Home News Events Crosscall Core-X4 – Neue Outdoor Smartphones
Crosscall Core-X4 – Neue Outdoor Smartphones

Crosscall Core-X4 – Neue Outdoor Smartphones

1

Aktuell bin ich gerade etwas viel unterwegs. War es letzte Woche noch Bologna, mit dem Produkt Neuheiten von Lenovo war es die letzten beiden Tage Paris.
In Paris durfte ich mir die neusten Produkte aus dem Hause Crosscall etwas genauer anschauen. Dazu gehörte neben dem Core-X4 noch zwei weitere Smartphone Modelle und das erste Tablet aus dem Hause Crosscall.

Wenn ihr mehr über das Core-T4 Tablet erfahren möchtet, dazu gibts hier im Blog einen separaten Beitrag.

Neue Outdoor Smartphones

Für alle unter euch, die Crosscall noch nicht kennen, dazu geh ich im nächsten Kapitel darauf ein. Wer hier im Blog fleissig mit liesst, hat vielleicht mein Testbericht aus dem Jahre 2016 mit bekommen. Damals hatte ich das erst Mal mit einem Gadget aus dem Hause Crosscall zu tun.
Das Shark-V2 war ein Feature Phone, dass ich damals ausgiebig testen durfte.

Präsentation vom neuen Smartphone
Präsentation vom neuen Smartphone

Im 11. Bezirk von Paris, in einem alten, umgebauten Kino, das auf den Namen «L'Antenne» hörte, zeigte uns der französische Smartphonehersteller seine neuste Kollektion ihrer Outdoor Geräten. Überraschenderweise gesellte sich, zu den drei neuen Smartphone Modellen, zum Schluss von der Präsentation noch ein Tablet.

Doch beginnen wir erst einmal am Anfang. Sicherlich nicht ein jeder von euch kennt die Marke Crosscall. Ich hatte, bis auf den Test im 2016, auch noch keine grossen Überschneidungen mit dem Brand gehabt.

Wer ist Crosscall?

Crosscall wurde im Jahre 2009, genauer gesagt am 8. Dezember gegründet. Damals aus der Not heraus, da es kaum stabile Telefone gab, die dem Anspruch vom Gründer Cyril Vidal gerecht wurden.
Bereits im 2010 haben sie die ersten Versuche gewagt und ab 2012 kam mit dem Shark das Evergreen auf den Markt, den sie bis im 2019 noch verkauft hatten (das war der Vorgänger des von mir getesteten Shark-V2).
Dieses Modell war das erste Telefon, das von Haus aus selber im Wasser schwimmen konnte.

Wer ist Crosscall
Wer ist Crosscall

Später kamen dann immer neue Modelle und in den letzten Jahren auch Outdoor taugliche Smartphones mit ins Sortiment. Im Jahre 2018 überschritten die Franzosen die 1.5 Mio. verkauften Einheiten, aktuell liegt die Zahl über 2 Millionen.
Am Abend vor der Präsentation ging es für uns lecker Abendessen auf der Seine (mehr dazu gibt es bald im TravelStyle Blog nachzulesen). Dabei wurden wir von einigen Mitarbeitern von Crosscall begleitet. So hatten wir die Gelegenheit, die Leute hinter der Marke kennenzulernen.
Später an der Bar stiessen dann noch weitere von verschiedenen Departements mit dazu. Dabei ergaben sich tolle Gespräche rund um den Brand, die Modelle und ihre Ideen. Dabei haben wir auch den Mitarbeiter Nummer 1 (Laurent Gemignani), den ersten Angestellten von Crosscall kennenlernen dürfen.


Die neuen Smartphonemodelle: Core-X4, -M4 und M4 Go

Neue Smartphones gab es drei an der Zahl.

Das Einsteiger Modell Core-M4 Go, fokussiert auf die wichtigsten Funktionen. Das mittlere Modell, Core-M4, welches mehr Power hat, im Vergleich zum grossen aber ein kompakteres Äusseres hat und dann natürlich das Core-X4.

Neue Smartphones und das Tablet
Neue Smartphones und das Tablet

Core-X4 der aktuelle Spitzenreiter

Das Crosscall Core-X4 besticht durch seine langlebigen Komponenten, den selbst programmierbaren Tasten und einer PTT-Funktion (Push-to-Talk). Ausgelegt für Anwender in «groben» Berufen und Menschen, die viel unterwegs sind, aktiven Sport betreiben oder einfach ein gut geschütztes Telefon ihr Eigen nennen möchten.

Technische Details

Das 5.54″ Display (1'440 x 720 Pixel) hat ein 18:9 Format. Das Bildschirmverhältnis hat Crosscall gewählt, damit es sich wieder mit einer Hand bedienen lassen soll. Weiter Eckpunkte bei der Hardware sind:

  • Grösse: 161 x 78 x 13 mm
  • Gewicht: 226 g
  • Prozessor: Snapdragon-SDM-450
  • Kamera Front: 8 mp
  • Kamera Rückseite: 43 mp
  • Speicher: 32 GB
  • RAM: 3 GB
  • Fingerabdrucksensor
  • GPS: GPS, A-GPS, Glonass, Beidou, Galileo
  • NFC: Unter anderem für mobile Payment
  • Schutz: IP68
  • Sturzsicher: bis 1.5 m
  • Einsatzbereich: -25° C bis +50° C
  • Speichererweiterung: microSD (bis zu 512 GB)
  • SIM: zwei SIM-Karten-Slots
  • Akku: 3'850 mAh Akku (für 29 Stunden Betrieb)
  • Betriebssystem: Android 9
  • Garantie: 3 Jahre vom Hersteller direkt

Dazu kommt, dass das Display, laut Hersteller, auch unter extrem Bedienungen bedient werden kann. Hier bin ich natürlich auf meinen eigenen Test gespannt. Hierbei unterstützt euch «Wet Touch» und «Glove Touch», die beiden erlauben es euch, das Display auch dann zu bedienen, wenn es Wassertropfen drauf hat, oder gar im Wasser ist. Dazu kommt das Bedienen mit Handschuhen, was natürlich vor allem im Bauberufen und ähnlichen ein grosser Vorteil sein kann.
Hier spielen dann auch Software Funktionen mit rein. Dazu gehört zum Beispiel die Bildschirmsperre der Fotoapp. So, dass ihr auch unter Wasser noch Bilder machen könnt.

In Einzelteile zerlegt
In Einzelteile zerlegt

Die neue 3 Jahres Garantie

Die tollste Neuigkeit ist aber sicherlich die, der Garantie. Crosscall steht voll und ganz hinter ihren Produkten. So stark, dass sie ihren neuen Smartphones ganze 3 Jahre Garantie vergeben. Das ist natürlich eine Ansage, wenn man bedenkt, unter welchen Umständen die Smartphones bei gewissen Berufsgruppen ihre Arbeit verrichten dürfen.

Drei Jahre Garantie bei Crosscall
Drei Jahre Garantie bei Crosscall

Spannend wird es hier natürlich auch sein, wie es um die Updates gestellt ist. Wenn man das Smartphone schon drei Jahre im Einsatz halten kann, sollte es natürlich auch bei den Updates so sein. Wenn die auch für die drei Jahre kommen, dann hat Crosscall eine tolle Basis geschaffen. Das werde ich noch nachreichen, denn die Frage hab ich verpasst direkt vor Ort zu platzieren.

Die 48 mp Kamera

Ein grosses Thema in den heutigen Smartphones ist sicherlich das der Kamera.
Crosscall geht hier nicht den Weg von mehrfach-Linsen auf seinem Spitzenmodell dem Core-X4. Sie verbauen wie schon beim Trekker-X4 einen einzigen Sensoren.

Die rückseitige 48 mp Kamera wird durch die Hauseigene Fusion 4 Technik unterstützt, welche es mehr Licht auf den Foto-Sensor bringt. Dessen Qualität wird sich dann beim ausführlichen Test zeigen.

Die Rückseitige 48 mp Kamera
Die Rückseitige 48 mp Kamera

Kleiner Spoiler, das neue Core-X4 haben wir nicht direkt mit nehmen können. Die Testgeräte werden erst in ca. einem Monat verfügbar sein. Damit es hier im Blog aber keine Lücke gibt, werde ich in den nächsten Wochen, das im letzten Jahr erschienene Trekker-X4 mir etwas genauer anschauen.

Spannend an der Kamera ist, dass das Smartphone sich als Action-Kamera nutzen lässt. Hierzu hat der Hersteller einige Zubehör Produkte auf den Markt gebracht. Auch könnt ihr, in der Foto App, vom typischen Fisch-Augen-Effekt Gebrauch machen. Dazu dann aber mehr im ausgiebigen Test hier im Blog.


Die Accessoires

Etwas was Crosscall schon länger ausmacht, sind nicht nur die äusserst stabilen und widerstandsfähigen Smartphones, sondern auch deren gesamtes Ökosystem.
Wer sein Smartphone mit Kabel laden möchte, kann dies über den verdeckten USB-C-Port tun. Alternativ findet ihr an jedem Crosscall Smartphone auch eine Schnittstelle an der Rückseite fürs Aufladen über die hauseigene Dockingstation.

Hier gibts es aber noch deutlich mehr. Eine Halterung fürs Auto, das Fahrrad und so weiter.

Die Autohalterung
Die Autohalterung

Auch gibt es – für die ganzen aktiven Sportler da draussen Oberarm-Halterungen und auch einen Brustgurt. Diesen umgeschnallt, das Outdoor Telefon montiert und schon könnt ihr eure Fahrradfahrten einen Berg runter aktiv mit filmen.

Diese und weitere Komponenten wurden uns in den anschliessenden Workshops aufgezeigt. Was mir an den einzelnen Komponenten gefällt, ist die Kombination der verwendeten Materialien. Haben wir doch schon einige Autohalterungen für Smartphones austauschen entstehen, da das verwendete Kunstoff nie wirklich lange gehalten hat.


Thematische Workshops

Im Anschluss an die Präsentation ging es für uns gleich über in die Workshops.
Einfach gesagt waren das acht Stationen, an denen den anwesenden Journalisten und Bloggern die neuen Smartphones und ihre Kernkompetenz näher gebracht wurden.

Dabei ging es um das Design, wie die Entwicklung angehangen wurde. Die oben genannten Zubehör Produkte, Einen Test im ewigen Eis, Salzwasser und wir durften uns die Einzelteile im inneren genauer anschauen.
Eine weitere Station zeigte auch die AER-Integration, welche nicht für private Nutzer, sondern im Business Bereich sicherlich spannend ist.

Wen das «ewige Eis» neugierig gemacht hat, drüben im Beitrag zum Crosscall Core-T4 Tablet findet ihr eine eindrückliche Präsentation dessen Fähigkeiten. Soviel sei verraten, das Tablet funktioniert auch nach Tagen im Eis noch!


Erstes Fazit zum Core-X4

Nach der Vorstellung im alten Kino-Saal konnten wir uns ausgiebig mit den neuen Smartphones beschäftigen. Ich habe mir vor allem das grösste, der drei neuen, etwas genauer angeschaut.
Das Smartphone lässt sich, bei meinen ersten Hands-On Tests flüssig bedienen. Etwas erstaunt war ich über den doch sehr geringen internen Speicher. Dieser ist mit nur 32 GB doch sehr klein, vor allem, wenn man bedenkt, dass die rückseitige Kamera solch eine hohe Pixelanzahl hat. Doch das könnt ihr ganz einfach durch den Einsatz einer microSD-Karte wieder wett machen. Diese, bis zu 512 GB grosse Karte plus zwei SIM Karten finden im gemeinsamen Schacht ihren Platz.
Somit könnt ihr auch die berufliche Nummer wie auch die Private in einem Gerät gleichzeitig nutzen. Oder ihr legt euch eine zweite SIM Karte zu, welche ihr im Geschäft angeben könnt (es muss ja nicht jeder eure private Nummer haben).

Zubehör, der Akku
Zubehör, der Akku

Mir gefällt das sehr stabile Design, das Crosscall Core-X4 macht einen sehr wertigen Eindruck. Es lässt sich nicht nur mit ins Wasser nehmen, auch Öl oder gar Desinfektionsmittel macht dem Telefon nichts aus. Ich freue mich schon auf die Drop-Testst und im Frühling auf die Tests in unserem Pool (siehe mein iPad was im letzten Jahr gebadet hat – oder direkt das Video dazu).

Hier kommt ihr direkt zu den Neuigkeiten rund um das neue Crosscall Core-T4 Tablet.

 

Martin @pokipsie Rechsteiner Ich bin ein dreifacher Familienvater mit einem Fable für Gadgets aller Art. Ich betreibe leidenschaftlich unterschiedliche Blogs und Podcasts und mach auch ein bisschen etwas mit Video. In meiner Freizeit beschäftige ich mich mit meinen Mädels, LEGO, der Bahn und Reisen so wie ich dazu komme.

Comment(1)

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.