Home News Gadget Hausautomation Ballie – Samsung zeigt seinen Smarten, rollenden Roboter an der #CES2020
Ballie – Samsung zeigt seinen Smarten, rollenden Roboter an der #CES2020

Ballie – Samsung zeigt seinen Smarten, rollenden Roboter an der #CES2020

1

Drüben in meinem lebesmart.ch Blog habe ich gerade eben über einen smarten Wasserhahn geschrieben. Ein für einige sicherlich unsinnigen Gadget. Doch mir hat schon der smarte Wasserkocher viel Freude gebracht, wie cool wird es dann erst mit einem Wasserhahn der auf meine Worte hört.
Ein weiteres Gadget aus der Reihe ist sicherlich auch der Ballie von Samsung.

Samsung zeigt seinen Smarten, rollenden Roboter

Ein Roboter der mich auf schritt und tritt begleitet, einen solchen wünsche ich mir schon seit meinen Kindertagen. Irgendwann – ich war ca. zwölf Jahre jung – kam im Fernseher ein Hunderoboter der einem auf Schritt und Tritt folgen konnte, dieser hat es dann nie wirklich in Produktion geschafft, das lag auch daran, dass damals die Technologie noch etwas eingeschränkter war.
Mit dem CHiP folgte dann der erste wirklich ernst zu nehmende kleine Hunde-Roboter den es für die Masse zu kaufen gab. Aber auch da hab ich schlussendlich nicht zugegriffen.

Das ändern könnte Samsung, wenn sie den Ballie wirklich auf den Markt bringen werden.

Stell dir mal vor, du hättest einen kleinen Ball, etwas grösser als ein Tennisball der dir zu Hause auf Schritt und Tritt folgt und ich unterstützt. Am morgen, wenn es Zeit ist gibt es den Smarten Rollos den Befehl hoch zu kurbeln, das Licht wird langsam aber sicher hoch aktiviert und es spielt deine Lieblingsmusik über dein Multiroom-System. Anschliessend, sobald der Ballie dich gescannt hat, wirst du auch schon freundlich begrüsst.

Anschliessend gehts zum Fühsport/Yoga oder ähnliches und der kleine Roboter filmt dich von hinten damit du auf dem Fernseher vorne dran siehst ob du auch die Übungen richtig machst. Klingt etwas komisch?
Schau dir am besten das Video dazu an.

Ach ja, wenn du dann aus dem Haus bist, kann er sich mit deinem Hund oder deiner Katze beschäftigen. Auch mal, wenn nötig den smarten Staubsauger starten etc.

Das alles wird möglich durch die verbauten Kameras und Sensoren über die der Ballie verfügt. Zusätzlich hat er auch Künstliche Intelligenz (KI) direkt auf dem Bot verbaut. So, dass alles auch bei euch zu Hause bleibt und nicht über irgendwelche Server auswärts gehen muss.
Ich finde das süss und hätte gerne einen solchen Roboter-Assistenten bei mir zu Hause. Vom Prinzip her ist es ja nichts anders als ein Sprachassistent der einfach nicht nur fix an einem Ort steht wie das Nest Hub von Google.

Ach ja, wie ihr euch denken könnt, der Ballie kommt noch nicht heute oder morgen auf den Markt, es wird noch ein paar Jährchen dauern…

 

Martin @pokipsie Rechsteiner Ich bin ein dreifacher Familienvater mit einem Fable für Gadgets aller Art. Ich betreibe leidenschaftlich unterschiedliche Blogs und Podcasts und mach auch ein bisschen etwas mit Video. In meiner Freizeit beschäftige ich mich mit meinen Mädels, LEGO, der Bahn und Reisen so wie ich dazu komme.

Comment(1)

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.