Home News Fintech Mit Swisscard öffnet sich erster grosser Issuer für Apple Pay in der Schweiz
Mit Swisscard öffnet sich erster grosser Issuer für Apple Pay in der Schweiz

Mit Swisscard öffnet sich erster grosser Issuer für Apple Pay in der Schweiz

0

Langsam beginnt es zu bröckeln in der Schweizer Bankenszene. Ich weiss der Satz ist leicht provokativ, doch auf genau den Augenblick warte ich schon seit einigen Monaten. Auch wenn ich TWINT sehr mag und auch gerne einsetze, bis das neue gemeinsame Twint kommt wird es 2017. Nach dem Apple Pay Start im Sommer, mit den drei doch eher kleineren Kreditkarten Instituten in der Schweiz, ging es schleppend voran. Nach und nach brachte zum Beispiel die GKB auch die Möglichkeit, über Umwege, Apple Pay für ihre Kunden zu nutzen.
Doch die grossen Banken vom TWINT-Konsortium (Postfinance, UBS und die angeschlossenen Kantonalbanken) zeigten sich zumindest nach aussen nicht eingeschüchtert vom grossen iPhone Hersteller und seinem anonymen Bezahlsystem.

Mit Swisscard öffnet sich erster grosser Issuer für Apple Pay in der Schweiz

In diesem Sommer habe ich auch mal meine Gedanken zu TWINT vs. Apple Pay bei uns im Haushalt niedergeschrieben. Unser grösstes Problem bei Apple Pay ist aktuell, dass die Gebühren bei Prepaid Kreditkarten nicht ohne sind. Landete doch vor kurzem beim einzahlen von CHF 300.- nur knapp 275.- auf meiner (zumindest etwas in der Grössenordnung).
Nun knickt mit Swisscard ein erster der grösseren Kredit-Karten-Anbieter ein und bringt Apple Pay nun auf für seine Kunden.

Obwohl eingeknickt wohl das falsche Wort ist, zumindest nacht FuW, denn der Swisscar-CEO Marcel Bührer war von Anfang an nicht so verschlossen wie andere Schweizer Issuer gegenüber den neuen Möglichkeiten von iOS Devices.

Ab November starten die Gespräche und im laufe des kommenden Jahres sollen dann die ersten Partner wie Credit Suisse und Coop den Dienst für all ihre Karten freigeben. Das sind insgesamt knapp 1.5 Millionen mögliche Apple Pay Kunden.

Von den insgesamt 6.2 Millionen Kreditkarten welche in der Schweiz raus gegeben wurden, sind über 80 % auf die folgenden Institute verteilt: UBS, PostFinance, Viseca und Swisscard. Genaue Zahlen zu der aktuellen Apple Pay Nutzung gibt es nicht. Einzig Bonuscard hat – laut FuW – bestätigt, dass täglich «Etliche Tausend» ihrer Kunden Zahlungen über Apple Pay vornehmen.

Das TWINT-Konsortium wird sich die Entwicklung von Swisscard sicherlich ganz genau anschauen. Ich glaube aber – vor allem im Hinblick auf ihre eigene nationale Bezahllösung TWINT – sie werden ihre Karten nicht so rasch für Apples Lösung öffnen. Natürlich liegt es auch an euch Kunden immer wieder bei eurem Bank Institut nach zu fragen/bohren, dass sie endlich auch die Möglichkeit schaffen. Da wir Schweizer gerne reisen und auch beruflich Unterwegs sind, kommen wir ausserhalb der Grenze nicht wirklich weit mit TWINT.

Ganzer Artikel auf FuW nachlesen.

 

Martin @pokipsie Rechsteiner Ich bin ein dreifacher Familienvater mit einem Fable für Gadgets aller Art. Ich betreibe leidenschaftlich unterschiedliche Blogs und Podcasts und mach auch ein bisschen etwas mit Video. In meiner Freizeit beschäftige ich mich mit meinen Mädels, LEGO, der Bahn und Reisen so wie ich dazu komme.

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.