Die neue Glasfaser-FRITZ!Box

FRITZ!Box 5590 Fiber vorgestellt

Im lezten Jahr hat AVM, mit der FRITZ!Box 5530 Fiber die neue Ära der Fiber-Router eingeläutet. Nun kommt mit der FRITZ!Box 5590 eine neue, überarbeitete Fiber-Box auf den Markt. Was genau, dass in der neuen Box steckt das möchte ich euch kurz hier im Beitrag erklären.
Hier im Blog bekommt ihr übrigens nächstens meinen Testbericht zu der 4060, der neuen Waffe für alle, mit Routerzwang geplagten Menschen da draussen.

Am MWC vorgestellt

Wie auch in den letzten Jahren, ist auch in diesem Jahr der deutsche Netzwerkspezialist AVM wieder am MWC mit dabei. Direkt zum Anlass haben sie die neue Fiber-Box lanciert.

In der kleinen Box findet ihr, neben dem Glasfasermodem auch einen ausgefeilten WiFi 6 Access-Point, welcher im 4 x 4 Antennenmodus und Mu-MIMO (Multi User MIMO) arbeitet.
Damit bekommt ihr das WLAN bei euch zu Hause auf ein neues Niveau. Bei etwas grösseren Wohnungen empfehle ich dafür noch den FRITZ!Repeater 6000 um wirklich auch den letzten Ecken noch zu erreichen.

Anschlüsse vom FRITZ!Box 5590 Fiber
Anschlüsse vom FRITZ!Box 5590 Fiber

Nicht vergessen darf man bei AVM natürlich die VOIP-Telefonie-Anlagen, welche immer noch frei-Haus mitgeliefert wird. In Kombination mit den praktischen FRITZ!Fon's bekommt ihr damit eine leistungsstarke Telefonanlage, für daheim aber auch für kleinere Büros.

Auf der Rückseite findet ihr fünf LAN-Ports. Ganz links findet ihr den WAN-Port, in Blau eingefärbt, welcher über 2.5 GBit/s schnell ist und zum LAN-Port umfunktioniert werden kann. Die vier weiteren, in Gelb eingefärbten Anschlüsse, sind jeweils 1 GBit/s LAN-Ports.

Bei den USB-Anschlüssen verwendet man USB 3.0, womit ihr einfach und schnell einen USB-Stick in einen Netzwerkspeicher umfunktionieren könnt.

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top