eventuell in der nächsten #GeekTalk Podcast Episode etwas mehr.

Weitere bilder vom Event

About The Author

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top