Home News Crowdfunding VOLT Battery Share Cable – Schweizer Kickstarter Projekt für mehr Power
VOLT Battery Share  Cable – Schweizer Kickstarter Projekt für mehr Power

VOLT Battery Share Cable – Schweizer Kickstarter Projekt für mehr Power

1

Wer meinen Blog hier, oder den lebesmart.ch Blog ein wenig verfolgt hat sicherlich schon mal mit bekommen, dass ich immer wiedermal über Produkte schreibe, die aus einer Crowdfunding Kampagne  entstanden sind.

Hier findet ihr ein paar Beispiele hier im Blog oder drüben bei lebesmart.

Im Frühling diesen Jahres habe ich dazu sogar einen eigenen Podcast ins Leben gerufen. Den #GeekTalk Crowdfunding Podcast findet ihr direkt hier.
Darüber bringe ich in unregelmässigen Abständen immer wieder neue Gadgets für alle möglichen Lebenslagen in die Podcatcher eurer Wahl.

VOLT Battery Share Cable

Heute möchte ich euch hier im Blog ein Gadget vorstellen dass ich in eben diesem Podcast erst gerade vorgestellt hab.
Das tolle an dem Kickstarter Projekt ist, es ist wiedermal eines dessen Ursprung hier in der Schweiz hat. Genauer gesagt sind es sogar zwei Solothurner Jungs die das Gadget ins Leben gerufen haben.

Doch was kann das VOLT überhaupt? Das ist einfach und schnell erklärt.
Geht mal davon aus, dass ihr ein Android Smartphone euer eigen nennt. Und auch, dass euer geliebtes Smartphone Betriebssystem euch den Akku schneller weg frisst als es euch lieb ist.  Zusätzlich seid ihr unterwegs und habt kein Akku, geschweige denn einen Adapter dabei. Doch weil es so kompakt ist, könnt ihr das VOLT ständig in eurem Rucksack/Tasche mit dabei haben.

VOLT Battery Share Cable - Schweizer Kickstarter Projekt für mehr Power
VOLT Battery Share Cable – Schweizer Kickstarter Projekt für mehr Power

Das VOLT Battery Share Cable ist 25 cm kurz und verfügt am einen Ende über einen USB-A und am anderen Ende ein USB-C Anschluss. Damit könnt ihr an einer jedem x-beliebigen USB-Port euer Smartphone aufladen. Euer Android Phone ist noch ein älteres Modell oder ihr habt nicht das Glück dass der Hersteller eurer aktuellen Wahl auf einen USB-C Standart setzt? Dann ist das nicht so wild. Mit einem Griff und etwas ziehen wandelt ihr den USB-C in einen microUBS-Stecker um.
Auch auf der USB-A-Seite könnt ihr durch abziehen des Aufsatzes den Stecker wandeln. Dabei wird er zu einem USB-C-Stecker. Damit lässt sich ein modernes Setup betreiben. Heisst zum Beispiel Smartphone mit Ultrabook verbinden.

Jetzt kommt’s

Doch damit ist noch nicht Schluss, denn das aufladen vom Smartphone geht nicht nur von einer Stromquelle/Adapter oder einem Computer aus. Nein ihr könnt auch einfach das Smartphone von einem Kollegen/Bekannten als Stromquelle nutzen.

Wer nicht gerade ein CAT sein eigen nennt, oder ein QI-fähiges Smartphone und ein gegenüber mit einem Huawei Mate 20 Pro (mein Testbericht dazu folgt) kennt ist mit dem kurzen Kabel sehr gut bedient.
Damit lassen sich natürlich nicht nur Smartphones aufladen. Auch bei Tablets oder anderen Gadgets hilft euch das kompakte Kabel.
Ich geh sogar so weit zu sagen, ein solches Kabel gehört in eine jeden Gadget- Rucksack/-Tasche.

Hier kommt ihr direkt zum Kickstarter Projekt.

 

Martin @pokipsie Rechsteiner Ich bin ein dreifacher Familienvater mit einem Fable für Gadgets aller Art. Ich betreibe leidenschaftlich unterschiedliche Blogs und Podcasts und mach auch ein bisschen etwas mit Video. In meiner Freizeit beschäftige ich mich mit meinen Mädels, LEGO, der Bahn und Reisen so wie ich dazu komme.

Comment(1)

  1. Das nenn ich doch mal eine coole Idee, muss das meiner Frau zeigen, so konnte sie ihre beiden Androiden Smartphones immer voll haben. Ihr privates hat viel mehr Power als das geschäftliche und somit schleppt sie immer neben den beiden Telefonen auch noch einen Akku Package mit.

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.