Home News Android Amazon AppStore – es kommen wieder Kritiken auf
Amazon AppStore – es kommen wieder Kritiken auf

Amazon AppStore – es kommen wieder Kritiken auf

0

Amazon Logo

Amazon Appstore scheint doch nicht der Retter der Android Enwickler zu sein. Zumindest wenn man sich so in der Entwickler Szene rumhört kommt immer mehr Ärger über den Store von Amazon auf.

Der schwedische Entwickler Bithack hat seine App “Apparatus” nun aus dem virtuellen Store vom Logistikriesen gelöscht. In ihrem eigenen Blog haben sie dann auch die Gründe genannt:

1. Very slow review process Ganze zwei Wochen dauerte es, bis sie die Meldung erhalten haben, dass ihre App abgelehnt wurde, nach der korrektur dauerte es nochmals eine Woche. Beim Einstellen der App wurde sie dann auch nicht als Neuerscheinung gelistet.

2. Device filter fail Nachdem die App zur Gratis-App des Tages erkoren wurde hat der Geräte Filter nicht korrekt geschaltet und somit wurde sie auf diversen Plattformen Installiert die gar nicht fähig waren die App sauber abzuspielen, was zur folge hatte, dass es negative Bewertungen am Laufmeter hagelte. Die Entwickler selber konnten keine Stellungnahme zu den Kritiken liefern und mussten zum Schluss ihre eigene App kaufen um das ganze zu erklären.

3. Where are my customers? Von den ganzen 180'000 Nutzern haben einzig 3 Kontakt mit den Entwicklern aufgenommen.

4. Impossible to send refund? Der Amazon AppStore bietet den Entwicklern keine Möglichkeit den Kunden das Geld zurück zu vergüten.

5. Amazon Appstore is a disaster Den Entwicklern der jeweiligen App wird es fast unmöglich gemacht auf die Feedbacks der einzelnen Kunden einzugehen. Und somit können sich solche negativ Reviews von Nutzern schnell mal sehr schlecht auf die weitere Verbreitung der App auswirken.

6. What’s with the price? Amazon behält sich vor, die Preise selber zu regulieren, die App aus Schweden wurde kurzerhand halbiert

Leider häufen sich solche und ähnliche Storys in letzter Zeit, hoffen wir mal, dass dies wirklich nur die (wie überall einzelnen – stark verbreiteten) negativen Meldungen sind und nicht zum regelfall werden. Wenn ich mir aber ein paar Punkte anschaue, hätten die Leute von Amazon und auch dem Android Store doch ruhig aus den Fehlern Lernprozessen die Apple durchmachen durfte lernen können, schade haben sie das nicht…

(Via)

 

Martin @pokipsie Rechsteiner Ich bin ein dreifacher Familienvater mit einem Fable für Gadgets aller Art. Ich betreibe leidenschaftlich unterschiedliche Blogs und Podcasts und mach auch ein bisschen etwas mit Video. In meiner Freizeit beschäftige ich mich mit meinen Mädels, LEGO, der Bahn und Reisen so wie ich dazu komme.

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.