Home News Huawei HarmonyOS: Huawei stellt neues Betriebssystem offiziell vor
HarmonyOS: Huawei stellt neues Betriebssystem offiziell vor

HarmonyOS: Huawei stellt neues Betriebssystem offiziell vor

0

Die «Drohungen» standen ja schon länger im Raum, nun spricht Huawei sie auch aus. Das neue Betriebssystem heisst also nicht ArkOS sondern HarmonyOS und soll auf einer grossen Bandbreite von Geräten funktionieren: Auch Smartphones! Wer also eine App programmiert, könnte diese dann auf allen Plattformen nutzen. Ein wichtiges Detail gibt der Huawei CEO Richard Yu aber dennoch mit auf den Weg: Das System funktioniert auch auf Smartphones und nimmt sogar das Wort «Android-Alternative» in den Mund.

HarmonyOS und HongmengOS: Erst IoT-Devices, danach Smartphones?

Huawei stellte sein neues HongmengOS auf der HDC, der hauseigenen Entwicklerkonferenz, vor. In Asien wird man diesen Namen auch beibehalten, nur in Europa wird HarmonyOS die Bezeichnung der Wahl sein. Unterscheiden werden sich die Systeme dadurch aber nicht. Huawei CEO Richard Yu sprach vor allem über die Einsatzgebiete und was die wichtigsten Komponenten des neuen Systems seien.

Unter anderem war es Huawei wohl wichtig, dass HarmonyOS auf nahezu allen Plattformen laufen kann. Die vermuteten IoT-Geräte wurden besonders erwähnt: Smart-Speaker, Fernseher, Smartwatches, Kameras und vieles mehr soll HarmonyOS bedienen können. Huawei gab an, dass das neue Betriebssystem auf Basis eines Mikrokernels aufbaut und daher unheimlich flexibel und ressourcenschonend sei.

Während der Konferenz betonte das Unternehmen aber auch, das HarmonyOS auch auf Smartphones läuft und sogar als Android-Alternative fungieren kann. Der damalige Handelsstreit und der Bann von Huawei aus dem US-Markt war eines der grossen Themen der Branche in diesem Jahr. Zwar darf Huawei wieder Software und Hardware aus den USA beziehen. Ein weiteres Risiko will man aber wohl nicht eingehen. Dass HarmonyOS also auch als Android-Alternative eingesetzt werden kann überrascht daher nicht und darf auch als Seitenhieb verstanden werden.

HarmonyOS wird Open Source mit eigenem SDK

Wer später Apps für HarmonyOS entwickeln will, bekommt auch ein SDK von Huawei an die Hand. Die Apps sollen dann wohl auf allen Plattformen laufen, wie genau das funktioniert, erklärte das Unternehmen noch nicht, allerdings läuft die HDC Entwicklerkonferenz noch bis zum 11. August. Zudem gab das Unternehmen auch bekannt, HarmonyOS als Open Source Plattform zur Verfügung zu stellen.

Etwas enttäuscht waren wir allerdings darüber, dass es noch keinerlei Bilder oder Videos zum System gibt, die die Oberfläche in Aktion zeigt. Allerdings sollte sich das nun recht zügig in den kommenden Tagen und Wochen ändern. Man darf gespannt sein, was Huawei da tatsächlich auf die Beine gestellt hat.

Achim Hepp #machen | Achim ist Digitalexperte, Speaker und CDO/Gründer beim Insurtech-Startup Virado. Er veröffentlicht Fachbeiträge in verschiedenen Zeitschriften, sowie hält er Vorträge und Workshops zu seinen Themen. In dieser Funktion ist er im In- und Ausland unterwegs, wobei er immer die Augen nach digitalen Trends aufhält.

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.