Die Daten Auktion - Neuer Apple Werbeclip zum Thema Datenschutz

Die Daten Auktion – Neuer Apple Werbeclip zum Thema Datenschutz

Auf seiner Roadmap hat Apple schon seit einigen Jahren das Thema Datenschutz. Apple hat hier auch schon viele Taten und nicht nur Marketing-Worte fallen lassen und geht mit jedem Jahr noch weitere Schritte in eine tolle Richtung. Datenschutz ist ein Grundrecht, ein Satz, den ich schon seit vielen Jahren zu sagen pflege. Ein Satz, den Apple deutlich ernster nimmt, als so manch andere grosse (oder auch kleinere) Firma. Heute geht es um einen kleinen aber feinen Clip, der Daten Auktion.

Am Ende vom Beitrag findet ihr praktische Tutorials zu dem Thema.

Neuer Apple Werbeclip zum Thema Datenschutz

Mit dem neuen Werbeclip und einer Kampagne, die über den ganzen Sommer verteilt kommen soll, möchte Apple den Fokus nochmals stärker auf das Thema Datenschutz setzen. Ein wirklich guter Move, wie ich finde, da wir im Sommer jeweils eher eine Durststrecke an Technik-Neuigkeiten haben. Somit hoffe ich doch, dass hier noch einiges hinten nachkommt und Apple das Thema immer wieder ein wenig anfacht. Schliesslich ist das ein sehr, sehr wichtiges Thema.

Hier im Video, zuerst das Original in Englisch und dann die deutsche Übersetzung:

 

Die Daten Auktion

In Apples neuem Werbeclip findet ihr Sophie, eine junge Erwachsene, die per Zufall in eine Auktion stolpert. Dabei bekommt sie mit, dass es sich um «Sophies Daten-Auktion» handelt. Zum Verkauf steht eine digitale Schatzkiste: Die privaten Daten von Sophie.

  • Bei der Auktion werden ihre E-Mails, mit, oder ohne die Information, ob diese auch geöffnet wurden.
  • Ihre letzten Einkäufe in der Apotheke
  • Daten über ihren Aufenthaltsort der letzten Wochen, Monate und noch viel weiter
  • Daten zu ihren Kontakten im Smartphone
  • Und die Browser-History

Für all diese Gebiete hat Apple, direkt in iOS (und teilweise auch macOS) Schutz-Möglichkeiten eingebaut, welche über die letzten Betriebssystem-Versionen nach und nach integriert wurden.

iMessage Verschlüsselung

So sind zum Beispiel Massage-Nachrichten, End-zu-End-verschlüsselt. Das heisst, du und die Person, an welche diese geht, kann den Inhalt lesen/anschauen. Nicht einmal Apple, als Vermittler, hätte einen dazu passenden Schlüssel bereit.

Location-Basierte Informationen

Seit iOS 14 (wenn ich es noch richtig im Kopf habe) fragt euch iOS nach danach, ob die von euch verwendete App eure aktuelle Position wissen darf. Hier habt ihr die Wahl zwischen:

  • einmalig ja
  • Nur beim Verwenden der App
  • Durchgängig

Seit letztem Herbst geht Apple noch einen Schritt weiter. Nicht eine jede App benötigt einen ganz genauen Standort.  Bei Webseiten und News-Apps kann es genügen, wenn die wissen, in welcher Region oder in welcher Stadt ihr euch aufhält. Dabei kann ein ungefährer Kreis von ein paar Kilometer Durchmesser angegeben werden.
Für eine Navigations-App wäre das natürlich etwas unpraktischer.

Mail privacy report

Auch eure E-Mails sollen geschützt werden. Wenn ihr die Apple eigene E-Mail App nutzt, dann habt ihr die Wahl eines zusätzlichen Schutzes. So hebelt Apple damit den «Verfolgungs-Pixel» in den E-Mails aus und lässt nicht mehr automatische, eine «E-Mail gelesen»-Nachricht zurückschicken an den Versender.
Auch die IP wird herausgefiltert beim Versand des Briefes, damit ist auch wiederum eine genaue Ortung nicht möglich.

Apotheken-Einkauf – Apple Pay

Apple Pay, der bargeldlose Bezahldienst vom iPhone Hersteller, ist eine sichere Bank. Tätigt ihr eine Überweisung, bezahlt in einem Laden oder kauft euch etwas in einem Online-Store? Dann weiss Apple nicht, was und wo und vor allem mit wem. Das Ganze ist im Hintergrund verschlüsselt ab und auch der Verkaufspunkt bekommt einzig das Geld von euch übermittelt.
Kann damit aber auch wiederum keine Daten sammeln und Profile über euch anlegen.

Mehr zu Apple Pay, wie es funktioniert und auf was ich mich freuen würde, findet ihr übrigens drüben im Finanz-Blog.

Somit können natürlich dann auch keine Sammlungen deiner, manchmal wohl auch eher privaten, Einkäufe mit nachverzogen werden.

Kontakte – Contact Privacy

Du nutzt dein Adressbuch, die Kontakte App unter iOS, nicht nur, um Telefonnummern und E-Mail-Adressen zu speichern? Dann sollten vielleicht die zusätzlichen Notizen in der App nicht unbedingt an das Gegenüber gehen, wenn ihr digitale Visitenkarten tauscht.

Ein praktischer move, cool wäre noch, wenn zusätzliche Felder, ausser den Notizen, gezielt ausblenden könnte.

Browser History

Die Geschichte rund um den Browserverlauf ist auch keine neue. Dennoch beachten das nach wie vor die meisten von euch nicht. Denn ein solcher Verlauf verrät so vieles über dich, deinen aktuellen Zustand und vieles mehr.


Fazit der Daten Auktion Geschichte?

Schlussendlich zeigt sich aber, dass Sophie, mit nur zwei Tipps auf ihrem iPhone Screen, dem ganzen Spuck ein Ende setzten kann. Das wäre mit «App-Tracking ablehnen.» und mit der «Mail-Aktivität schützen» und schon verpuffen die gesammelten Daten, die Teilnehmer der Auktion und zu guter Letzt natürlich auch die Informationen zu ihren E-Mails.

App-Tracking ablehnen
App-Tracking ablehnen

Es ist wichtig, dass ihr eure Daten schützt. Auf eurem Gerät, in der Cloud oder wo auch immer: eure Daten sind eure Daten und basta.
Wichtig ist, dass ihr bei neuen Apps und/oder auch bei Updates immer einen Blick auf die Abfragen habt. Wenn ihr euch nicht sicher seid, ob die App, welche ihr nutzten möchtet, auch wirklich eure Daten haben muss: lieber erst einmal deaktivieren. In den Einstellungen unter dem Menüpunkt Datenschutz findet ihr die ganzen Punkte.

Es lohnt sich auch, hier alle paar Monate einmal hereinzuschauen und euch Gedanken über die einzelnen Punkte zu machen. Vor allem Apps, welche ihr schon seit Wochen oder gar Monate nicht mehr gebraucht haben, sollten regelmässig ausgemistet werden.

Mehr Informationen zu Apples Datenschutz-Optionen.

Praktische Tutorials zu dem Thema

Tutorial – Datenschutz Einstellungen am iPhone aufräumen

Tutorial – Privates Surfen mit dem Safari

1 Kommentar zu „Die Daten Auktion – Neuer Apple Werbeclip zum Thema Datenschutz“

  1. Pingback: gt1722 - NEWS - Meine Maus geht fremd - #GeekTalk Podcast

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top