Home News Gadget FreeBuds Studio – Over-Ear-Kopfhörer vorgestellt
FreeBuds Studio – Over-Ear-Kopfhörer vorgestellt

FreeBuds Studio – Over-Ear-Kopfhörer vorgestellt

0

Ende Oktober habe ich euch (hier im Blog) die neuen Kopfhörer von Huawei schon kurz vorgestellt. In der letzten Woche durfte ich meine FreeBuds Studio in Zürich abholen und ich habe sie dann auch gleich für euch, drüben bei YouTube ausgepackt.
Mit den aktuellen FreeBuds Pro (In-Ear) Kopfhörer, welche ich schon seit ein paar Wochen teste, hat mich der chinesische Hersteller natürlich Neugierig gemacht.

Over-Ear-Kopfhörer vorgestellt

Beim ersten Hands-On vermochten die Over-Ear-Kopfhörer überraschen. Richtig leicht sind sie, die goldenen oder schwarzen Kopfhörer. Doch nicht nur damit, auch die erste, kurze Hörprobe, hat überrascht. Doch das war auch nicht schwierig, war es doch ein knalliger Trailer zu einem aktuellen Action-Kino-Film.

Nicht nur leicht sind sie, die FreeBuds Studio, sie sind auch richtig stark. Im Video, welches ich euch unten eingebaut hab, könnt ihr sehen, wie gut man den Bügel verbiegen kann.

Unter dem weichen Bügelmaterial ist ein Stainless Steel Arm verbaut der bis in die Mitte der beiden Ohrmuscheln gelangt. Beim Übergang in die Ohrmuschel verbiegt sich deren Richtung und flacht ab. Sodass sie direkt in den Kopfhörer übergehen. Optisch ist der FreeBuds Studio – wie jeder Kopfhörer Geschmacksache – ich finde aber wirklich gelungen.
Die beiden Ohrmuscheln sind weich und mit einer Art Memory-Foam ausgestattet. Damit liegen sie angenehm auf den Ohren, wobei da sicherlich auch das leichte Gewicht der Kopfhörer behilflich sind.

Die Kopfhörer
Die Kopfhörer

Huawei gibt, mit den FreeBuds Studio, Vollgas. Sie möchten damit zur Konkurrenz wie Sony und Bose aufschliessen. Dies zu einem Kampfpreis von (UVP) CHF 299.-, was natürlich eine Ansage ist.
Genauso beim Bluetooth, denn wie schon bei den FreeBuds Pro, setzt Huawei auch hier auf Bluetooth in der Version 5.2. Dieses hat den Vorteil, dass es theoretisch bis zu 140 Meter weit kommen soll. Das werde ich natürlich genauso ausgiebig testen, wie auch die Soundqualität der neuen Over-Ear-Kopfhörer.

Unter magnetischer Abdeckung
Unter magnetischer Abdeckung

Auch chic gelöst ist die Transportbox der FreeBuds Studio-Kopfhörer. Darin finden die Kopfhörer, flach platziert, ihren Platz, solange wie ihr sie nicht benötigt. Durch das flache Design braucht die Box natürlich etwas mehr Platz als die Lösung anderer Hersteller.
Was mir daran sehr gut gefällt, im inneren findet ihr einen kleinen, magnetischen, Deckel unter dem das USB-A- auf USB-C-Kabel seinen Platz findet.
Das nervt mich teilweise an den Lösungen der Mitbewerber, dass das Ladekabel jeweils im Case rumrutscht.
Auch bei der Transportbox zieht Huawei parallel zu den FreeBuds Pro. Denn auch auf dem grossen Case ist ein kleiner «Spiegel» angebracht, auf dem das Huawei Logo aufgedruckt ist.

Bedienung der FreeBuds Studio

Für die Bedienung findet ihr links einen Ein- und Ausschalt- sowie einen Bluetooth-Knopf. Auf der rechten Seite ist ein einziger verbaut. Darüber lassen sich die drei Stufen des dynamischen Active Noise Cancelling aktivieren.

Gold Blush
Gold Blush

Weitere Bedienungen werden via Touch ausgeführt. Für lauter und leiser streicht ihr mit dem Finger von oben nach unten oder umgekehrt über die rechte Kopfhörer-Muschel. Die gleiche Bewegung einfach seitlich bringt euch zum nächsten oder letzten Song/Podcast Episode.

Der Akku will, laut Huawei bis zu 24 Stunden oder 20 Stunden mit aktivierten ANC halten soll. Die Option bei den Farben liegen bei Graphic Black oder dem Blush Gold, welches ihr hier im Blogbeitrag sehen könnt.

 

Martin @pokipsie Rechsteiner Ich bin ein dreifacher Familienvater mit einem Fable für Gadgets aller Art. Ich betreibe leidenschaftlich unterschiedliche Blogs und Podcasts und mach auch ein bisschen etwas mit Video. In meiner Freizeit beschäftige ich mich mit meinen Mädels, LEGO, der Bahn und Reisen so wie ich dazu komme.

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.