Apple - Tap to Pay

«Tap to Pay» – iPhone als Bezahlterminal verwenden

Mit «Tap to Pay» kündigt Apple eine neue Funktion für ihre iPhones «später in diesem Jahr» an. Gleich vorneweg, für alle, die das jetzt lesen und sich schon darauf freuen. Das Angebot startet wieder mal, wie so oft erst einmal in den USA.

Keine zusätzliche Hardware mehr

Denn, in den USA akzeptieren über 90 Prozent der US-Einzelhändler (vom gross bis zum kleinen Laden ums Eck) Apple Pay als Bezahlmöglichkeit. Womit natürlich eine sehr gute Grundlage geschaffen ist für die breite Akzeptanz in der Öffentlichkeit.

Bis anhin brauchte man für mobile Bezahlterminals ein Stück Hardware, welche man sich als Händler beim jeweiligen Anbieter erwerben musste. Diese Aufsätze, welche meist über Bluetooth, WLAN oder auch physisch am Lightning-Port angeschlossen werden, würden somit bald schon der Vergangenheit angehören. Zumindest, wenn der Laden über iPhones verfügt (funktioniert ab iPhone XS).
Obwohl ich mir denken könnte, dass Google bald auch schon eine eigene Kopie davon Lösung aus dem Hut zaubern wird.

Erst gerade in der letzten Woche haben wir uns im #GeekTalk News Podcast genau über das aufkeimende Gerücht dazu unterhalten. Schon wenige Tage später kam vonseiten Apple die offizielle Bestätigung, dass eben ein solcher Dienst geplant ist.

Mit einem zukünftigen iOS Update wird Apple für die Entwickler da draussen ein weiteres SDK anbieten. Das «Tap to Pay»-SDK erlaubt es dann Anbietern wie Stripe, ihre eigene Lösung dazu zu bauen.

Später dieses Jahr

Apple - Tap to Pay
Apple – Tap to Pay

Der Satz «Später dieses Jahr» kann natürlich so einiges heissen. Im nächsten iOS Update – bei dem auch die Face ID Entsperrung mit einer aufgesetzten Maske kommen wird – wird dies natürlich noch nicht dabei sein. Ich könnte mir gut vorstellen, dass die Funktion und die SDK pünktlich zur WWDC angekündigt wird. Somit würden wir dann erste Lösungen per Herbst dieses Jahres zu Gesicht gekommen.
Ich lasse mich aber, wie so oft, auch vom Gegenteil überzeugen.

Gegen Ende des Jahres, soviel hat Apple zumindest schon verraten, das Ganze in den Apple Store in den USA schon einmal ausprobieren.

Wann kommt Tap to Pay zu uns?

Vor allem wird es dann spannend, zu sehen, wie schnell sich solche Lösungen auch bei uns in Europa, im Speziellen im DACH Raum integrieren wird. Da jetzt, nach zwei Jahre im Einsatz die deutsche Sparkasse so glücklich ist mit der Apple Pay Umsetzung, könnte ich mir vorstellen, dass generell der Markt nicht mehr ganz so verschlossen ist, wie auch schon.

Da wir aber hier nicht einmal Apple Pay Cash und die Möglichkeit der Nutzung ausserhalb einer Kreditkarten/Debitkarten-Lösung haben, heisst es auf jeden Fall noch fleissig warten.

Bildquelle: Apple Newsroom

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top