Home News Gadget Lenovo Neuheiten – Yoga 9i, smart clock und mehr
Lenovo Neuheiten – Yoga 9i, smart clock und mehr

Lenovo Neuheiten – Yoga 9i, smart clock und mehr

2

Das Jahr 2020 ist kein einfaches Jahr. Begonnen hat es schon früh, mit der MWC, weitere Messen folgten und nun ist auch die IFA an der Reihe. Die meisten der Events werden digital durchgeführt, so auch das von Lenovo, bei dem sie uns in der letzten Woche die neusten Produkte für den Weihnachtssprint gezeigt haben. Neben den beiden smarten Gadgets ist mir vor allem das Yoga 9i geblieben.

Lenovo Neuigkeiten

Gaming Rechner, neue Tablets, smart Home Produkte und auch zwei neue Modelle der Yoga-Reihe wurden uns an der digitalen Präsentation vorgeführt.


Neue YOGA Proudkte – Yoga 9i und Yoga Slim 9i

Über die letzten paar Monate konnte ich ausgiebig mit dem Yoga C940 arbeiten. Ein Ultrabook, dass bei mir nachhaltig Eindruck hinterlassen hat.
Das war übrigens schon damals, als ich bei einem Lenovo Presse-Event in Zürich das erste Yoga-Modell in die Finger bekommen hab.

Lenovo Yoga 9i und Yoga Slim 9i

Das neue Yoga 9i besticht durch sein schlichtes Design. Wie üblich, bei den Yoga-Modellen lässt es sich als mobiler Rechner, als Tablet, oder auch zur Präsentation nutzen.
Je nach Vorliebe und Einsatzgebiet gibt es das Yoga 9i in einer 142 oder 15″ Version.

Zwei Punkte haben es mir wirklich angetan. Einmal die Lederoberfläche und dann das grosse, Edge-to-Edge Touchpad. Beim MacBook ist das Trackpad schon gross, hier gibt Lenovo aber gleich nochmals einen obendrauf und nutzt die komplette Fläche unterhalb der Tastatur als Bedienfläche.

Das besondere, das Touchpad soll mit der Vibration funktioniert und somit keinen Mechanischen druck mehr haben, ich stelle mir das ähnlich dem Apple Touchpad vor und bin gespannt auf einen Test damit.

Wie auch schon beim Yoga C940 findet ihr die Audio-Ausgabe zwischen Tastatur und Monitor. Je nach Position, die das Yoga einnimmt, wechselt die ideale Position immer mit. Auch hier setzt Lenovo auf bewährte Technologie und setzt wieder auf Dolby Vision Atmos.

Der Akku soll bis zu 18 Stunden durchhalten und somit solltet ihr euch keine Gedanken darüber machen, ob ihr den aktuellen Arbeitstag durchhalten werdet.

Für die Kommunikation ins Internet ist ein Wi-Fi 6 Chip zuständig (mehr zu Wi-Fi 6 erfahrt ihr hier im #GeekTalk Podcast).
Die kabelgebundene Kommunikation läuft über vier Thunderbolt 4-USB-C-Ports.

Auch typisch Lenovo könnt ihr die Mikrofone, wie auch die, im Monitor integrierte Webcam mechanisch deaktivieren. Dafür findet ihr zwei Regler seitlich an dem Ultrabook.

Als Betriebssystem kommt natürlich Windows 10 zum Einsatz.


Neue Tablets

Android Tablets hatten im letzten Quartal einen grossen Aufwind. Betrachtet man die Zahlen etwas genauer, sind sie dafür in den letzten paar Quartalen auch ganz stark nach unten gegangen. Die Corona-Kreise hat einige Eltern Tablets für die Kinder kaufen lassen und auch für sich haben viele Eltern etwas dazu gekauft, in der Hoffnung mehr am Tablet machen zu können.

Leider aber kommt da vielfach die Realität. Bis auf die Medienwiedergabe funktioniert auf den Dingern selten was. Das liegt unter anderem daran, das es Google bis heute noch nicht wirklich hinbekommen hat, seine Entwickler zu motivieren ihre Apps für die Tabletgrösse zu optimieren. Hier hätte ich mir lieber ein Windows 10 basiertes Tablet gewünscht. Aber wer weiss, vielleicht mag mich das neue Tablet von Lenovo ja etwas besseren belehren.

Lenovo Tab P11 Pro

Die Daten und die Bilder zum Tablet von Lenovo haben mich neugierig gemacht. Das 10.1″ (2'560 x 1'600 Pixel) OLED-Display mit HDR10 hat einen schönen und klaren Bildschirm. Das Verhältnis ist mit 16:10 eher auf Film-Wiedergabe ausgelegt, für einen iPad Nutzer eher etwas ungewohnt.

Wie bei den Yoga's kommt auch hier Dolby Atmos zum Einsatz. Für die Tablets hat sich Lenovo wieder für eine Kooperation mit JBL entschieden.

Immerhin setzt der Hersteller hier auf ein aktuelles Android. Das im letzten Jahr erschienene Android 10 dient als Basis für den täglichen Betrieb. Kommt beim Yoga des Alexa Sprachdienst zum Einsatz ist es hier beim Tablet der Google Assistant.

Das Tablet selber ist nur 5.8 mm dünn, wer schon einmal ein iPad Pro in den Händen hatte, das ist (bis auf ein Millimeter) genauso dünn gehalten. Das heisst, es liegt – wenn es richtig ausgeglichen ist – sehr gut in den Händen. Mit einem Gewicht von 485 g ist es auch sehr angenehm leicht für den täglichen Transport, oder dem nutzen auf dem Sofa.

Beim Speicher geht es mit 128 GB los und der Snapdragon 730 Prozessor wird mit 6 GB RAM unterstützt.


Neue Smart Clock Produkte

In den letzten beiden Jahren hat Lenovo an der IFA jeweils Smart Home Produkte vorgestellt.
An der IFA 2018 hat Lenovo eine grössere Menge an smarten Gadgets vorgestellt.
Gefühlt sind davon nur die Vorgängermodelle der beiden heutigen Produkte im Sortiment geblieben. Oder aber, Lenovo hat diese einfach nur nie in die Schweiz / nach Deutschland / Österreich gebracht.

Smart Clock Essential

Die Smart Clock Essential ist ein einfacher, kleiner Wecker, den ihr euch neben das Bett stellen könnt. Vorne ist ein 4″ LCD-Display angebracht, welches euch die aktuelle Zeit und Temperatur anzeigt.
Nach hinten geht die Uhr schräg zurück und ist von einem grauen Stoff überzogen. Darunter befindet sich der integrierte Lautsprecher und die smarte Technik. Dafür benötigt es natürlich Mikrofone fürs Zuhören. Nach den Initialen Wörtern, «OK Google» nimmt der Speaker alles mit und führt es nach Möglichkeiten aus.

Euer Smartphone lässt sich via Bluetooth mit der Clock Essential verbinden. Anschliessend wird die Audio-Wiedergabe über die 3 W Lautsprecher ausgegeben. Auch könnt ihr damit auf einen zusätzlichen Platz an der Steckdose verzichten, direkt über den USB-A-Port könnt ihr euer Smartphone aufladen.
Wenn ihr mehrere solche kleine Speaker kauft, könnt ihr damit sogar einen Multi-Room-Effekt ausspielen. Da bin ich mal gespannt, wie das synchron das ganze Funktioniert.


Erstes Fazit

Allesamt machen die neuen Produkte aus dem Hause Lenovo richtig Lust. Mit den smarten Gadgets bekommt man mich ja immer.
Ein schlichter, einfacher Wecker, der neben dem Bett steht und einem die Zeit zeigt, wenn man sie sehen möchte, ist doch ein chices Accessoire. Darin integriert noch ein Speaker für die abendliche oder der morgendlichen Musik oder Podcast Genuss, was klingt doch praktisch.

Dazu braucht es nicht gleich einen grossen Multiroom-Speaker fürs Schlafzimmer. Dazu komm noch das Ohr Googles. Meiner einer startet die Musik, meinen smarten Wasserkocher und weitere Gadgets jeweils schon vom Bett aus. Dies jeweils über einen Sprachassistenten. Das ist hier auch möglich, den der Google Assistant ist integriert.

Noch mehr neugierig machen mich die neuen Yogamodelle. Hatte ich doch Erste gerade mit dem Yoga C940 ein tolles Produkt im Test kommt jetzt vielleicht noch das Tüpfelchen auf dem Berühmten «i».
Das Trackpad im oben genannten mochte mich nicht ganz überzeugen, hier hat einfach Apple nach wie vor die Nase vorn und, ja ich spreche hier noch vom 2015er Modell aus dem Hause Apple, ich will gar nicht wissend wieviel weiter das aktuellste wäre.

Das könnte der Yoga 9i raus reisen, mit seinem über die komplette länge gehenden Trackpad, welche mit vibrationsmotoren funktionieren soll. Klingt auf jeden Fall schon mal spannend und dann kommt auch noch die Lederoberfläche dazu, wie chic ist den das?
Ich wünsche Lenovo mit den Produkten ein tolles Weihnachtsgeschäft.

 

Martin @pokipsie Rechsteiner Ich bin ein dreifacher Familienvater mit einem Fable für Gadgets aller Art. Ich betreibe leidenschaftlich unterschiedliche Blogs und Podcasts und mach auch ein bisschen etwas mit Video. In meiner Freizeit beschäftige ich mich mit meinen Mädels, LEGO, der Bahn und Reisen so wie ich dazu komme.

Comment(2)

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.