Home News Crowdfunding COVI der Sprachassistent dem ein Licht aufgeht
COVI der Sprachassistent dem ein Licht aufgeht

COVI der Sprachassistent dem ein Licht aufgeht

0

Ja, Kickstarter, es hat mich wiedermal gefangen. Diesmal hab ich wieder ein deutsches Projekt unterstützt und wünsche mir, dass es schon Februar im nächsten Jahr ist.
Wie so oft bei Kickstarter Projekten darf man bei diesen doch einen längeren Zeitraum überbrücken zwischen dem Kauf/der Bezahlung und dem eigentlichen Auslieferungsdatum.
SENIC, die Firma hinter dem COVI, hat mit dem NUIMO schon vor einiger Zeit ein erster Versuch auf Kickstarter gewagt. Nicht nur gewagt, das SmartHome Produkt gibt es heute auch regulär zu kaufen. Jetzt geht es bei SENIC einen Schritt weiter.

COVI der Sprachassistent dem ein Licht aufgeht

Mit dem COVI bindet der Hersteller sein neustes Produkt an einen bekannten Sprachassistenz-Dienst den viele hier im Blog sicherlich schon kennen.
Zum einen Haben wir euch den Amazon Alexa Dot in einem ausführlichen Review schon mal vorgestellt, aber auch mit dem ganzen Tutorials eine Menge Tipps für die kleine Box hinterlegt. Kleiner Tipp, wenn ihr euch dafür entscheidet, den COVI auch zu unterstützten, dann solltet ihr euch die Tutorial dazu sicherlich schon mal abspeichern.

Was ist der COVI?

SENIC verknüpft zwei Produkte im Haushalt die in meinen Augen gut zusammen passen. Zum einen ist es das Licht, welches auch rund 4/5 vom Gadget ausmacht, und im Boden unten verbaut ist der Sprachassistent verbaut. Das tolle gleich vorneweg, das Betriebssystem auf das der Sprachassistent baut und das euch den SmartHome Hub zur Verfügung stellt ist auf einer Open Source Basis implementiert. Wenn genügend Entwickler auf den Zug aufspringen, bekommt ihr da einen guten und offenen Hub für euer Smartes Zuhause hin gestellt. Das hängt natürlich vor allem auch davon ab, wie gut und einfach die Nutzung der einzelnen API's sich integrieren lassen.

Amazon hat vor einigen Monaten seinen Sprachassistenten, die Alexa, geöffnet und erlaubt einem jeden Entwickler darauf zurück zu greifen. Da Amazon wahrscheinlich aktuell die höchstes Dichte an Hardware Assistenten (ich zähle da mal die Smartphones nicht dazu) auf dem Markt hat, ist das sicherlich keine all zu doofe Idee. Dazu kommen die zahlreichen Skills über die man die Alexa erweitern kann. Somit hat der COVI dann gleich vom Start an eine gute Basis für seine eigene Nutzung.

Hier bei uns steuern wir unser Licht auch – unter anderen – über Amazon's Alexa. Dies aktuell zumindest mit den Philips Hue Produkten. Unsere IKEA- (Trådfri) Lampen wollen da im Herbst ja noch folgen.

Notifications über das Licht
Notifications über das Licht

Ich bin ja sehr gespannt auf das Produkt und freu mich schon auf das kommende Jahr. Am besten aber vergess ich es gleich wieder, denn ein Geek ist wie ein kleines Kind, wenn er etwas gekauft hat, will er es auch gleich nutzen können. Und ja, bis das COVI hier ist, werden noch einige Nächte vergehen…

 

Martin @pokipsie Rechsteiner

Familienvater, Gadget-verrückter/süchtiger, Podcaster, Blogger, Youtuber. Liebt LEGO, Cloud, Coaching

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.