Home News Fundstücke Die Entstehung der Demoszene
Die Entstehung der Demoszene

Die Entstehung der Demoszene

0

[sws_blue_box box_size=“580″]Dies ist ein Gastbeitrag vom @Vectrex71. Verfolgt selber die Demoszene seit seinen beginnen und hat mir vor kurzem eine Zusammenfassung dieser per eMail zukommen lassen. Diese möchte ich euch nicht vorenthalten und habe daraus gleich einen Beitrag online gesellt.
Euch wünsche ich jetzt viel Spass beim Lesen und bin schon gespannt auf die Kommentare dazu.[/sws_blue_box]

DemodaysAngefangen hat alles in den 80er Jahren auf dem Commodore C64. Dort wurden Spiele gekrackt um sie kopieren zu können. Damit man wusste, wer dieses Spiel gekrackt hat, wurden sogenannte Cracktros bestehend aus Musik und Scrolltexten, herumwirbelnden Buchstaben und Regenbogenverläufen vor das eigentliche Spiel gepackt um sich damit brüsten zu können, wie cool man doch ist und was man so drauf hat.

Ein paar Beispiele in Videos

YouTube direkt Link

Diese Cracktros wurden immer grösser und kreativer, besser und umfangreicher, dass in der Zeit eine eigene Kunstform daraus entstanden ist. Auf dem Commodore Amiga hatte die Demoszene dann ihren Aufgang und es gab Zeitlose Werke die das letzte aus dem Amiga geholt haben. Dinge die man damals kaum für möglich hielt!
Auch dazu mal zwei Beispiele:

HARDWIRED (Amiga)

YouTube direkt Link

Virtual Dreams 242: (Amiga)

YouTube direkt Link

Bedenke, dass es dafür nur 880KB auf der Diskette Platz hatte ! Es gab jedoch auch Demos die über mehrere Disketten verteilt waren!
Dazu gehört das nächste Demo:

ALCATRAZ – Odyssey (5 Amiga Disketten, Spielzeit 45Min)

YouTube direkt Link

Das ganze hat sich nachher auf den PC ausgedehnt wo es noch heute die eigentlich grösste Verbreitung hat.

Es ist daraus eine richtige Kunstform geworden, wo es nicht nur um Musik, Animationen oder Kreativität geht, sondern auch um technische extremste Meisterleistungen!

Oder würdest Du denken, dass folgendes Demo nur eine 64KB grosse Datei ist !!!

Project Nemesis by Conspiracy (PC)

YouTube direkt Link

Doch ab da wurde es noch interessanter. Denn es entstand eine fülle von verschiedenen Demo Herausforderungen. Als nach einigen Jahren 64KB scheinbar nicht mehr so eine Herausforderung war, nahmen sich einige der 4KB Demos an ! 4KB !!!!!! Das ist der Hammer, was manche in 4KB  hineinquetschen können ! RESPEKT !

Hier mal ein oder zwei  4KB Beispiele

YouTube direkt Link

YouTube direkt Link

Da die Demoszene also von alten Computern wie dem C64er her kommt, ist sie auch damit noch stark verbunden und es erscheinen selbst heute 30 Jahre danach noch Demos für den C64er die einfach absolut atemberaubend sind. Bedenke der C64er hat nicht mal 1Mhz Takt!!!!!!

Zwei C64er Demos aus der heutigen Zeit

YouTube direkt Link

YouTube direkt Link

Doch damit nicht genug.  Da die Demoszener alle technikaffin sind, entwickeln sie für allerlei Computersysteme. Ja sogar für Konsolen wie das Megadrive.

YouTube direkt Link

Ganz freakige bauen sich sogar ihren eigenen Computer und coden dafür. Leider finde ich das Video dazu gerade nicht.

Oder sie entwicklen für abartige Dinge wie einem Pokemon Mini LCD Display

YouTube direkt Link

Wenn Du gerne die coolsten und besten Demos weiter verfolgen willst, empfehle ich dir folgenden YouTube Kanal:

YouTube direkt Link

Ich hoffe Du hattest einen kleinen Einblick und was diese Leute so programmiertechnisch leisten 🙂 Ich gehöre leider NICHT dazu 🙁 Aber ich liebe die Szene und bin gerne kreativ. Vielleicht schaffe ich es ja irgendwann mal, ein 75MB Demo auf die Beine zu stellen 🙂

Demodays

Veranstaltungen dazu gibt es über das Jahr verteilt der grosse Buenzli Demoday Event ist jeweils im August in Olten (früher Winterthur) – mehr Information dazu auf demodays.org.
Mehr dazu findet ihr auf hier und hier.

Hansjuerg Wüthrich Webmaster der http://Retrozentrale.net . Twittere über das was mich interessiert zB:Apple,bin selbst App-Entwickler, Linux, Retro, Privates, Google, Games uvm.

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.