Home News Gadget Neues von Lenovo – Das aktuelle CES 2020 Line-up im Hands-on
Neues von Lenovo – Das aktuelle CES 2020 Line-up im Hands-on

Neues von Lenovo – Das aktuelle CES 2020 Line-up im Hands-on

3

Wie immer an der CES zeigte auch in diesem Jahr Lenovo ihre neusten Gadgets vor versammelter Fachpresse. Wie ich im #GeekTalk-Rückblick zur CES mit dem Jan und im CES Rückblick mit dem Achim angesprochen hatte, durfte ich nach Bologna reisen, um mir die neusten Produkte von Lenovo anzuschauen, welche sie zuvor in Las Vegas präsentiert hatten.

Wer mehr über die Reise nach Bologna und meinen Besuch bei Ducati wissen möchte, kann es im Blogpost «Bologna glutenfrei» nachlesen – dieser kommt nächstens online.

Neues von Lenovo

Die im Jahre 2018 gestartete Kooperation zwischen Ducati und Lenovo war ein guter Ansatz für eine Reise in unser südliches Nachbarland Italien. Seit 1926 baut Ducati da seine von Fans hochgelobten und gefeierten Motorräder. Gestartet hatte damals aber alles ein wenig Anders.
Radio, Schreibmaschinen, Fotoapparate und sogar Kino-Projektoren waren die ersten Produkte, die im Hause Ducati für seine Kunden gefertigt wurden.

Ducatis Anfänge
Ducatis Anfänge – Damals noch mit Radio, Schreimaschinen etc.

Die Produktneuheiten von der CES 2020

An der CES 2020 in Las Vegas zeigte Lenovo einiges an neuen Produkte aus verschiedenen Kategorien. Das komplette Sortiment hatte Lenovo mit nach Bologna gebracht. Wir konnten diese, nach einem knapp 30-Minütigen Vortrag dann auch selbst ausprobieren und ein bisschen damit herumspielen. Bei der grossen Auswahl viel es mir schwer ein erstes Gadget zu finden. Das dachte ich zumindest im Voraus, da sich aber fast die gesamten Journalisten vor Ort auf das ThinkPad X1 Fold gestürzt hatten, konnte ich in Ruhe die ganzen anderen Gadgets anschauen gehen.
Hier im Blog Post möchte ich euch drei von mir ausgewählte Gadgets vorstellen und ja, natürlich ist da das X1 Fold auch mit dabei.

Das Schweizer Taschenmesser
Das Schweizer Taschenmesser

Yoga 5G – schlank, mobil und extrem schnell

Das Yoga bekommt jetzt auch mit 5G integriert
Das Yoga bekommt jetzt auch mit 5G integriert

Ich freue mich schon, wenn wir in drei bis vier Jahren zurückblicken und uns an den neuen Möglichkeiten erfreuen, die uns die 5G-Technologie brachte. Ultraschnelles und «Latenz-freies» Internetvergnügen und das überall – zumindest in der westlichen Welt.

Die Yoga-Serie von Lenovo ist dank seiner Scharnier-Klapp-Funktion ein wirklich Hingucker. Ich mag mich an meine ersten Tests mit dem YOGA 3 Pro erinnern. Ich war damals schon sehr angetan über die dünne Bauweise und das cool anmutende Scharnier. Ergaben sich im Zug doch immer wieder mal Gespräche aufgrund des damals noch eher seltener gesehenen 2:1-Computers.

Dieses bekommt jetzt, neben einigen, nicht zu verachtenden Updates bei den Innereien, zusätzlich ein 5G-Modul spendiert. Je nach Version handelt es sich dabei um ein eSIM oder eine herkömmliche SIM-Karte. Welche genau davon in der Schweiz ankommen wird, konnte man mir noch nicht genau sagen, genauso, wann es bei uns auf den Markt kommt. Ziemlich sicher, soll es aber, zusammen mit einem Datenplan verkauft werden. Dabei fiel die Swisscom als möglicher Kooperationspartner.

Das Lenovo 5G würde perfekt in mein 5G-Büro passen, wenn dann endlich mein 6850 5G Router von AVM kommt.

Das Lenovo YOGA mit der Stoff-Optik
Das Lenovo YOGA – Das abgebildete ist aber nicht das 5G Modell

ThinkPad X1 Fold

Lenovo ThinkPad X1
Aufgefaltet mit dem kompletten Screen

Nachdem im letzten Jahr ein paar Hersteller damit begonnen hatten, ihre Smartphones zu falten, war es nur eine Frage der Zeit bis auch grössere Gadgets herhalten müssen.
Das ThinkPad X1 Fold ist das erste Notebook von Lenovo, welches gefaltet werden kann. Vorgeführt wurde es uns direkt aus einer Handtasche raus. Die einzelnen Gadgets-Neuheiten der CES lagen schon vor dem Vortrag aus, einzig was fehlte war das X1 Fold. Damit löste sich der verbleib des äusserst beliebten gefalteten Rechner auch auf.

Einmal gefaltet, bekommt ihr aus dem 13.3″ Laptop einen kompakten Computer. Eindrücklich ist, wie das ganze passiert. Die Rückseite, mit einem Lederüberzug verschiebt sich an der Vorderseite ein wenig und dehnt sich damit über die Wölbung. Damit gibt, das Notebook auch einen magnetischen Bereich frei, an dem ihr den Stift befestigen könnt.

Im inneren, wo das Laptop gefaltet wird, kommt auch wieder eine Art des Scharniers zum Zuge. Asugeklügelt, wie Lenovo ist haben sie sich das ganze über vier Jahre lang ausprobiert, getestet und optimiert. So weit, dass jetzt im 2020 das erste Model auf den Markt kommen kann.

Lenovo ThinkPad X1
Der Ständer direkt im Computer integriert

Damit beim Falten keine bleibenden Schäden am Bildschirm entstehen, hat man dieses nicht komplett zusammen gefaltet. Dabei entsteht eine kleine Lücke, wie man es zum Beispiel von Samsungs Galaxy Fold her kennt. Damit sich in dem Schlitz kein Staub oder ähnlichen unerwünschten Nebenprodukte einer Tasche/Rucksacks absetzt, hat Lenovo hier weiter gedacht. Die magnetisch haftbare Tastatur lässt sich da drin perfekt platzieren.
Damit vergesst oder verliert, ihr die Tastatur niemals und gleichzeitig wird das Display auch noch geschützt. Sehr Klever von Lenovo.

Eine Ansage von Lenovo ist natürlich auch die Linie, unter dem der Hersteller, den neuen Faltcomputer vorgestellt hat. Hat doch die «Think»Reihe einen extrem guten und langlebigen Ruf. Das muss aber natürlich auch erst einmal noch bewiesen werden. In den internen Tests hat man anscheinend locker 30'000 Durchgänge durchgespielt. Das entspricht ca. einer Lebensdauer von drei bis fünf Jahren.

Hier bin ich natürlich extrem gespannt auf einen Selbsttest. Mal schauen, ob es sich ergibt, drückt mal die Daumen.


ThinkBook Plus

Das ThinkBook mit dem e-Ink-Display
Das ThinkBook mit dem e-Ink-Display

Ein Laptop das zusätzlich auf dem Deckel noch ein eInk Display hat?
Es soll, so Lenovo, eure Produktivität steigern und das machte mich ein wenig skeptisch. Wie immer bei solchen Gadgets entscheiden die ersten Bilder, Videos, und natürlich auch der erste Eindruck, wenn man das Gerät in den Händen hält über dessen verbleib.
Ich bin ehrlich, rein von der Beschreibung in der Pressemeldung zur CES hat das ThinkBook Plus nicht wirklich viel bewegt bei mir. Das liegt aber auch daran, dass ich mit der ThinkBook Reihe aus dem Hause Lenovo nie wirklich warm geworden bin. Und ich schon einige solche ähnliche Produkte getestet habe (oder in deren Prototypstatus mit rumspielen durfte). Bis anhin hat mich daran nichts wirklich überzeugen können.

Doch das hat sich vor Ort geändert, zumindest so, das sich neugierig auf einen längeren Test damit geworden bin.

Einen kleinen Tipp habe ich doch noch an Lenovo. Schaut doch, dass sich das Bild aussen, wenn das ThinkBook geschlossen ist, auch noch um 180° drehen lässt. Es schaut schon doof aus, wenn der Schriftzug und die Anzeige nicht in die gleiche Richtung gehen (gut zu sehen im ersten Bild oben dran).


Kooperation mit Ducati

Neues mobiles Laptop in Zusammenarbeit mit Ducati
Lenovo und Ducati in Zusammenarbeit

Natürlich hätte uns Lenovo die neuen Produkte auch bei uns in der Schweiz zeigen können. Dies passiert normalerweise auch nach den Messen wie der CES, MWC oder der IFA in Berlin. Denn nicht ein jeder Journalist, Technikblogger kann sich die Zeit nehmen, an solche Messen zu reisen. Doch manchmal macht es auch Sinn, eine solche Präsentation etwas anders zu gestalten.

Lenovo und Ducati in Zusammenarbeit
Lenovo und Ducati in Zusammenarbeit

In Las Vegas präsentierte Lenovo seine Zusammenarbeit mit dem italienischen Motorradhersteller Ducati. Ein interessanter Blog Post lebt von einer Geschichte und solche lassen sich am besten schreiben, wenn man etwas entsprechend tolles erleben kann.
Somit war ein Besuch bei Ducati natürlich eine willkommene Idee und schlussendlich auch Umsetzung.

Die Ducati und Lenovo Kooperation
Die Ducati und Lenovo Kooperation

Das Lenovo Ducati 5 ist ein Liebhaber für die Ducati Fans dieser Welt. Das schon alleine, weil es nur in einer limitierten Anzahl (12'000 Stück) auf den Markt kommen wird.
Eine tolle Neuigkeit dabei ist sicherlich, das Dank dem aufgedruckten Ducati-Logo Notebook nicht überteuert daher kommt. Bei den Innereien setzt Lenovo auf typische Ultrabook Hardware: FullHD IPS-Panel, i5-Prozessor der 10. Intel Generation. 8 GB RAM und bis zu 1 TB M.2 SSD.
Die Waage zeigt euch 1.58 kg an und von der Grösse liegt es bei: 321,7 × 211,8 × 16,9 mm.

Natürlich wird das Ultrabook mit aktuellem Windows 10 ausgeliefert.

Doch es bleibt nicht nur beim Logo darauf klatschen, Lenovo ist noch einen Schritt weiter gegangen. Die unten angebrachten Lüftungsschlitze sind einem Auspuff von einem Ducati Rennmotorrad nachgeahmt. Das hab ich leider erst nach der Führung durch das Museum und die Fabrikhalle erfahren, sonnst hätte ich darauf besser geachtet. Doch auch das ist noch nicht alles, auch der Start-Ton beim Booten ist von einem Ducati Rennmotorrad und das mit ausgelieferte Sleeve ist im gleichen Muster genäht wie ein Ducati-Motorrad-Sitz.


Fazit zu den neuen Gadgets aus dem Hause Lenovo

Ein weiteres spannendes Produkt ist sicherlich auch die Legion Reihe. Eine für Spieler optimierte Hardware, die aber unter anderem auch vor allem für die Creators dieser Welt eine gute Wahl sein wird. Auch haben sie neue Chromebooks, Tablet Computer und smarte Assistenten vorgestellt. Da letztere aber vorerst nur mit Alexa ausgeliefert werden, werden wir die in der Schweiz wohl nicht so schnell sehen. In einer zweiten Runde soll dann auch eine Version mit Google Assistant Integration folgen. Da bin ich dann schon wieder mehr im Rennen. Vor allem, da dieses Tablet auch über eine Dockingstation mit verbauten Speakern verfügt.

Die Legion Serie von Lenovo
Die Legion Serie von Lenovo

Auch wenn ich sehr gerne mal an die CES gehen würde, um die neusten Produkte aus der Technikwelt zu bestaunen. Der grosse Vorteil dabei ist, wie bei der MWC oder der IFA, jeweils von zahlreichen Herstellern die Neuigkeiten an einer Lokalität zu sehen.
Wiederum der Vorteil von einem Hersteller bezogenen Event ist, dass man sich konzentriert mit den neuen Produkten und auch dessen Eigenheiten auseinandersetzen kann. Sich viel mehr Zeit nehmen kann. Spannende Gespräche mit Angestellten (auch nicht nur über deren Produkte und Firma) führen kann und immer wieder tolle neuen Journalisten und Blogger Kollegen kennenlernt.

Zu Besuch bei Ducati
Zu Besuch bei Ducati

Mehr zum Besuch bei Ducati und deren Kooperation könnt ihr drüben im TravelStyle Blog nachlesen.

Das neue Lineup von Lenovo gefällt mir, es hat für jedes Segment aus dem mobilen Consumer Bereich etwas.
Mit dem Fold X1 zeigen sie, was in wenigen Jahren vielleicht schon üblich sein wird. Ob und wie sich der «wir falten mal ein Gerät, weil wir es können»-Trend weiter entwickelt da bin ich gespannt. Mal schauen, vielleicht kriegen wir auch den einen oder anderen Test mit den oben genannten Produkten hin. Ihr werdet es auf jeden Fall mit bekommen, wenn ich den Blog verfolgt, drüben in der Testberichte-Kategorie.

 

Martin @pokipsie Rechsteiner Ich bin ein dreifacher Familienvater mit einem Fable für Gadgets aller Art. Ich betreibe leidenschaftlich unterschiedliche Blogs und Podcasts und mach auch ein bisschen etwas mit Video. In meiner Freizeit beschäftige ich mich mit meinen Mädels, LEGO, der Bahn und Reisen so wie ich dazu komme.

Comment(3)

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.