Home News ColorOS 11 – Für OPPO Smartphones Angekündigt
ColorOS 11 – Für OPPO Smartphones Angekündigt

ColorOS 11 – Für OPPO Smartphones Angekündigt

2

Der Smartphone Hersteller OPPO gibt Vollgas. Im letzten November zeigte der Hersteller seine neue Version in der Version 7.0. Mit etwas Verspätung kam es dann im April 2020 auf meinem OPPO Reno 2 an. Heute Morgen, hat der asiatische Hersteller nun seinen neusten Android-Aufsatz vorgestellt. Dieser hört auf den Namen ColorOS 11 und was der bietet, das möchte eich euch hier im Beitrag kurz verraten.

Für OPPO Smartphones vorgestellt

Mögt ihr euch noch erinnern? Damals, als Microsoft bei seinem Windows die «neun» ausgelassen hat? Da mich das aktuellste OPPO, das Find X2 Pro nach wie vor nicht erreicht hat, dachte ich, schon auf dem Reno 2 so einiges verpasst zu haben. Nein, dem ist nicht so. OPPO macht bei seinem neusten Update einen grossen Versionssprung.

Ich denke mal damit ziehen sie mit der aktuellsten Androidversion (welche auch auf die Nummer 11 hört) gleich. Es würde zumindest aus meiner Sicht auf jeden Fall Sinn machen. Damit würden sie den Kunden nicht allzu fest verwirren.

Somit ist aber auch gleich das wichtigste geklärt. Die Modelle, welche ein Update erhalten werden, bekommen allesamt das neuste Android mit seinen neusten Funktionen und Verbesserungen spendiert.

Was bringt ColorOS 11 alles mit?

Mit der neusten Benutzeroberfläche möchte OPPO euch das Leben noch mehr erleichtern. Getreu nach dem Motto «Make Life Flow» erweitert der Hersteller die nackte Google Unterlage mit einer Vielzahl praktischer Funktionen.

Zählen wir doch mal auf:

  • Eine grosse Auswahl an Themes
  • Neue Hintergrundbilder, Schriftarten, Symbole und Klingeltöne
  • Neue Möglichkeiten das Always-On-Display zu konfigurieren
  • Drei Stufen im Dark Mode
  • OPPO Relax 2.0
  • und viele weitere Kleinigkeiten

Laut Lynn Ni, der Design-Projektleiterin für ColorOS bei OPPO hat man auf besonders viele Rückmeldungen von der Userbase gehört und diese dann auch einfliessen lassen.

Kooperation mit Google Lens

Für das neue Betriebssystem hat OPPO stark mit Google zusammen gearbeitet. Unter anderem ist dabei auch eine Neuerung in der Google Lens App entstanden.

Google Lens
Google Lens
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos

Ohne die Google Lens App zu öffnen, könnt ihr euch mit ColorOS 11 schnell Texte übersetzten lassen. Dazu müsst ihr einfach einen Screenshot von einem Text (eines Plakates, einer Hinweistafel, der Speisekarte im Restaurant oder wo auch immer) machen und den Button für die «Übersetzung» drücken.
Wer sich fragt, wie er auf einem OPPO Smartphone ein Screenshot machen kann, denn empfehle ich meinen Blogbeitrag zum ColorOS in der Version 7.
Für alle die nicht so gerne lesen, schaut doch in mein Video dazu rein.

Das Ganze ist nicht nur intuitiv, sondern auch sehr praktisch. Vor allem, wenn man sich die App selber nicht installiert hat/oder dies nicht möchte. Gespannt bin ich, was mit dem Screenshot im Anschluss passiert, ich hoffe mal, dass der gleich wieder gelöscht wird.

Mehr Individualität

Schon in der letzten Version vom ColorOS gab es Möglichkeiten, sein Smartphone individuell anzupassen. Den Bereich hat OPPO nochmals kräftig aufgebohrt. Zahlreiche Schriftarten und natürlich auch Schriftgrössen sowie die alternative Icon-Wahl sind da nur ein paar der Punkte.

Dreifacher Dark Mode
Dreifacher Dark Mode

Beim Dark Mode gibts neu drei verschiedene Optionen, die ihr wählen könnt. Eingeführt wurde dieser auch in der letzten Betriebssystem-Version und hier hat OPPO mit den drei Abstufungen nochmals etwas nachgebessert.

Von Hellgrau über Dunkelgrau bis hin zum, schon bekannten, schwarzen Modus habt ihr jetzt die Wahl. Das soll euch helfen, wenn euch der Dunkle Modus zu heftig ist, eine Alternative zu wählen. Oder um an verschiedenen Tageszeiten unterschiedlich Dunkle Modis zu haben.
Ab sofort könnt ihr den Dark Mode auch Zeitabhängig aktiveren.

Mehr individualität
Mehr individualität

Wallpaper und Klingeltöne lassen sich genauso wie Themen selber bearbeiten und individualisieren.

OPPO Relax 2.0

Zwischendurch sollte der Mensch – in unserer hektischen Welt – ein wenig entspannen. Dabei soll euch OPPO Relax 2.0 unterstützen.

Relax 2.0
Relax 2.0

Die Sammlung von Natur- oder Entspannungsgeräuschen hat der Hersteller in diesem Jahr durch Städte-Geräusche angereichert. Für mich als Landmensch natürlich eine willkommene Abwechslung.
Habt ihr einen ruhigen Ort gefunden, setzt, oder legt euch hin und geniesst über einen vorher definierten Zeitraum die entspannende Hintergrundgeräusche.

Flex Drop, Nearby Share und Private System

Flex Drop ist nichts anderes als die OPPO eigene Art, mehrere Apps gleichzeitig zu nutzen. Quasi eine Multi-Window-Ansicht. So könnt ihr neben dem Streaming schauen eure Twitter- oder Instagram-Timeline checken.

Flex Drop
Flex Drop

Nearby Share, die Google Version von Apples AirDrop hat nun auch Einzug auf den OPPO Smartphones. Damit könnt ihr Dateien, Bilder oder ähnliches schnell und einfach von einem zum nächsten Smartphone transportieren und das ohne eine Cloud zu nutzen.

Private System
Private System

Interessant könnte die Funktion Private System werden. Vom Lockscreen heraus könnt ihr, mit ColorOS 11, euch in verschiedene Systeme einloggen. Als Beispiel sei hier, ein privater und einen beruflichen-Bereich genannt. So könnt ihr gut eure privaten Daten/Nachrichten und so weiter von eurem Business Bereich trennen.
Das könnte für mich spannend werden, für all meine digitalen Projekte um diese sauber voneinander zu trennen.

Welche OPPO Smartphones bekommen ColorOS 11?

Dann kommen wir doch zu der aller wichtigsten Frage, die einige von euch brennend interessieren wird.
Ich habe es mir durch die Presseagentur von OPPO Schweiz nochmals bestätigen lassen. Aktuell schaut es folgendermassen aus:

Von den in der Schweiz erhältlichen OPPO Smartphones bekommen – nach aktuellem Plan – das:

OPPO Find X2 und das OPPO Find X2

Als Erstes das Update spendiert. Dieses ist für den Dezember 2020 angesetzt.

Für die weiteren Modelle der Find X Serie:

OPPO Find X Neo und dem OPPO Find X Lite

Kommt das Update im ersten Quartal 2021 ausgerollt. Wann genau steht noch nicht fix fest.
Was auch nicht fest steht ist, wann es bei den OPPO Smartphones der Reno- und A-Serie so weit sein wird.

Aus eigener Erfahrung kenn ich da nur die Reno-Serie und einige A-Serie Modelle. Letztere haben sich bei uns im Bekanntenkreis und auch in der Schule meiner Mädels einige zugelegt auf meine Empfehlung hin. Hier hoffe ich doch, dass auch die Modelle baldmöglichst ein Update spendiert bekommen und auch OPPO bald auf ein Samsung Niveau kommt, was Sicherheits- und Major-Updates anbelangt.

Somit heisst es weiter abwarten und immer ein Auge auf die Updates richten. Vor allem ab 2020 für die Besitzer eines A72, A52, A91, Reno2 Z, Reno Z, Reno2, Reno 10x Zoom, Reno, A5 2020 oder A9 2020.

Erstes Fazit zum neuen ColorOS 11

Dieser Beitrag entstand aus der Pressemitteilung und dem Stream von heute Morgen.

Anders als bei meinem OPPO Reno 2 und meinem sehr früh eingetroffenen ColorOS 7 Update konnte ich damals gleich in live und Farbe von den neuen Funktionen berichten. Das habe ich auch vielfach in den Kommentaren in meinem Video mit bekommen.

Ich hoffe natürlich, dass ich die neuen Funktionen bald auch selbst testen kann. Sowie dabei noch auf die eine oder andere Feinheit eingehen kann.

Spannend finde ich kurzfristige Ankündigung zur Präsentation so knapp vor dem Apple Event morgen. Zumal das Update ja nicht gleich ausgerollt wird, sondern erst im Dezember (wenn man dann eines der beiden Flaggschiffe besitzt). Somit heisst es jetzt, für die OPPO Smartphone Nutzer (zu denen ich auch zähle) abwarten und Tee trinken. Oder wie früher, auf weihnachten wartend jede Nacht zählen, bis das Update da ist. Bis zum Dezember, das ist ja fast schon Weihnachten.

Bis dahin könnt ihr euch ja noch mein Video zum ColorOS 7 anschauen, für alle die es noch nicht gesehen haben und/oder sich das Warten auf das Update verkürzen möchten.

 

Martin @pokipsie Rechsteiner Ich bin ein dreifacher Familienvater mit einem Fable für Gadgets aller Art. Ich betreibe leidenschaftlich unterschiedliche Blogs und Podcasts und mach auch ein bisschen etwas mit Video. In meiner Freizeit beschäftige ich mich mit meinen Mädels, LEGO, der Bahn und Reisen so wie ich dazu komme.

Comment(2)

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.