Home News App Microsoft Edge – Neuer Browser auf Chromium Basis
Microsoft Edge – Neuer Browser auf Chromium Basis

Microsoft Edge – Neuer Browser auf Chromium Basis

0

Microsoft hat es schon vor einer längeren Zeit schon bekannt gegeben, dass ihr neuen Webbrowser «Edge» bald mit dem Google Untersatz Chromium auf den Markt kommen wird. Diese Woche war es endlich so weit und Microsoft hat am Dienstag den neuen Edge ausgeliefert. Für alle unter euch, die Windows 10 einsetzten, kam das ganze via aktuellsten Update automatisch auf eure Rechner. Für alle anderen heisst es ein Download zu starten.

Neuer Browser auf Chromium Basis

Microsoft Edge
Microsoft Edge
Entwickler: Microsoft Corporation
Preis: Kostenlos
‎Microsoft Edge
‎Microsoft Edge
Entwickler: Microsoft Corporation
Preis: Kostenlos

Hier kommt ihr zum Windows Download, sofern ihr kein Windows 10 euer Eigen nennt.

Verfügbar ist er, wie ihr oben an den Links sehen könnt unter: Android, iOS, macOS und natürlich Windows.

Wie ihr am Desktop installieren müsst, das muss ich euch sicherlich nicht sagen. Schöner wäre es natürlich, wenn er, wie auch andere Micorosft Apps direkt im Apple App Store zum Download angeboten würde. Aber das kann ja noch kommen.
Als Windows Nutzer (vor Windows 10) ist man ja keinen anderen Weg gewohnt, als sich die exe-Datei von einer Webseite zu holen.
Beim ersten Start könnt ihr euch auch gleich mit eurem Micorsoft-Account anmelden und bekommt somit alle in der Cloud hinterlegten Informationen in den neuen Browser gestellt.
Anschliessend folgen noch weitere Einstellungen zum Thema Personalisierung der Werbung, die Suche und Nachrichten. Der Schalter ist – zumindest unter Windows – standardmässig deaktiviert. Beim Installieren auf meinem Mac bin ich zu schnell durch geklickt.

Der erste Start und die Konfiguration

Beim ersten Start des neuen Edge Browsers legt ihr das Aussehen fest. Die Wahl hat ihr hier zwischen:

  • Konzentriert
  • Inspirierend
  • Informativ

Beim Konzentrierten Aussehen ist alles weiss und auf das Minimum reduziert. Beim Inspirierenden kommt jeweils das «Bild des Tages» zum Einsatz und ihr habt, neben dem Suchfeld noch eure Favoriten unten durch eingeblendet.
Gänzlich anders schaut es bei der Ansicht «informativ» aus. Hier kommen dann die Nachrichtenplattform «Microsoft News» zum Zuge. Hies die früher nicht einmal «MSN News»? Dabei wird euch standardmässig Neuigkeiten aus allen Beriechen angezeigt. Vor allem aber Politik, Sport und Unterhaltung. Wie man es von solchen News-Diensten her kennt, kann man diese natürlich individualisieren und sich die Themen rauspicken die einen auch interessieren. Natürlich darf da ich das Wetter und die aktuellen Stände der Börse nicht fehlen.

Mehr Sicherheit und Schutz beim Surfen

Microsoft hat, wie Apple und Opera schon seit längerem, beim Thema Sicherheit und Tracking in diesem Internet dem ganzen einen Riegel vorgeschoben.

Was ich nicht verstehe, warum wieder so kompliziert? Drei Möglichkeiten das steigt doch keiner durch? Damit meine ich natürlich den normalen Anwender der sich sowieso nicht all zu gross mit seinen Apps und Software aus einander setzt.

Mehr Sicherheit und Schutz beim Surfen
Mehr Sicherheit und Schutz beim Surfen

Der Nutzer hat die Wahl zwischen Einfach, ausgewogen und streng.

Bei der ersten Wahl gehen die meisten Tracker durch und Microsoft schützt euch nur vor bekannten, schädlichen Trackern. «Ausgewogen», wird von Microsoft empfohlen, ist da schon etwas gröber und blockiert Tracker von noch nicht besuchten Seiten, die Werbung wird nicht mehr so personalisiert sein und die meisten Webseiten funktionieren noch einwandfrei.
Bei der Wahl «Streng» werden die meisten Tracker von allen Webseiten blockiert und auch bei der Werbung wird der grösste Teil durch gefiltert.

Hier wünschte ich mir, wie bei Apple und Opera, dass es auch einen kompletten Schutz gibt und eine dazu passende, individuelle Whitelist.

Ein paar Tipps

Oder zumindest einen hab ich euch schon mal. In den Einstellungen findet ihr bei «Beim Start», das Verhalten der Tabs. Hier könnt ihr beim Neustart der App definieren was passiert.
Meiner einer mag es, seine Tabs behalten zu können. Hierzu mag ich es aber nicht, wenn mich der Browser beim Schliessen danach fragt. Es soll sie sich einfach merken und das tun Opera und Safari von Haus aus, beim Edge muss es einfach noch kurz aktiviert werden.

Meine Wahl fällt hier auf «Dort weitermachen, wo Sie aufgehört haben».

Beim Seitenlayout habe ich mich für den Mittelwert entschieden. Konzentriere ist mir zu schlank, ich mag es, täglich mit einem neuen Bild überrascht zu werden. Obwohl ich sagen muss, dass mir die Bilderauswahl bei Bing früher besser gepasst hatte, als die, die ich in den letzten sieben Tage präsentiert bekommen hab. Das informierte ist mir dann wiederum zu voll. Vor allem da ich schon seit über 10 Jahren keine normalen News mehr konsumiere.

Bei der Einstellung «Sprache» könnt ihr den Punkt:
«Anbieten, Seiten zu übersetzen, die in keiner von Ihnen gelesenen Sprache verfügbar sind.»

aktivieren. Das macht dann Sinn, wenn ihr viel Webseiten besucht deren Sprache ihr nicht mächtig seid.

Erstes Fazit zum Microsoft Edge

Den neuen, auf Chromium basierten Browser aus dem Hause Microsoft gibt es nun seit bald einer Woche. Für mich hat damit gleich eine Installation's-Orgie gestartet.
Gut so schlimm wie früher ist es heute ja nicht mehr, zumindest auf meinen Androiden und meinen iPhone's/iPad's ging es schnell durch den jeweiligen Store.

Seither bin ich mit dem neuen Edge unterwegs und surfe fleissig und vor allem sehr schnell durch das Internet. Das ist ein Punkt der mir auf jeden Fall sehr gefällt.

 

Martin @pokipsie Rechsteiner Ich bin ein dreifacher Familienvater mit einem Fable für Gadgets aller Art. Ich betreibe leidenschaftlich unterschiedliche Blogs und Podcasts und mach auch ein bisschen etwas mit Video. In meiner Freizeit beschäftige ich mich mit meinen Mädels, LEGO, der Bahn und Reisen so wie ich dazu komme.

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.