Home News App Bistro Order – Die Zentralbahn und Elvetino testen neue Gastro Service App
Bistro Order – Die Zentralbahn und Elvetino testen neue Gastro Service App

Bistro Order – Die Zentralbahn und Elvetino testen neue Gastro Service App

1

Aufgewachsen bin ich in den Bündner Bergen, genauer gesagt in Filisur. Für alle deutschen und österreichischen Leser, das liegt ca. zwischen Davos und St. Moritz. Wenn es nicht gerade ins Nachbardorf ging und wir mit dem Velo/Mofa unterwegs waren haben wir die RhB genutzt. Einfach und gemütlich ging es mit ihr durch die ganzen Täler runter in die Zivilisation. Auf einer Reise von Chur nach Filisur ist mindestens zwei, wenn nicht drei mal der mobile Speisewagen vorbei gefahren.
Das gleiche war auch im Unterland in der SBB, doch in den letzten Jahren habt man die motivierten Mitarbeiter immer weniger beobachten können. Das liegt unter anderem sicherlich auch daran, dass immer mehr Bahnhöfe direkt vor oder auf dem Weg zum Gleis Möglichkeiten anbieten, sich noch kurz mit ess- und trinkbarem ein zu decken.

Bistro Order – Die Zentralbahn und Elvetino testen neue Gastro Service App

BistroOrder
BistroOrder
Entwickler: zb Zentralbahn AG
Preis: Kostenlos
‎Zentralbahn Bistro Order
‎Zentralbahn Bistro Order
Entwickler: zb Zentralbahn AG
Preis: Kostenlos

Ein weiterer Grund, ist sicherlich auch der vermehrte Einsatz von Speisewagen direkt in mitten des Zuges. Hierzu habe ich keine Zahlen, gefühlt aber hat diese Anzahl seit meiner Kindheit deutlich zugenommen.

Die Zentralbahn – Regionalbahn im Raum Luzern, Engelberg und Interlaken – testet aktuell ein interessantes Konzept. Für alle interessierten gleich vorneweg, das Angebot ist auf die 1. Klasse beschränkt. Wenn ihr dennoch das ganze mal spontan testen möchtet, dank der SBB App, könnt ihr ganz einfach auch kurz vor der Abfahrt ein bestehendes 2. Klassen-Ticket upgraden.

Die App ist ein Test der Zentralbahn und Elvetino AG und zeigt euch auf einen Blick das Sortiment vom Speisewagen. Einmal ausgewählt und bestellt landet diese im Speisewagen. Der Elvetino-Mitarbeiter bestätigt nun die eingegangene Bestellung und kann aus drei verschiedenen Zeitfenstern wählen. Hier stehen ihm 5, 10 oder 15 Minuten bis zur effektiven Lieferung zur Verfügung.
Bezahlt wird dann gleich vor Ort in Bar oder mit den gängigen Karten. Hier wäre natürlich die Integration von TWINT und Apple Pay noch eine Lösung um das ganze zu beschleunigen.

Achtung: Ein jeder Mitarbeiter im Speisewagen hat die Möglichkeit, den Dienst für eine aktuelle Fahr zu sperren, wenn zum Beispiel eine Gruppenreservation für den Speisewagen besteht oder gar dieser nicht bedient ist.

Noch interessanter wird die App natürlich wenn sie den für meinen Zug aktuellen Sortimentsbestand anzeigt. Mit IoT wären solche Dinge natürlich einfach möglich. Da die App auch weiss in welchem Zug ich mich befinde wäre eine solche Integration natürlich sinnvoll für die Zukunft, sollte sich der Dienst durchsetzten.

Ich bin schon mal sehr gespannt wie das das Experiment läuft und wie viele der Kunden diesen auch nutzen werden. Für mich würde ich das natürlich auch Schweizweit bei allen anderen Bahnen wünschen. Der Weg ist auf jeden Fall besser, als der mit den mobilen Wagen. So entstehen dafür keine Kosten, der Speisewagen ist ja sowieso besetzt und so können die Bahnen mehr Menschen mit diesem Dienst erreichen.

BistroOrder
BistroOrder
Entwickler: zb Zentralbahn AG
Preis: Kostenlos
‎Zentralbahn Bistro Order
‎Zentralbahn Bistro Order
Entwickler: zb Zentralbahn AG
Preis: Kostenlos

 

Martin @pokipsie Rechsteiner Ich bin ein dreifacher Familienvater mit einem Fable für Gadgets aller Art. Ich betreibe leidenschaftlich unterschiedliche Blogs und Podcasts und mach auch ein bisschen etwas mit Video. In meiner Freizeit beschäftige ich mich mit meinen Mädels, LEGO, der Bahn und Reisen so wie ich dazu komme.

Comment(1)

  1. Absolut tolle App, wenn ich das so lese. Nur schade, das es nur auf die erste Klasse begrenzt ist. Das würde sich sicherlich auch für die 2te lohnen. Ich würde mich bei einer längeren Fahrt auch über einen Kaffee freuen.

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.