Home News Es war einmal NOKIA…

Es war einmal NOKIA…

3
Nokia
Nokia

Vor langer, langer Zeit, als die Welt noch in Ordnung war und noch kein Mensch vom Internet sprach, geschweige es benutzte gab es eine Firma namens NOKIA, welche vom Finnen Fredrik Idestam (1838–1916) in Tampere im Südwesten Finnlands im Jahr 1865 gegründet wurde (soviel Zeit für ein bisschen Geschichte muss sein). Diese Firma hatte sich auf Gebrauchsgegenstände Spezialisiert von Gummistiefel und Radmäntel über Rollstühle alles mögliche haben sie produziert. Das war auch noch die Zeit in der am (ich) Briefe schrieb – da war es nicht selten, dass man 1-2 Wochen auf eine Antwort warten durfte (und das lag dazumals noch nicht an der Post *g*). Ich weiss für euch jüngere Leser fast nicht mehr vorstellbar, in der heutigen schnelllebigen Zeit.

Um nicht weiter in der Geschichte und deren Zahlen rumzuwühlen (das durftet ihr in den Schulen schon fleissig) irgendwann wurde das Internet Salonfähig und die ersten wirklich tragbaren und brauchbaren Mobilen Telefone wurden auf den Markt geworfen (ich gehörte dazumal's zu den ersten 1% Schweizern welche über ein Natel verfügten. In der Zeit war Nokia eine grosse Nummer, es gab, wenn man ein schlaues Telefon wollte keine Allternative (ich weiss es gab ja noch eine Firma Ericcsson und noch ein paar andere Hersteller – aber wirklich brauchbare Geräte konnte nur NOKIA verbauen).

Leider haben die grossen mobilgeräte Hersteller über Jahre geschlafen und es gab keine wirklichen Neuerungen im mobilen Sektor mehr. Dies änderte Steve Jobs im Jahr 2007 und revolutionierte den Markt mit dem iPhone.

Nokia C7 / N8
Nokia C7 / N8

Doch wo blieb NOKIA, das Milliardenschwere übermächtige Unternehmen? Anfangs haben sie das Smartphone nur belächelt und ruhten sich auf den Loorbeeren aus. Dies hat sich bis heute nicht geändert, die Telefone welche aus dem Finnischen Hause kommen nicht mehr zu gebrauchen sind (hier findet ihr einen Bericht über das Aktuellste Nokia Gerät beim Kollegen iFrick.ch).

Es wurde immer wieder spekuliert, dass Nokia auf Android setzen würde und somit den Status als grösster mobil-Gerät Hersteller behalten würde, aber nein, Nokia musste etwas eigenes Entwickeln und schloss sich dem Intel-Projekt MeeGo an. MeeGo als System an und für sich kenn ich von einer Notebook installation, es ist schlank, läuft schnell und ist einfach, aber sieht überhaupt nicht ansprechend aus und wird warscheinlich auf den kommenden Tablets nicht wirklich konkurrenzfähig sein gegenüber dem iOS oder dem neuen Honeycomb. Der Erfolg vom MeeGo System kann man auch am WeTab sehen 🙂

Der Bank-Analyst Adnaan Ahmad hat kürzlich in einem Offenen Brief Nokia aufgefordert auf das Windows 7 Mobil System umzustellen damit sie weiterhin Konkurenzfähig bleiben können. Wenn sie dies nicht tun würden sagte er Nokia einen schnellen Untergang voraus.

Nokia wird dies wohl nicht wirklch stören in einer Pressekonferenz im letzten Jahr liessen sie verlauten, dass sie in der Zukunft sonnst etwas anderes herstellen würden, sofern das MeeGo-Konzept nicht klappe. Nokia sei ja wie sie bewiesen haben wandlungsfähig.

Mal schauen, wohin dass es NOKIA in Zukunft verschlagen wird 🙂


[ad#co-schmal]

Martin @pokipsie Rechsteiner Ich bin ein dreifacher Familienvater mit einem Fable für Gadgets aller Art. Ich betreibe leidenschaftlich unterschiedliche Blogs und Podcasts und mach auch ein bisschen etwas mit Video. In meiner Freizeit beschäftige ich mich mit meinen Mädels, LEGO, der Bahn und Reisen so wie ich dazu komme.

Comment(3)

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.