Home News Gadget Logitech MX für den Mac – Neue Tastatur und Maus
Logitech MX für den Mac – Neue Tastatur und Maus

Logitech MX für den Mac – Neue Tastatur und Maus

6

Im letzten September hat Logitech zwei neue Eingabegeräte aus der MX-Reihe vorgestellt. Hier im Blog findet ihr auch einen ausführlichen Testbericht zur Maus und zur Tastatur. Nun ein drei-viertel Jahr später kommt eine neue Version der Tastatur und Maus auf den Markt, speziell für den Mac konzipiert unter dem Namen MX für den Mac.

Neue Tastatur und Maus

Gleich vorneweg, die MX Keys Tastatur funktioniert ohne Probleme am Mac. Am unteren Rand findet ihr neben der Beschriftung der Windows- auch die Mac-Tasten. Da ich die Tastatur und Maus anfangs mit einem Mac und Windows Rechner genutzt hab, war das natürlich praktisch.
Doch mittlerweile nutze ich ihn nur noch mit einem Windows Rechner. Da kommt natürlich ein Mac only Version der Tastatur und Maus wie gelegen. Die nimmt gleich Platz an meinem Blogging-Schreibtisch Platz.


Unterschiede zur normalen Version

Die beiden Produkte im direkten Vergleich
Die beiden Produkte im direkten Vergleich

Neben dem offensichtlichen, der Mac-eigenen Beschriftung der Tastatur, kommt die neue Farbgebung im Apple Space Grey dazu.
Laut Hersteller wurde auch an der Bluetooth Verbindung der MX für den Mac noch etwas geschraubt.


Logitech MX Mac Tastatur

Mein ausführlicher Testbericht zur MX KEYS Tastatur.

Optisch fällt, neben dem neuen Space Grey, jetzt vor allem der dunkle Balken am Rand oben auf. Darin mittig ist der «Logi»-Brand und rechts eine Status LED. Diese leuchtet grün, beim Einschalten und wechselt auf Rot, sobald der integrierte Akku in Richtung leer geht.

Hinten an dem «Balken» findet ihr den Ein-/Ausschalt-Regler und den USB-C-Port. Darüber ladet ihr den integrierten Akku. Wie lange der hält, kann ich euch gar nicht sagen, hab ich doch meine MX Keys erst einmal oder eventuell zweimal aufladen müssen.

Das kann mit dem mitgelieferten USB-C- auf USB-C-Kabel passieren oder mit jedem anderen USB-C-Kabel. Ich nutze hierfür das fix am Schreibtisch angemachte Kabel, welches von meinem USB-Hub. Das beigelegte Kabel ist bei mir gleich im Power Packer gelandet.

Die Mac Tastatur
Die Mac Tastatur

Schade ist, das matte, Space Grey finnisch ist ein wenig rauer als beim Original. Wer viel an einer iPad Tastatur oder an einem Laptop/MacBook schreibt, der wird am Anfang etwas Mühe haben mit den «weit entfernten» Pfeil-Tasten. Bei der Suche nach diesen fällt der Kunststoff gleich auf und das nach meinem Gefühl negativ. Die Tastatur wirkt, unter anderem dank ihrem Gewicht, sehr wertig. Doch der kleine Bereich wirkt eher wie billiger Plastik. Klingt komisch, ist aber so.

Ansonsten ist die Tastatur top! Mittlerweile habe ich mich an den Tastenanschlag gewöhnt und mir gefallen die ganzen Apple eigenen Tasten oben, wie auch im unteren Bereich, links und rechts von der Leertaste. Vor allem auch, wenn ich mein iPad Pro 12.9″ mit ins Büro nehme und dann über den Device-Knopf Nummer 3 verbinde.


Logitech MX Mac Maus

Mein ausführlicher Testbericht zur MX Master 3 Maus.

Auch bei der Maus gilt, als Erstes fällt sicherlich sofort das neue, Space Grey Finish auf. Damit die «Apple-Farbe» gut zum Rest passt, wurde aus dem dunklen Grau ein etwas noch dunkleres Grau.
Ansonsten ist alles gleich geblieben, ausser den Aufdrucken auf der Unterseite, die jetzt ein bisschen besser verteilt wurden auf der Maus Unterseite.

An der MX Master 3 Maus findet ihr euch eine kleine Status-LED. Seitlich, neben dem vertikalen Scrollrad. Die Belegung ist hier natürlich gleich gewählt und auch hier musste ich, zumindest soviel ich noch weiss, nicht mehr als zweimal nachladen. Dies hängt aber natürlich immer davon ab, wie fleissig die Tastatur und Maus auch gebraucht wurde. Das dürfte einem jeden von euch bekannt sein.

An der Maus selber gefällt mir das super schnelle Scrollrad. Dazu kommen auch die ganzen Knöpfe an der linken Seite. Zum einen ist da das Seitliche Scrollrad, mit dem ich auch durch die einzelnen offenen Tabs in meinem Safari scrollen kann. Das funktioniert, anders als bei dem macOS eigenen Tastatur Befehl auch, wenn euer Cursor auf einer Seite aktiv in einem Text ist.
Was ich mir hier wünschen würde, dass diese Funktion auch bei Firefox oder noch lieber beim Opera Browser funktionieren würde.

Genauso praktisch sind die beiden kleinen und feinen Tasten gleich darunter. Damit könnt ihr vor und zurückgehen in einem Browser. Auch hier würde ich mir aber wünschen, dass dies noch, von mehr Programmen unterstützt, werden könnte. Wie zum Beispiel in einer Keynote- oder PowerPoint-Präsentation oder in der Vorschau App bei einem mehrseitigen PDF.

Ich habe mich über die letzten 10 Jahre extrem an das Trackpad gewöhnt und hatte immer Mühe, wieder eine Maus in die Finger zu nehmen um damit wirklich Produktiv arbeiten zu können. Beide Systeme haben ihre Berechtigung und es ist, wie so vieles eine Frage der Gewohnheit.
Dank dem letzten «Knopf» an der Maus, von dem ich euch gleich erzählen werde, konnte ich erst mich ein wenig vom Trackpad lösen. Das Praktische an der MX Master Reihe ist sicherlich, dass der Daumen bequem aufliegt, auf der seitlichen Ablage. Da drin hat Logitech auch einen Druckknopf verbaut. Da habe ich Mission Contorol von macOS hinterlegt.

Auch der Wechsel zwischen einzelnen virtuellen Apple Schreibtischen funktioniert über den Knopf. Zuerst müsst ihr den Mission Control-Knopf drücken. Sobald ihr eine Übersicht aller geöffneten Apps zu sehen bekommt, könnt ihr den Knopf abermals drücken und (wichtig) gedrückt halten. Dann schiebt ihr einfach die Maus von links nach rechts und schon seid ihr im nächsten Schreibtisch angelangt.


Fazit

Im Gegensatz zu der Apple eigenen oder weiteren Drittanbietern wie Satechi, könnt ihr hier, bei der MX Key die Batterie Tauschen. Wie das ganze funktioniert, steht auf einem kleinen Blättchen, dass in der Verpackung liegt. Dazu müsst ihr die Schrauben unter den beiden Silikon-Noppen entfernen und könnt dann den Akku entfernen.

Was mir besonders gut gefällt, ein Wechsel zwischen zwei Produkten geht super schnell vonstatten. So konnte ich ohne Verzögerung schnell und einfach vom iPad Pro rüber zum Mac mini schalten ohne abwarten zu müssen. Ich nehme an, dass das von der einleitend erwähnten Bluetooth Überarbeitung herkommt.

Die Maus und Tastatur
Die Maus und Tastatur

Wer die Maus und Tastatur sein Eigen nennt und zwischen zwei Rechnern hin und her wechselt, der sollte sich unbedingt noch Logitech Flow etwas genauer anschauen. Dabei spielt es keine Rolle, ob ihr beides Apple Rechner habt oder auch ein Windows Rechner als zweit-Rechner nutzt.
Damit müsst ihr zum Wechseln nicht mal mehr den Device-Knopf nützen. Ihr geht einfach mit der Maus zum anderen Rechner über und diese erscheint dann da auf dem Bildschirm. Das funktioniert nicht nur mit der Maus, ihr könnt so auch einzelne Dateien oder gar Order auf den anderen Computer verschieben.

Wer im letzten Jahr, bei meinen beiden Testberichten noch nicht zugeschlagen hat, der sollte jetzt seine Augen offen halten und hier zuschlagen.

 

Martin @pokipsie Rechsteiner Ich bin ein dreifacher Familienvater mit einem Fable für Gadgets aller Art. Ich betreibe leidenschaftlich unterschiedliche Blogs und Podcasts und mach auch ein bisschen etwas mit Video. In meiner Freizeit beschäftige ich mich mit meinen Mädels, LEGO, der Bahn und Reisen so wie ich dazu komme.

Comment(6)

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.