Huawei Band 7 vorgestellt

Huawei Band 7

Neben der neusten Ausgabe vom Huawei Watch GT 3 Pro, des Watch FIT 2 und der dritten Generation Falt-Smartphone, dem Huawei Mate Xs 2 zeigte Huawei heute, in China ein weiteres, günstigeres Fitness-Wearable.
Das Huawei Band 7 ist das Einsteigermodell in die Wearable-Abteilung vom Hersteller.

//Update: am 18.05.22 wurde das Huawei Band 7 offiziell auch bei uns in Europa vorgestellt

Huawei Band 7

Allzu viele Unterschiede zum letztjährigen Huawei Band 6 gibt es nicht. Die Grösse ist relativ ähnlich, bei den Sensoren gibt es keinen zusätzlichen, dafür eine neue, verbesserte, Version.

So zum Beispiel beim TruSeen 4.0-Sensor. Dieser misst eure Herzfrequenz und den Blutsauerstoffgehalt.

Der zweite, erneuerte Sensor, hört auf den Namen TruSleep 2.0 und hilft euch, in der Nacht, euch besser zu begleiten.

Geringes Gewicht und schmale Bauart

Das neue Band 7 (die aktuelle, das Band 6, ist aktuell am Arm meiner zweiten Tochter und sie hat eine grosse Freude daran) ist schmaler und auch leichter im Gewicht. Neu ist die Höhe des Trackers nur noch 9.99 Millimeter, beim Gewicht sind es nur noch 16 Gramm.
Eine Schneeladetechnik ist den grösseren Wearables vorenthalten.

In China liefert der Hersteller noch eine zweite Version des Wearables aus. Diese verfügt über ein NFC-Modul. In China können Nutzende des Band 7 damit Bahn- oder Bustickets kaufen. Weitere Bezahlmöglichkeiten alla Apple Pay und Google Pay (oder eben Huawei Pay) wurden nicht angesprochen.

Wir können aber schwer davon ausgehen, dass die Europa-Version kein NFC-Modul integriert haben wird. Ich lasse mich aber auch gerne von etwas anderem überzeugen, denn ich wünsche mir schon lange Huawei Pay für die Schweiz.

Weitere Bilder werde ich euch hoffentlich nächstens nachliefern können, wenn ich die Smartwatch selbst in den Fingern hatte. Die Bildquelle des Headerbilds, ist von der Huawei-Webseite in China.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top