Die groben Stoff-Maschen am HomePod mini

HomePod spricht Schwyzerdütsch

Letzte Woche hat Apple den HomePod mini endlich auch für den Schweizer Markt freigegeben (darüber haben wir hier im Blog schon berichtet). Nun geht Apple gleich noch einen Schritt weiter. Denn der HomePod spricht Schwyzerdütsch!
Um es genau zu nehmen, der HomePod hört schon länger auf die Schweizerdeutsche Sprache. Sogar, wenn man ihn, wie ich, auf Deutsch/Deutschland gesetzt hat, was wir bis vor Kurzem auch noch so handhaben mussten.
Doch nicht nur das, auch französisch und italienisch wird nun offiziell in der Schweiz auch unterstützt.

Neue Sprache für den digitalen Assistenten

Wie interagieren wir am einfachsten mit einem Gerät?
Mit dem Touchscreen, am ersten iPhone, hat uns Apple davon überzeugt, dass die Eingabe via unseren Fingern das einfachste ist. Das war auch sicherlich zu der «damaligen» Zeit passend und eine wahre Revolution. Wenn ich denke, dass wir früher mit physischen Knöpfen mehr als zweidrittel des Gerätes unbrauchbar gemacht haben, graut es mich heute noch.

Doch mit dem Fortschreiten der Technologie und den immer schneller werdenden Prozessoren ist es technischen Geräten heute möglich Befehle mithilfe unserer Stimme zu empfangen und erkennen. Das funktioniert schon seit Jahren sehr gut in englischer Sprache, bei deutsch hat es schon immer etwas gehakt, das liegt aber daran, dass viel mehr Menschen in englischer Sprache mit dem System interagieren.

Bis anhin glaubten viele Schweizer dem modernen Mythos, dass die Sprachanalyse nicht fähig ist, den Schweizer Dialekt zu verstehen. Das haben vor Jahren Dienste, auch hier aus der Schweiz, in groben Zügen widerlegt. Der HomePod mit seiner Siri zeigt, dass dem wirklich auch in der breiten Masse funktioniert.

Die groben Stoff-Maschen am HomePod mini
Die groben Stoff-Maschen am HomePod mini

Das tolle, mittlerweile können solche digitalen Assistenten auch schon unterschiedliche Familienmitglieder anhand ihrer Stimme erkennen und ihnen personalisierte Rückmeldung geben. Genau so sollte es doch sein. Denn nur so lässt sich ein Sprachassistent auch in Familien einsetzen.

Nun bin ich gespannt, wie sich die Siri am HomePod mini schlagen wird und was meine Mädels dazu sagen werden.

Der Lieferumfang
Der Lieferumfang

Praktische HomePod mini Tutorials:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top