Huawei MatePad

Huawei MatePad vorgestellt

Während der MWC 2022, in Barcelona, zeigte auch Huawei ein neues Produkt. Ein neues Smartphone zeigten sie schon vor ein paar Wochen, mit dem Huawei P50 Pro und dem Klapp-Smartphone, dieses Mal zeigten sie Gadget aus einer neuen Kategorie.
Das Huawei MatePad ist der erste E-Boook-Reader mit einem Stift von Huawei.

Huawei MatePad vorgestellt

Ein digitaler Notizblock auf E-Ink-Display Basis, mit Stiftunterstützung und einer E-Book-Lesefunktion, das ist das neuste Gerät aus dem Hause Huawei.

Basierend auf HarmonyOS

Für mich aber viel interessanter, es basiert auf dem Huawei eigenen HarmonyOS Betriebssystem. Das, was uns der Konzern aus China sonnst, eher vorenthält.

Nach wie vor bekommen wir die Smartphones von Huawei mit Android 11 und der EMUI Umgebung spendiert ausgeliefert.

Ein paar technische Details zum MatePad

Die Bildschirm-Diagonale beträgt 10.3* und das Display selber löst mit 1‘872 x 1‘404 Pixel auf. Das bringt eine Pixeldichte von 227 PPI auf den dünnen Notizblock.

Spannend ist sicherlich, dass das MatePad auch GIFs darstellen können soll. Da bin ich echt gespannt, wie das mit einem E-Ink Display funktioniert.

Auch findet ihr zwei Lautsprecher am MatePad, diese beiden erlauben es euch, Hörbücher nicht nur per Bluetooth-Kopfhörer anzuhören, das funktioniert auch direkt am Gerät.

Zubehör – der Huawei M-Pencil

Wenn ihr euch Notizen machen möchtet, funktioniert das am besten und einfachsten mit dem mitgelieferten Huawei M-Pencil. Dieser kann mit 4‘096 Druckstufen recht filigran Notizen hinterlassen. Das Ganze bei einer Latenz von 26 ms.

Apps aus der AppGallery

Interessant wird sicherlich auch sein, zu sehen, was die AppGallery für Apps anbieten wird für das MatePad.

Spannend wäre hier natürlich zu wissen, ob sich damit auch Apps via Petal Search installieren lassen. Damit könnte man Lösungen wie Evernote, Microsoft OneNote oder Ähnliche auf das Gerät bringen.
Wie gesagt, ich weiss nicht, ob das möglich wäre.

Erstes Fazit zum Huawei MatePad

Ich hoffe doch stark, dass auch Huawei Schweiz das MatePad hier in den Verkauf nehmen wird. Mir gefällt die Idee eines kleinen, einfachen «Handhelds», nicht erst seit dem Remarkable. Gerne würde ich das Gadget auf Herz und Nieren testen. Mal schauen, was hier die Zukunft bringen wird.

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top