Huawei Mate S an der IFA präsentiert

Huawei Mate S an der IFA präsentiert

Im Rahmen der IFA finden zahlreiche Events von verschiedenen Firmen statt. Huawei ist einer der Firmen, die heute ihre neusten Produkte vorgestellt haben. Wie schon im letzten Jahr zeigten sie auch heute ihr neues Phablet-Flaggschiff.

Eine Zusammenfassung meines IFA Aufenthaltes wird nächstens hier im Blog folgen.

//Update oberhalb des Beitrages findet ihr neu mein Unboxing Video vom Huawei Mate S.

Huawei Mate S an der IFA präsentiert

Das Mate hat nun keine Nummer mehr, es hört auf den Namen S. Das ganze sicherlich eine kleine Anspielung auf den kommenden Mittwoch an de Apple seine S-Kollektion der iPhone 6 Serie vorstellen wird.

Wie schon beim Huawei P8 welches in Frühling diesen Jahres in London vorgestellt wurde (hier kommt ihr zum Beitrag mit dem Video und wenn ich möchtet über diesen Link zum ausführlichen Testbericht) kommt auch das Mate in einem Sexy Gewand daher. Komplett Alu-Unibody und eine extrem schlichte Designer-Sprache. Als Smartphone Hersteller Nummer drei, direkt hinter Apple und Samsung war natürlich klar, dass auch ein direkt vergleich mit dem Leader kommen musste. Spannenderweise lies man diesesmal den zusätzlichen Vergleich mit dem dritten im Bunde aussen vor.

Huawei Mate S an der IFA präsentiert
Huawei Mate S an der IFA präsentiert

Aber kommen wir zum Hauptakteuer zurück. Das Mate S besitzt die folgenden Spezifikationen:

  • Display: 5.5″ mit einer Auflösung von 1'920 x 1'080 Pixel 401 ppi
  • Prozessor: HiSilicon Kirin 935 Octa-Core-SoC
  • RAM: 3 GB
  • Speicherplatz: 32 oder 64 GB erweiterbar über eine microSD (128 GB folgt)
  • Akku: 2'700 mAh
  • Kamera Hinten: 13 mp
  • Kamera Front: 8 mp
  • SIM: Dual-SIM LTE
  • Android: 5.1.1. und EMUI 3.1

Soviel zu den Specs, ein ausfürhlicher Testbericht folgt natürlich sobald ich das Smartphone auf Herz und Nieren testen konnte. Das wird schon bald sein, den Huawei hat freundlicherweise für die Anwesenden Journalisten und Blogger ein Mate S abgegeben – vielen Dank an der Stelle nochmals.

Zum Glück hab ich mich im voraus nicht allzu gross mit den Leaks auseinander gesetzt und somit waren für mich mehr Überraschungen mit dabei als für andere.
Nach einem Ersten Hands on muss ich sagen das mir wie schon beim P8 vor allem die Verarbeitungsqualität und das extrem schlichte Design sehr zusagt.

Das gleiche gilt für die diversen vorgestellten neuen Funktionen. Dabei wurde vor allem auf das Thema Touch eingegangen. Oder wie hat Richard Yu, CEO von HUAWEI Consumer Business Group so schön gesagt:

Das HUAWEI Mate S definiert die Verwendung von Touch-Technologien in unseren Smartphones neu. Es lässt die bisherige Touchscreen-Kontrolle hinter sich und startet in eine neue Ära der Interaktion zwischen Mensch und Maschine.

Huawei Mate S an der IFA präsentiert
Huawei Mate S an der IFA präsentiert

Der komplette Event stand unter dem Slogan „Touch. Made Powerful“. Zum einen wurden die Funktionen der „Knugle“ weiter optimiert und ausgebaut. Eine Funktion die ich damals in London im ersten Augenblick noch etwas belächelt hatte. Vor Allem natürlich wegen des Namens. Doch im Täglichen gebrauch habe ich die immer wieder gebraucht. Einfach um schnell ein Screenshot vom Display zu machen.
Neu kommen jetzt Gesten dazu. Heisst mit einem „W“ kommt ihr von egal wo ihr gerade seid in die Wetter App.  Das gleiche funktioniert mit „C“ und ihr landet in der Kamera App. Gleich vorneweg das muss man ausprobiert haben, aber nachher ist man begeistert. Wie oft schreib ich mit jemanden via SMS/Messenger möchte etwas abmachen und dann kommt die Frage nach dem Wetter. So habt ihr eine Abküzung und landet gleich in der richten App. Zum zweiten, da könnt ihr euch sicherlich ausmalen, schnell ein Schnappschuss geht mit der Abkürzung noch viel einfacher. Das tolle hier, ihr könnt selber noch weitere solche Gesten einprogrammieren für die Apps die ihr am meisten braucht.

Dazu kommt der ausgebaute Fingerprint Sensor welcher sich auf der Rückseite befindet. Dieser kann jetzt nicht nur euren Finger lesen sondern auch mit Gesten umgehen. Ihr könnt damit durch die Galerie swipen – ohne, dass das Display Fingerabdrücke bekommt, ihr könnt Selfies auslösen etc. Zusätzlich liesst der Fingersensor doppelt so schnell wie der Vorgänger und ihr kommt somit schneller ans Ziel.

Huawei Watch

davaHuawei Watch an der IFA präsentiert
Huawei Watch an der IFA präsentiert

Neben dem Phablet zeigte Huawei auch nochmals ein Blick auf die kommende Smartwatch. Diese startet ende des Monates mit einem eigenen Event in Paris. Doch wir durften schon mal vorab die Uhr bestaunen und haben sie in Form eine Mode-Show präsentiert bekommen.

Huawei Watch an der IFA präsentiert
Huawei Watch an der IFA präsentiert
Huawei Mate S an der IFA präsentiert
Huawei Mate S an der IFA präsentiert
Huawei Watch an der IFA präsentiert
Huawei Watch an der IFA präsentiert

 

Huawei G8

Huawei G8
Huawei G8

Neben dem Flaggschiff P8 und dem heute vorgestellten Mate S Phablet hat Huawei auch noch zum Schluss vom Event ein etwas günstigeres Modell vorstellt. Dieses hört auf den Namen G8 ist dezent leichter ausgestattet mit Technik, verfügt aber soviel ich noch richtig im Kopf habe über die gleiche Kameratechnologie und ist auch komplett unibody gebaut.

Mehr Bilder zu der IFA und auch dem Huawei Event findet ihr auf meinem Flickr Account.

 

2 Kommentare zu „Huawei Mate S an der IFA präsentiert“

  1. Pingback: IFA 15 mein Rückblick | Pokipsie's digitale Welt

  2. Pingback: #gt4515 Zuerst kommt Flüssigkeit | #GeekTalk Podcast

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top