Home News Android Apple will den Jailbreak über die Regierung in den USA verbieten lassen

Apple will den Jailbreak über die Regierung in den USA verbieten lassen

12

Im letzten Jahr wurde durch einen Rechtsspruch der Jailbreak vom iPhone/iPodTouch/iPad “legalisiert“, dies freute natürlich die Szene, welche es meist nach kurzer Dauer geschafft hat die neuen iOS Versionen zu knacken und für die Bastler frei zugänglich zu machen.

Jetzt gab der Amerikanische NBC Sender bekannt, dass Apple diesen Schritt mit der Regierung wieder verhindern möchte.

Apple hat sich da natürlich einen sehr guten Zeitpunkt für diesen Schritt ausgewählt. Geohot einer der ersten Jailbreaker des iOS hat vor kurzem auch die Playstation gehackt, dies gefällt Sony natürlich überhaupt nicht und die gehehn nach angaben des News Senders auch vor Gericht. (Nach aktuellsten Angaben ist Geohot mit dem hacken des “neuen” Windows Phone 7 beschäftigt mid dem Schritt wird er sich sicherlich keine neuen Freunde machen – im Gegenteil er könnte dazu beitragen dass die Hersteller Apple/Sony/Microsoft mit einem generellen Jailbreak verbot sogar durchkommen werden).

An zweiter Stelle ist natürlich der Punkt Sicherheit, nach aktuellsten berichten ist das mobile OS von Apple sicherer als das von Google, was sicherlich damit zu tun hat, dass es eher ein geschlossenes System ist (da sieht man wiedermal die Vorteile). Ein System dessen Quellcode im Web frei verfügbar ist ist natürlich einfach nach Sicherheitslücken durchsuchbar als es das iOS ist.

Das iPhone und die Exklusivverträge laufen immer wie mehr aus, in Deutschland im letzten Jahr und per 03. Februar auch in den USA. Diese Verträge waren auch für die meisten der Grund, warum es geknackt werden musste und durch diese öffnung fällt der Schritt für viele Nutzer schon mal weg (mein erstes aus den USA importiertes iPhone durfte ich ja auch Jailbreaken, damit ich es hier mit meinem Swisscom Vertrag nutzen konnte.)

Sicherlich ist es schön wenn man sein iPhone individualisiern kann, doch bei mir geht eindeutig  der Punkt Sicherheit vor Individualität.
Ich habe einfach keine Zeit und Lust mehr, nach jedem System Update zu basteln, bis mein Phone wieder so funtz wie ich das möchte. Das habe ich früher zu genüge getan und das überlasse ich allen die das gerne möchten.
Die meisten Menschen möchten ein Telefon einschalten, nutzen, und dann wieder abschalten nicht gross basteln, sich Gedanken machen über mögliche Viren, Angriffe oder sogar Virenscanner auf dem Mobiltelefon laufen lassen (wer will sowas geschweige denn auf einem Computer *g* – ich kenne Menschen die haben solch einen Scanner auf ihrem Smartphone *g*).

Ich möchte damit nicht behaupten, dass das iOS das sicherste ist was es auf der Welt gibt, oder das Apple nicht davor gefeilt ist dass es Angriffe auf ihrem OS gibt. Ich denke nur durch die Offenheit und vielen verschiedenen Wege eine App zu kaufen gibt es viel mehr Potential Schadsoftware auf ein Smartphone zu kriegen.
Beim iOS könnt ich mir mehr vorstellen, dass es vermehrt zu Phishing Attacken kommen wird in diesem Jahr. Nur wer auf sowas reinfällt ist ja wirklich selber schuld, ich mein wir werden fleissig davor gewarnt, durch die Bank, TV, oder auch dem Nezt, dass wir niemals unserer Passwörter, Geheimzahlen etc. bekannt geben sollen, weder am Telefon geschweige dann per Mail. Ich bin gespannt wie es mit den mobilen OS weiter geht und wie sie sich weiter entwickeln.

Ich persönlich denke, dass ein solches vorgehen, die Gegner von Apple freuen wird, da es einiges in der Presse darüber zu lesen gibt, sicherlich auch viel Quatsch, von Journalisten die keine Ahnung und/oder keinen Weitblick haben (oder einfach auf der neuen, ich schreib mal was negatives über Apple und bekomme mehr Leser Welle schweben). Aber auf längere Sicht beitete ein solches System durch die bessere Kontrolle sicherlich auch mehr Sicherheit.
Zusätzlich zum bald schon mehr verbreiteteren  Android OS wird das Apple Betriebssystem auch weniger zu fürchten haben (siehe Virenvielfalt beim OS Riesen Microsoft im Vergleich zum Mac OS X) von dem Standpunkt her ist eine Android übermacht sicherlich kein Nachteil 🙂
Ich werde auf jedenfall bei beiden OS weiterhin am Ball bleiben und fleissig testen 🙂

Was denkt ihr, ist dieser Schritt von Apple eine gute Idee? Oder der schon seit Jahr-zehnten gepredigte Untergang Apple's?

Martin @pokipsie Rechsteiner Ich bin ein dreifacher Familienvater mit einem Fable für Gadgets aller Art. Ich betreibe leidenschaftlich unterschiedliche Blogs und Podcasts und mach auch ein bisschen etwas mit Video. In meiner Freizeit beschäftige ich mich mit meinen Mädels, LEGO, der Bahn und Reisen so wie ich dazu komme.

Comment(12)

  1. Apple „in bed with government“ – das schmerzt! Wo sind die guten alten Zeiten geblieben, als Innovation und technisches Genie allein über den Status der Marktführerschaft entschieden?! (Hat es sie eigentlich je gegeben…?)

  2. Windows für Frauen ? Apple… 🙂 Spass beiseite, ich muss Apple teilweise recht geben. Sie hüten sich alles frei zu geben, denn sie sehen was bei Windows abgeht. Jeden Monat neuen Patches, die einen PC langsamer machen, und nicht immer helfen. Zu der Frage, wie weit dürfen und müssen sie alles regulieren, da bin ich mir nicht so sicher ob sie schon am Limit sind.

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.