Apple PeekPerformance Event

Apple Peek Performance Event

Wieder mal habe ich es geschafft, mich vor einem Apple Event nicht mit den Gerüchten zu beschäftigen und was soll ich sagen, ich war wieder mal sehr überrascht, was uns Apple alles so gezeigt hat. Heute Abend zeigte Apple am Peek Performance Event, auf welche tollen Gadgets wir uns in den nächsten zwei Wochen freuen dürfen.

Für alle, die weniger gerne lesen, drüben im #GeekTalk Daily könnt ihr die Neuigkeiten in Audio geniessen.

Apple TV+

Gestartet hat alles mit Apple TV+, dem Video-/Serien-Streaming-Angebot von Apple. Als grosser Fan von dem Dienst und den darin enthaltenen Inhalten, habe ich es mir vorgenommen, in den nächsten Tagen, in Ruhe nochmals genauer hinzuschauen, ob ich noch etwas Neues entdecken kann.
Mittlerweile habe ich es geschafft, alle Serien und Filme durchzuschauen und freue mich bei einigen auf die nachfolgenden Staffeln.

Eine etwas überraschendere Ankündigung war sicherlich das «Friday Night Baseball», Angebot. Nicht ganz meine Sportart und wohl auch eher für den amerikanischen Markt gedacht, doch spannend, dass Apple sein Portfolio auch weiter ausbreitet.


iPhone 13

Die aktuelle iPhone-Serie läuft gut, etwas anderes hätte ich auch nicht erwartet. Wie so oft, kam auch in diesem Jahr eine neue Farbe, am Frühlings-Event mit dazu. Im letzten Jahr hat die neue Serie schon mit dem Product Red gestartet, somit musste es in diesem Jahr eine neue sein.
Hätte ich nicht schon ein wirklich tolles iPhone 13 in der weissen (Polarstern)Edition, wäre die Versuchung extrem gross. Denn das neue Alpine-Grün gefällt mir sehr gut auf den ersten Bildern. Das muss ich mir unbedingt einmal in natura anschauen.


iPhone SE

Erfreulich auch die zweite iPhone-Neuigkeit, denn es gab nicht nur eine neue Farbe zu sehen. Das iPhone SE (hier die letzte Generation im Test) ist in einer 2022er-Version erschienen.

Dabei hat Apple nicht gespart und neben einem aktuellen 5G-Modem auch den aktuellen A15 Chip verbaut.
Die rückseitige 12 mp Kamera kann, in Kombination mit dem Apple eigenen Chip auch bessere Bildqualität auf das Display bringen und neben drei Farben ist es vor allem zu grossen Teilen aus recycelten Materialien gefertigt.


iPad Air

Neben den iPhones gab es auch Neuigkeiten im Tablet Bereich. Apple zeigte heute Abend das neue iPad Air Modell. Deutlich schneller, unter anderem Dank dem M1 Chip (mit 8-Core-CPU und 8-Core-GPU) und einem doppelt so schnellen USB-C-Anschluss für alle, die etwas mehr möchten als beim Schul-iPad und dennoch nicht gleich zu einem der beiden Pro Modellen zu greifen.

Das iPad Air
(Photo by Brooks Kraft/Apple Inc.)

Auch die Kamera im iPad Air hat eine Center Stage Kamera erhalten und somit rundet Apple das Sortiment ab.


Apple Silicon M1 Ultra

Apple hat in den letzten zwei Jahren der gesamten Computer-Halbleiter-Industrie gezeigt, was aktuell eigentlich machbar wäre, wenn man richtig plant und die Hard- und Software vereint. Wir wussten alle, dass auch nach dem Apple M1 Pro und Apple M1 Max in diesem Jahr noch etwas mehr kommen wird.

Zum neuen Prozessor
(Photo by Brooks Kraft/Apple Inc.)

Alle haben wir auf den Mac Pro geschielt und was uns Apple da wohl so zeigen mag.

Doch heute kam alles anders, Apple zeigte mit dem Apple Silicon M1 Ultra, dass sie nicht nur kleckern, sondern auch klotzen können. Apple hat hier einfach mal alles reingebuttert, was aktuell so geht. Das Eindrückliche, zu dem komm ich später erst noch.

Im neuen M1 Ultra bekommt ihr bis zu 128 GB RAM, 114 Milliarden Transisotren und 20-Core CPU, sowie 64-Core GPU unter.

Der neue Prozessor sei ganz achtmal schneller als der Apple M1-Chip. Das ist eindrücklich, das ist sehr eindrücklich. Aber Apple zeigte nicht nur einen neuen Chip, nein sie zeigten natürlich auch gleich die dazu passende Hardware.


Apple Mac Studio

Mit dem Apple Mac Studio kommt ein neuer, auf dem Mac mini aufbauenden, neuen Computer in die Studios dieser Welt. Hier zeigte sich, das Gerät ist nicht gemacht für den Durchschnittsnutzer.
Wieso auch, der aktuelle Mac mini ist ja schon eine Böllermaschine.

Der neue Mac Studio
(Photo by Apple Inc.)

Hinten am Gerät findet ihr 4 x Thunderbolt, einen 10 Gigabit Ethernet-Anschluss, einmal HDMI, zweimal USB 3.0 und einen 3.5 mm Klinken-Port.
Das beste aber kommt zum Schluss, oder besser gesagt auf der Vorderseite. Denn da findet ihr (je nach Ausstattung) 2 x USB-C / 2 x Thunderbolt 4 Anschlüsse und einen SD-Kartenslot. Ja, ihr habt richtig gelesen, ihr findet auf der Vorderseite einen Zugang für die gute alte SD-Karte!


Studio Display

Passend zum Monster-Rechner findet ihr neu auch einen ebenbürtigen Monitor im Apple Sortiment. Mit dem Apple Studio Display kommt ein wirklich tolles Geschoss auf den Markt.

Studio Display
(Photo by Brooks Kraft/Apple Inc.)

Schmale Ränder, horizontal oder vertikal zu nutzen, auch in Kombination mit einem VESA-Mount und dann auch noch mit True Tone, einem A13 Bionic Chip und einer 12 mp Center Stage-Kamera.
Eindrücklich sind sicherlich auch die sechs verbauten Speaker und das damit einziehende 3D- und Spatial Audio.


Fazit zum Peek Performance Event

Apple hat heute wieder mal gezeigt, was chice Hardware in Kombination mit der eigenen Software/Betriebssystem so alles bringen kann. Vor allem aber hat Apple geklotzt mit den neuen Möglichkeiten.

iPadOS und iPhoneOS 15.4
(Photo by Apple Inc.)

Hier bin ich natürlich gespannt auf die ersten Tests mit den neuen Boliden und könnte mir sehr gut einen solchen neuen Mac Studio und zwei dazu passenden Studio Displays vorstellen.
Damit könnte ich schnell, flüssig und vor allem in ganz neuen Dimensionen meine Videos schneiden und die ganzen Audio-Produktionen umsetzten. Ein Traum, ein wirklicher Traum wäre das Ganze!
Mit den neuen Geräten bekommt ihr wirklich tolle Hardware mit massig Leistung zu einem tollen Preis geliefert.

Der neue Apple Silicon M1 Ultra
(Photo by Brooks Kraft/Apple Inc.)

Was mich aber hellhörig gemacht hat, und damit schliesse ich mit dem Cliffhänger oben. Apple will später in diesem Jahr noch etwas zu den neuen Mac Pro erzählen. Hier frage ich mich, womit uns Apple da noch überraschen vermag. Vor allem aber, tun mir die Mitbewerber leid, denn die heulen nach heute Abend sicherlich schon die Kissen voll.

 

3 Kommentare zu „Apple Peek Performance Event“

  1. Pingback: iPhone SE 3 - Das kleinste iPhone geht in eine neue Runde | Pokipsie Network

  2. Pingback: gt0822 - NEWS - Keine Preise bitte - #GeekTalk Podcast

  3. Pingback: Magic Movie und Storyboard für iMovie 3.0 | Pokipsie Network

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top