Home News Apple WWDC 2020 – Live Übertragung in Apple TV+ App
WWDC 2020 – Live Übertragung in Apple TV+ App

WWDC 2020 – Live Übertragung in Apple TV+ App

0

Apple Keynotes lassen sich normalerweise direkt über die Webseite des iPhone Herstellers verfolgen. Früher hab ich mir diese jeweils via AirPlay auf den heimischen Fernseher oder den Beamer geworfen. Das ist nun aber auch schon seit einigen Jahren nicht mehr nötig, da Apple eine extra App dafür auf die Apple TV gebracht hat.
Ab diesem Jahr werdet ihr die App nicht mehr benötigen. Apple wird den Livestream zur WWDC 2020 direkt in der Apple TV+ App ausliefern.

Live Übertragung in Apple TV+ App

Zukünftig werden somit Apple Keynotes direkt in der Apple TV+ App ausgespielt und sicherlich gibt es dazu dann auch die eine oder andere Pushmeldung. Der grosse Vorteil dabei ist sicherlich, dass die App auf allen Apple Devices vorinstalliert ist und von vielen bereits fürs Streamen der Apple Filme/Serien genutzt wird.
Doch nicht nur auf den Apple eigenen Geräten ist die App drauf, auch auf immer mehr smart TVs.

Die erste Keynote, über die Apple TV+ App, werdet ihr am kommenden Montag Morgen, dem 22.06.2020 ab 19:00 Uhr anschauen können.


WWDC was können wir erwarten?

Für all diejenigen die sich gerne überraschen lassen möchten, lest hier nicht weiter und schaut euch am Montagabend die Keynote an. Oder hört, ende nächster Woche unsere #GeekTalk News Folge zu der Keynote.

Hier im Blog, wie auch im Podcast haben wir uns schon vor längerem den Gerüchten abgeschworen. Natürlich kann man mit solchen Artikeln sehr viel Aufmerksamkeit und vor allem auch Klicks erreichen. Doch das ist schon lange nicht mehr meins.
Vielfach bringen solche Gerüchte (neben den vielen Klicks) vor allem auch enttäuschte Nutzer, wenn dann gewisse Funktionen schlussendlich doch nicht kommen. Deshalb bitte den Rest vom Beitrag hier mit Vorsicht geniessen.


WWDC 2020 – Neues zu iOS 14

Das erste Gerücht zu iOS 14 wäre ein grosser Schlag in Richtung Google und seinem Android Betriebssystem. Schon im letzten Jahr als iOS 13 für ALLE iPhones runter bis zum iPhone 6s/Plus vermeldete ging ein Raunen durch die Nutzerschaft. Immerhin ist das iPhone 6 mittlerweile ganze sechs Jahre alt.
Laut den Gerüchten soll iOS 14 auf den gleichen Smartphones laufen, wie auch schon sein Vorgänger.

Eine Neuerung soll auch den Homescreen betreffen. Hier soll, ähnlich wie bei Android schon seit vielen Jahren, eine Art App Drawer kommen. Womit ihr alternativ eure Apps in einer Liste angezeigt bekommt.

Seit iOS 12 findet ihr in den Notificaitons intelligente App Vorschläge. Diese soll Apple nochmals überarbeitet haben und euch Zeit- und Orts-abhängig App Vorschläge anzeigen.
So bekommt ihr daheim zum Beispiel immer gleich die Home-App angezeigt oder andere Smart Home Apps. Abends, wenn ihr normalerweise Serien/Filme schaut, kommt dann Netflix, Sky Show oder Apple TV+ angezeigt. Das Gleiche gilt während der Pendelzeit für die dafür meist genutzten Apps und so weiter.

Hartnäckig hält sich das Gerücht schon seit Jahren, dass Apple bald auch auf Widgets setzten wird. So, wie es Android Nutzer von ihrem Homescreen her kennen. Dieses Gerücht hat sich auch in diesem Jahr wieder fleissig aufgetan in den letzten Wochen und Monaten.


WWDC 2020 – AR App Gobi

An AR (augmented reality) arbeitet Apple schon seit einigen Jahren. Von Keynote zu Keynote durften wir uns neue und teilweise auch interessante Beispiele zeigen lassen.
Dazu hat Apple eine eigene Schnittstelle zur Verfügung gestellt und dafür in den beiden letzten Jahren auch fleissig die Werbetrommel gerührt.

Mit iOS 14 und iPadOS 14 soll das mobile Betriebssystem eine neue, vorinstallierte App bekommen. Diese hört auf den Namen Gobi.
Mit der App soll der Nutzer Objekte, für die er sich interessiert, oder spezielle QR-Codes einlesen und damit dann mehr Informationen bekommen. Hier drängt sich, wie in jedem Jahr, wieder das Gerücht um die ominöse Apple Brille auf, welche dafür natürlich prädestiniert wäre.


WWDC 2020 – iPadOS 14

Im letzten Jahr hat Apple für seine Tablets ein «eigenes» Betriebssystem herausgebraucht.
Dieses basiert natürlich nach wie vor auf dem Kern von iOS, Apple kann damit aber einfacher und gezielter Funktionen und Schnittstellen für die iPads bereitstellen.

Natürlich auch mit dem Stit
Natürlich auch mit dem Stit

Das eigene Betriebssystem, die Tastatur und der Stift lassen auf mehr hoffen. Der anpassbare Homescreen, die Nutzung von mehr als einer App auf einmal sind beides schon mal ein guter Weg. Hier muss sich in diesem Jahr aber nochmals deutlich mehr tun.

Schön wäre es, Apple eine API Schnittstelle für den Apple Pencil auch für andere Entwickler öffnen würde. So könnte ich dann, zum Beispiel in OneNote, den Stift einfacher und genauer nutzen.


WWDC 2020 – macOS 10.16

Das Betriebssystem für den Mac bekommt natürlich auch ein Update spendiert. Was nach macOS Catalina kommt, ist natürlich noch geheim, wir dürfen uns schon auf eine spannende Suche freuen.

Gerüchte rund um macOS habe ich auf die Schnelle keine wirklichen zusammen bekommen. Ausser, dass Apple mit Projekt Catalyst, die iMessage App vom iPad auf den Mac bringen will.


WWDC 2020 – watchOS 7

Auch, dass Apple Wearable, die Apple Watch wird sicherlich neue Möglichkeiten spendiert bekommen.
Neu soll der Nutzer mehr Freiheit bei den Watchfaces bekommen. Diese sollen sich anschliessend auch mit Freunden teilen lassen.

Ein Gerücht, dass sich schon seit knapp zwei Jahren hartnäckig hält, ist das Thema Schlaftracking. Dazu wird aber wohl auch eine neue Hardware nötig sein. Neuigkeiten zu der Hardware gibt es aber sicherlich erst wieder im September beim «iPhone»-Event.


WWDC 2020 – tvOS 14

Neuigkeiten zur Apple TV sind rar. Vieles gab es hier in den letzten Wochen nicht zu lesen.
Etwas was sich aber schon über Jahre hält, ist ein Apple-Dongle und somit günstigen Einstieg für die Nutzer. Dagegen sprechen aber die immer mehr Aufgaben, welche das Media-Center übernimmt.


ARM Chips für den Mac

Wir wissen, dass es passieren wird, nur noch nicht wann. Apple wird – wie auch Microsoft – Computer auf ARM-Chip-Basis auf den Markt bringen. Hier hat Apple, mit seinen eigenen iPhone-Chips, die sie einsetzten, einige Jahre Erfahrung im Chipdesign und kann damit sicherlich viel herausholen.

Interessant wird nur sein, wann das passiert und vor allem in welchen Geräten als Erstes. Wir im #GeekTalk Podcast sagen schon seit bald drei Jahren, dass dies wahrscheinlich ein MacBook 12″ sein wird. Das dünne, mobile Gerät, welches mittlerweile aus dem Apple Sortiment geflogen ist.
Der erst Chip wird ein A14X ARM Chip sein, sofern man den Gerüchten Glauben schenken mag.

 

Martin @pokipsie Rechsteiner Ich bin ein dreifacher Familienvater mit einem Fable für Gadgets aller Art. Ich betreibe leidenschaftlich unterschiedliche Blogs und Podcasts und mach auch ein bisschen etwas mit Video. In meiner Freizeit beschäftige ich mich mit meinen Mädels, LEGO, der Bahn und Reisen so wie ich dazu komme.

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.