Home News Google Upload-Funktion für YouTube Music kündigt sich an
Upload-Funktion für YouTube Music kündigt sich an

Upload-Funktion für YouTube Music kündigt sich an

1

Na, wenn das mal keine tollen Neuigkeiten sind. Im Grunde genommen eigentlich nicht, denn das war eine der Funktionen welche viele bisher vom Wechsel auf YouTube Music abgehalten hat.
Bis anhin gibts noch immer keine Upload-Funktion für YouTube Music. Nun tauchte aber vor ein paar Tagen ein neues Support-Dokument, das die Funktion beschrieben hat.

Upload-Funktion für YouTube Music kündigt sich an

Eigentlich wollte ich schon am letzten Mittwoch darüber Bloggen, doch wie bei Google so oft tauchen solche Dokumente auf und wenige Tage später verschwinden sie wieder. Deshalb wollte ich erst einmal ein paar Tage abwarten und schauen ob sich das Dokument hält.

Meiner einer hat sich bis jetzt erfolgreich gegen YouTube Music entschieden und das, obwohl Google den Dienst sehr aggressiv bewirbt. Meist in Kombination mit dem Freikaufen der Werbung im grössten Video-Dienst der Welt.

Wie funktioniert die Upload-Funktion?

Grundsätzlich habt ihr zwei Möglichkeiten, eure Musik auf YouTube Music zu laden. Leider gibt es keine Möglichkeit seine Music von Google Music einfach auf den Video-Dienst zu übertragen.
Video-Dienst soll euch nicht verwirren, denn hochladen könnt ihr nur Audio-Files. Hier nimmt YouTube die folgenden Formate an:

  • FLAC
  • M4A
  • MP3
  • OGG
  • WMA

Das Hochladen selber funktioniert am besten direkt am Rechner. Dazu müsst ihr nur Audio-Dateien (der oben genannten Formate) auf ein Browser Tab ziehen auf dem ihr music.youtube.com geöffnet habt. Ähnlich wie ihr es vielleicht von Google Fotos her kennt oder anderen Diensten.

Der Alternative Weg ist über das Profilbild oben rechts, dort den Punkt «Musik hochladen» aufrufen und schon könnt ihr die Files auswählen.

Wer seine Musiksammlung nicht schön sortiert und abgelegt hat der muss dies nicht erst tun. YouTube Music sortiert automatisch doppelte Stücke aus. Etwas was noch nicht klar ist, ob wir wieder eine Begrenzung der Anzahl Titel haben. Bei Google Music startete man damals mit einem Limit von 15'000 Audio-Titeln. Später erhöhten sie den Wer dann auf 20'000 und stand heute ist 50'000 Stück.


Erstes Fazit zur Upload-Funktion für YouTube Music

Wie einleitend beschrieben, die Funktion ist aktuell noch nicht freigeschaltet. Ich hoffe aber, dass hier Google das ganze nach und nach frei schaltet und wir da nicht noch auf die Google I/O oder noch länger warten müssen.

Toll wäre natürlich eine Import-Funktion von Google Music her.

Aktuell ist nicht bekannt, wie YouTube mit geschützten Audio-Dateien umgeht. Thema Kopierschutz. Auch ist aktuell noch nicht klar, ob YouTube die hochgeladenen Audio-Files mit einem eigenen Kopierschutz oder (analog Apple) mit einem Hinweis in den Meta-Tags versieht. Genauso wenig ist klar, ob man damit seine Musik «reinwachsen» kann wie bei Apple Music.

Meine Empfehlung an euch, ist wie immer, macht ein Back-up euere Musik, bevor ihr diese in die Cloud hoch ladet. So habt ihr immer noch eure sauberen Audio-Files.

Ich mag mich noch an den Upload meiner Musik in Google Music erinnern. Der hat damals über Wochen angedauert, ich hoffe das funktioniert bei YouTube Music ein wenig fixer.

 

Martin @pokipsie Rechsteiner Ich bin ein dreifacher Familienvater mit einem Fable für Gadgets aller Art. Ich betreibe leidenschaftlich unterschiedliche Blogs und Podcasts und mach auch ein bisschen etwas mit Video. In meiner Freizeit beschäftige ich mich mit meinen Mädels, LEGO, der Bahn und Reisen so wie ich dazu komme.

Comment(1)

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.