Home News Apple Apple Watch Series 2
Apple Watch Series 2

Apple Watch Series 2

2

Neben einem neuen iPhone wurde auch, wie fast erwartet, eine neue Generation der Apple Watch vorgestellt. Die Änderungen sind übersichtlich, doch auch die grossen Befürchtungen vieler potentieller Käufer stellten sich nicht ein. In diesem Artikel möchten wir auf die neue Smartwatch von Apple eingehen.

Einen Artikel zur kompletten Apple Keynote findet ihr gleich hier im Blog und separat gibt es auch noch einen iPhone 7 und 7 Plus Beitrag.

Apple Watch Series 2

Apples Smartwatch erfreut sich – laut Schätzungen und den Aussagen von Apple selbst – grosser Beliebtheit. Genaue Verkaufszahlen gibt es hingegen nicht, die Umsätze der Uhr werden in der Bilanz von Apple nach wie vor in der Kategorie «Sonstiges» versteckt, in der sich auch Geräte wie das AppleTV oder der iPod befinden. Nichtsdestotrotz – Apple hält an der eigenen Smartwatch fest und bringt nun 1,5 Jahre nach dem Verkaufsstart eine, bzw. mehrere, neue Versionen auf den Markt.

Design

Die Uhr lautet nun auf den Namen «Series 2», in Sachen Design hat sich wenig getan. Dies ist Fluch und Segen zugleich. Zuerst der negative Punkt: Die Uhr wurde nicht dünner, optisch gibt es auch sonst keine Änderungen. All jene, die auf eine runde Version hofften – oder generell auf ein Design, das mehr dem einer klassischen Uhr entspricht – werden enttäuscht sein. Positiv hingegen ist, dass sich der Anschluss der Armbänder nicht verändert hat. Insofern können – wie zu hoffen war – auch die alten Armbänder weiter verwendet werden.

Stichwort Armbänder: Das bisherige Portfolio wurde stark zusammengestrichen und teilweise marginal im Preis reduziert. So werden in der Regel weniger Farben angeboten. Neue Apple Armbänder gibt es vorerst auch nicht – nur über Sondermodelle, auf die ich später eingehen werde.

An den Abmessungen bzw. Displaygrössen ändert sich nichts. Weiterhin werden die Uhren in 38mm und 42mm angeboten. Änderungen bei der Wahl der Materialien gibt es einige, doch auch dazu später mehr.

Hardware und Features

Endlich findet auch GPS den Weg in die Apple Watch. Damit ist beispielsweise endlich der autonome Betrieb beim Laufen – also ohne Handy – möglich. Zusätzlich ist die Uhr nun tatsächlich wasserdicht, bis zu 50 Meter – auch eine willkommene Verbesserung. Damit ist die Uhr, deren Fokus von Apple immer auf Sport gelegt wurde, auch für Schwimm-Workouts geeignet.

Im Inneren der Uhr hat sich jede Menge getan. Künftig verrichtet der Zweikerner S2 seine Arbeit im Gehäuse, damit erhöht sich die Performance eklatant. Das Display ist künftig doppelt so hell. Angesichts der unterschiedlichen Einsatzzwecke eine sinnvolle Änderung. In Sachen Auflösung ändert sich hingegen nichts – so auch nicht bei der Laufzeit, was angesichts der Features eine positive Nachricht ist. Apple gibt weiterhin 18 Stunden Laufzeit an.

Editionen und Preise

Zuerst zur mittlerweile alten Apple Watch: Diese wird weiterhin unter dem Titel «Series 1» verkauft. Eine spannende Info, die erst die Apple Seite offenlegt. Auch hier gab es Anpassungen bei der Hardware. Hier kommt ebenfalls ein neuer Zweikerner zum Einsatz, der S1P. Die Modelle ohne GPS beginnen bei CHF 299.- (EUR 319.-).

Die neue «Series 2» wird als Apple Watch, Apple Watch Nike+, Apple Watch Hermes und Apple Watch Edition angeboten. Die Watch fasst die alte Watch und Watch Sport zusammen. Es gibt Gehäuse mit Edelstahl oder Aluminiumgehäuse, an der Farbauswahl hat sich nichts verändert. Neu ist die Nike+ Variante, diese bietet spezielle – nur mit dieser Variante erhältliche – Bänder und zusätzliche Watchfaces. Letzten Endes wird die Nike Fuel Technologie völlig in dieser Uhr aufgehen. Sowohl die Apple Watch als auch die Apple Watch Nike+ beginnen bei CHF 419.- (EUR 419.-).

Die Hermes Edition kennen wir bereits von der ersten Uhr, Preise für diese gibt es auf der Apple Seite nicht. Die grösste – und trotzdem wahrscheinlich uninteressanteste – Änderung gibt es bei der Edition. Diese wird künftig mit weissem Keramikgehäuse angeboten. Und zwar nur noch mit diesem. Eine goldene oder roségoldene Variante gibt es nicht mehr. Die Preise beginnen bei CHF 1'429.- (EUR 1'449.-).

Alle Uhren können ab dem 09.09. vorbestellt werden und sind mit 16.09. verfügbar – mit Ausnahme der Nike Version. Wie die Webseite verrät, kann diese zwar auch schon ab Freitag geordert werden, wird aber erst Ende Oktober an die Kunden ausgeliefert.

 

Jan Gruber Podcaster, Blogger, Gamer, Switcher, Sportler - Unser Geek aus Wien

Comment(2)

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.