Home News Das Jahr 2012 – Apple und Windows Dominanz? – oder doch alles anders?
Das Jahr 2012 – Apple und Windows Dominanz? – oder doch alles anders?

Das Jahr 2012 – Apple und Windows Dominanz? – oder doch alles anders?

17

Ich weiss, ein gewagter Titel und auch eine gewagte voraussage, lange habe ich mit mir gekämpft ein Jahresrückblick vom 2011 oder ein Voraussagung zum Jahr 2012 zu machen und ja, heut Nacht habe ich mich dann doch entschlossen etwas darüber zu schreiben.

Warum komm ich genau auf den Titel?

Apple TV

Apple

Das ist ganz einfach:

  • Eine ganze Industrie hat den Smartphone Markt über Jahre verschlafen, dann kam das iPhone – das war 2007
  • Eine ganze Industrie hat es in den letzten 20 Jahren nicht fertig gebracht ein Tablet welches funktioniert, einfach zu bedienen ist und das wichtigste eines das sich auch verkauft auf den Markt zu bringen, dann kam das iPad – das war 2010 (Aktuell gibt es viele Tablets auf dem Markt 11 verschiedene Modelle habe ich aktuell hier im Test bei mir im Büro, ich bin gespannt – dazu bald mehr. Wenn ihr also Fragen habt einfach hier jetzt kann ich es noch live austesten).
  • Aktuell befinden wir uns im Jahr 2012 – dieses mal ist es anders, dieses mal wird die Industrie nicht Überrascht (zumindest in einer Branche nicht) sie weiss, dass laut den Gerüchten Apple an einem TV Gerät arbeitet und vielleicht schon bald auf den Markt kommen wird. Doch wie steht es um die Branche? Sony hat vor kurzem bekannt gegeben dass es ein Verlustgeschäft sei.

Generell ist die ganze TV Branche genauso wie es vor dem iPhone und iPad Start war, seit ein paar Jahren im Stillstand.

Es passiert nichts wirklich es gibt zwar immer mehr Fernsehgeräte welche erweitert werden und die dadurch «smarter» werden, streamen können, Content anbieten etc., aber so wirklich überzeugen können diese nicht.
Auch aus dem Grunde weil sie nichts  weiter machen als das was die ganzen genialen Streaming Boxen auch können (warum dann also einen neuen TV Kaufen wenn es viel günstiger geht – hier findet ihr div. Medien-Center im Vergleich).

Apple bietet seit vielen Jahren sein Apple TV an, deklariert es aber auch immer als Hobby, und das hat einen guten Grund.
Als sie im Jahr 2001 mit iTunes starteten haben sie einen Markt umgekrempelt – einer Industrie geholfen die es nicht fertig gekriegt hat sich selbst aus der Misere zu retten.
Genauso ist dies bei den Filmen, die ganzen Rechte rund um die Veröffentlichung von Filmen mit DVD-Ländercodes und das die neuesten Filme zwar in die digitalen Filmbörsen wie Amazon, HuluNetflix oder eben iTunes dürfen, nach 2 Monaten aber wieder raus müssen, weil sie dann den sogenannten «Pay-TV Sendern» vorenthalten sind und erst nach längerem wieder in den digitalen Markt schaffen. Diese Handhabung ist genauso nicht mehr Zeitgerecht wie die teilweise schlechte Qualität welche da drin landet. Von den fehlenden Untertiteln und Zusatzmaterialen sprechen wir gar nicht.

Da muss etwas getan werden und das kriegt die Industrie mit ihren eigenen Systemen auch in den letzten Jahren nicht hin.

Die aktuelle Antwort von Google (welche mit ihren ersten Versuchen «Logitech Revue» und «Sony» kläglich gescheitert sind) ist so einfach wie auch banal. Im Jahr 2012 wird einfach auf allen neu verkauften Fernsehapparaten von Herstellern wie Samsung, LG etc. Android drauf geknallt und gut ist – Hauptsache die Masse an Käufern bekommt ein solches vorgesetzt überhaupt nicht auf die Bedürfnisse der Konsumenten abgestimmt.

Deshalb wird – im nächsten oder in dem Jahr – sicherlich Apple mit seinem (wichtig das sind alles Gerüchte) Apple TV Konzept wieder Maßstäbe setzen.

Dazu kommt das dritte iPad welches in dem Jahr auf den Markt kommen wird und nein, ich will hier jetzt nicht auf die Gerüchte eingehen welche im Umlauf sind aber das dritte wird die Messlatte gleich nochmals um einiges nach oben korrigieren.

Auch das iPhone 5 (oder wie es auch immer heissen wird) kommt in diesem Jahr ob im Sommer, oder Herbst. Klar jetzt schon es  wird auch dieses mal wieder alle Grenzen sprengen (wenn auch wieder viele Enttäuscht sein werden – oder es glauben schreiben zu müssen).

Und ein One More Thing – dies war einem jeden Apple Fan das liebste an den berüchtigten Apple Keynotes  mit Steve Jobs.
Die Vorstellung etwas neuem unbekannten, ungeahnten welches alle verblüfft. Wer weiss ob wir in diesem Jahr wiedermal ein solches haben werden, mit Siri hat Apple im letzten Jahr eine geniale Möglichkeit veröffentlicht das iPhone 4S zu steuern, aber da kommt noch mehr.
Da möchte ich doch etwas Kristallkugeln. Den für mich ist klar die Sprachsteuerung ist genial und ich möchte meinen Mac, meine Apple TV, meine iPads und iPhones damit steuern aber es ist nur der Beginn. Wer weiss vielleicht kommt bald schon die Apple Suchmaschine, wer will dann noch mühsam eintippen was er sucht wenn er so sprechen kann wie er gewohnt ist und die Technologie dahinter so Intelligent ist wie es Siri jetzt schon in der Beta Phase (und glaubt mir da kommt noch einiges).

Deshalb bin ich mir sicher auch in diesem Jahr wird Apple viel in den Medien stehen. Für vieles neues und für viel Wirbel sorgen. Wenn auch ich mir sicher bin, dass es in diesem Jahr ein iCloud Desaster geben wird, irgendwas wir da irgendwie schief gehen (hackerangriff oder Sicherheitsleck) das aber nicht nur in der iCloud sondern durchgehend durch alle Cloud Dienste.

Trenn-Linie
Windows Phone 7.5

Windows

Wer mich kennt, weiss ich bin wahrlich kein Windows Freund. Seit dem Test vom HTC Titan auf Windows Phone 7.5 basis muss ich aber sagen, dass erstmals neben dem kurz aufleuchtenden webOS vom HP TouchPad eine echte «Alternative» für Apples iOS auf den Markt gekommen ist.
Dazu kommt die Kooperation mit NOKIA es gibt keinen Mobilfunkhersteller der so gut vernetzt ist bei den Providern wie NOKIA wenn die wollen kommen sie mit brachialer Gewalt auf die Provider zu und mit Kampfpreisen die sich die Mitbewerber nicht leisten wollen/können.

Dann wäre da noch der Gigant Micorsoft, wie haben sie es geschafft «viel zu spät» in den Gamet Markt mit ihrer XBox zu dringen? Genau mit Millionen an Marketing, mit Werbung, Wettbewerben und Contests (dies vor allem in den USA). Und genauso werden sie es wieder machen vielleicht  noch nicht mit Windows Phone 7.5 (Mango) aber spätestens mit dem Start von Windows Phone 8.
Sicherlich Microsoft hat in den letzten Jahren nach aussen enorm geschlafen und sich (vielleicht) etwas auf den Lorbeeren ausgeruht, aber im Hintergrund da bin ich mir sicher haben die ganzen Kreativen Köpfe einiges entwickelt (siehe nur die «Microsoft Kinect»)

Der dritte Punkt ist, die meisten Firmen haben Windows Rechner und auch im Privatbereich herrscht immer noch die übermacht an Geräten aus dem Hause Microsoft, ein Smartphone vom gleichen Hersteller hat da immenses potential.
Dies wird vor allem bei den nicht so Computer versierten ein grosser Vorteil sein, da sie immer einen Ansprechpartner finden der ihnen bei einem Problem weiter helfen kann meist in der Firma direkt in der Informatik Abteilung (ich sehe schon dass mich für diesen Satz/Aufruf) einige Informatiker lieber werden *g*.

Aus diesen Gründen sehe ich für Windows Phone eine gute Basis für den Erfolg und ich bin mir sicher ende 2012 werden wir einen 13 % Anteil von #WP7 auf dem Smartphone Markt haben (ja auf das dürft ihr mich festnageln und wetten werden angenommen). Längerfristig sogar noch mit mehr Potential.

Und warum ich das gut finde ist ganz einfach, das schönste wäre ja wenn sich die drei grossen Android, Apple und Windows das Smartphone Segment in etwa gleichmässig aufteilen könnten, jeder soll so ca. 30% haben (für BB und Konsorten darf ja auch noch ein wenig Platz sein*g*) dies nützt vor allem einem und das sind wir die End-Kunden diejenigen die sich das Produkt und die Dienstleistung darum kaufen. Wir würden am meisten davon profitieren, denn dann würde es nur noch um etwas gehen Innovationen, neue Ideen und Fortschritt, somit hätten wir alle etwas davon.

Trenn-Linie

AndroidWarum kein Android?

Versteht mich nicht falsch Android ist cool, Android ist genial und bietet super Möglichkeiten für Bastler schier unendliche Möglichkeiten. Aber nicht für den normalen Anwender, der keine Ahnung von Computer und den ganzen Berechtigungen hat welche einem die verschiedenen Apps bieten. Dazu kommt die extreme Diversifikation kaum habe ich mir ein Smarpthone gekauft muss ich schon darum bangen dass es auch ja noch ein Update bekommt (ich weiss etwas reisserisch und übertrieben aber in diese Richtung geht es wenn ich mir nicht gerade ein Flaggschiff kaufe).
Mit Android 4.0 ICS (Ice Cream Sandwich) sollte dies sich ja ändern, da dürfen wir jetzt aber schon seit mehr als zwei Monaten warten und sehen dass viele Geräte kein Update bekommen und/oder sonnst zwar auf eine Liste sind aber kein Datum der Veröffentlichung erscheint und das würde mich als Besitzer eines solch teilweise kostenintensiven Gadgets zum Grübeln bringen.

Aber wie gesagt, ich hoffe es inständig für Google dass sie es hinkriegen und dass die Hersteller sich mal mehr auf einzelne Geräte fokussieren als einfach nochmals 5 neue Modelle schnell auf den Markt werfen – aber auch das ist eine Strategie in der heutigen Wegwerfzeit.

Trenn-Linie

Aber wer weiss – vielleicht kommt alles komplett anders

  • Black Berry stürzt ganz ab und wird Fremdübernommen – von NOKIA, Microsoft, Google, Apple oder wem auch immer
  • Hersteller wie Samsung, HTC, Sony Ericsson und co. verkaufen dank dem massiven Erfolg des #WP7 nur  noch Windows Phones und lassen aus Profitgründen und der Angst von neuen Klagen Android fallen
  • Google übernimmt Motorola ganz und pusht diese mit Priorität Nummer 1, alles andere ergibt sich von alleine?
  • HP bringt webOS dennoch auf Kurs und wird zu einem Android 2.0 – Hersteller wie HTC (mit ihrer genialen Sense) und LG bringen nur noch webOS Geräte auf den Markt?
  • Samsung hat genug von Android und der Update Politik, sie haben genug verärgerten Kunden die auf ihren uralten Galaxy Tab jetzt doch ein Update auf ICS haben wollen. Sie haben genug von den Klagen von Apple und anderen Herstellern, geschweige den Lizenzkosten welche sie an Microsoft abgeben müssen und setzten alles auf ihr eigenes OS dem Bada?

Das Jahr 2012 ist wie noch keines davor schneller gibt es neue Technologien, Dienstleistungen und Möglichkeiten als die Jahre davor in der Technologie Branche ist soviel im Umbruch dass Grundsätzlich alles möglich ist und sehr viel passieren wird. Sicher ist, hier auf dem Pokipsie Blog werde ich euch so gut es meine Gesundheit erlaubt fleissig über das neueste Berichten, auf AppLand bekommt ihr immer die coolsten Apps gezeigt egal für welche Plattform, bald kommt ein Redesing hier und mein neues GadgetProjekt steht auch schon in den Startlöchern.

In dem Sinne euch allen einen guten Start ins 2012 und auf viele interessante geniale Neuigkeiten aus der Technikwelt.

Euer Pokipsie

 

Martin @pokipsie Rechsteiner Ich bin ein dreifacher Familienvater mit einem Fable für Gadgets aller Art. Ich betreibe leidenschaftlich unterschiedliche Blogs und Podcasts und mach auch ein bisschen etwas mit Video. In meiner Freizeit beschäftige ich mich mit meinen Mädels, LEGO, der Bahn und Reisen so wie ich dazu komme.

Comment(17)

  1. Irgendwie interessanter Artikel.
    In einem Punkt muss ich dir Recht geben aber auch widersprechen:
    Apple krempelt den Markt immer wieder neu auf, schläft dann aber wieder weiter (und arbeitet schon am nächsten Markt?). Meist bleibt es im gross und ganzen beim ersten Produkt und es wird nicht mehr viel geändert.
    Bsp:
    – iTunes Music Store: Bedient sich im Grunde immer noch gleich, die Musik kostet immer noch in etwa das selbe und ausser dass sie mal das Design geändert haben, ist es im Grunde das selbe. (Videos und Serien mal ausgelassen, die aber eigentlich auch nur andere „Genres“ sind)

    – iPad: Ausser ein paar neuen Funktionen und dem Android- äh Notification Center (das 1:1 von Android abgekupfert ist, btw) bedient sich das iPad nach 2 Jahren immer noch gleich. Und wenn ich ehrlich bin, finde ich diese Bedienung nicht gerade innovativ.
    Eigentlich ist es doch einfach ein aufgeblasenes iPhone, auch wenn die Apps eine anders angeordnete GUI haben.

    Auf der einen Seite ist es gut für die anderen Hersteller, die dann Anlauf holen und an Apple vorbeirennen können, auf der anderen Seite auch traurig.

    Ich glaube, so ähnlich wird es beim Apple Fernseher auch laufen. Es kommt ein Fernseher mit einer tollen Oberfläche der vieles kann, was ein normaler TV heute noch nicht kann. Aber nach spätestens 1-2 Jahren können es die anderen auch, und besser.

    (Und dann beginnt Apple damit, die anderen zu verklagen weil ihnen nichts besseres mehr einfällt)

    Alles MEINE Meinung!

    Manis

  2. Interessante Theorien die du hast.
    Das HTC mit dem Windows-Mobilbetriebssystem könnte wirklich interessant werden. Wechseln würde ich trotzdem nicht 😉

    Aber wirklich vorausschauen ist schwer in der heutigen schnelllebigen Zeit. Was natürlich ganz interessant ist, wenn du Ende Dezember ein Rückblick auf deine hier geschriebene Vorstellungen schreibst.

    1. Das mach ich sehr gerne @klauei musst mich evtl. daran erinnern, meine letzen voraussagungen haben so ziemlich alle zugetroffen z.B.
      den untergang von HP TouchPad, dem scheitern aller 96 an der CES 2011 vorgestellten Android Tablets, das floppen des BlackBerry Tablets und und und…

      müsste das ganze mal alles in einem Beitrag bringen -ich glaub ich bewerbe mich bei den grossen Investmentbanken als Anal-yst 🙂

  3. Den Gefanken, dass sich Apple, Windows und Android den mobilen Markt aufteilen, finde ich gut! Noch eine Frage: ist eigentlich ein Tablet für den Wissenschaftsbereich in Sicht inkl gutem Literaturmanagement und -bearbeitung?

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.